Neuigkeiten:

  • April 23, 2019, 04:36:41

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Mc Claudia

Seiten: [1] 2 3 ... 67
1
Liebe Crysalgira,

so mir am Mittwoch 24. April am Abend nicht der Himmel aufm Kopf fällt oder mich sonst irgend eine grausliche Krankheit wieder einholt, steh ich um 19:00 Uhr Habt acht am Steinkreis!  :thumbsup:

Da ich auf meinem e-Scooter rollere, werd ich gleich direkt zum Steinkreis kommen, wenn das OK ist.
 :)



2
Ahoi, Meister Baldur,

ich will auch wieder Steak-Essen-kommen!

Für mich bitte einen Platz reservieren.

DANKE!  :thumbsup:

3
Hi Frater,

 so gut kenn ich mich nicht aus.

Es werden von der Kabbalistik an sich verschiedene Strömungen angesprochen (orthodox-jüdisch, magisch, poppig-modern, Rabbi (keine Ahnung) aus dem 19. Jhdt. usw.).

Die verschiedenen Lebensbäume werden nicht direkt behandelt, aber es gibt viele Aufzeichnungen aus diversen Handschriften, die die Kabbalistik-Experten sicher kennen.

Viel genauer steht alles im dort erwerbbaren Ausstellungskatalog. Das ganze hätte man in der Ausstellung gar nicht unterbringen können, was es da drüber zu schreiben gibt.  :)

4
Slania,

war gestern mit meinen Freund/innen in der Ausstellung. Es ist sehr mystisch und echt sehenswert!
Eine gute Mischung aus mittelalterlichen Handschriften, moderner Kunst, Filmchen und Musik, diversen Ritualgegenständen und Amuletten und historischen Informationen.

Hier ein paar Bilder zum Anfüttern  :D  :
https://c.gmx.net/@334692007978992335/IzszttMqSxKnJgfVErb_KQ

Das jüdische Museum ist sowieso cool. Gut sortierter Museumsshop und ein leckeres Café.

Bis 3.3.2019 gibts die Ausstellung noch.

5
Slania Iril,

also - die Frage auf Deine Antwort, warum unser Verein "Feuerkreise" heißt, lässt sich ganz banal beantworten:
Wir hatten keine bessere Idee, mit der wir (fast) alle halbwegs einverstanden waren bei der Vereinsgründung.  :D

Ein anderer Name - Irrlicht - wäre auch fast gekommen, soweit ich mich erinnern kann (ist schon 10 Jahre her), oder Weltenbaum oder Steinkreis - letzteres gibts aber schon in Deutschland.
Feuerkreis (Sg) hätten wir am liebsten gehabt, aber so hieß schon ein Pfadfinderverein.

Da der Verein ja einen Schirm bzw. ein Netz für alle möglichen Traditionen, Konfessionen, Glaubensrichtungen, Rituale etc. ist, war nur ein Name möglich, der von sich aus alles und nix bedeutet und auch keinerlei bestimmte Richtung hervorhebt (daher auch kein "Weltenbaum" - wäre einer meiner Ideen gewesen - da dies v.a. an Schamanen und Asatru erinnert).

Du kannst Dir unter dem Begriff also gern alles mögliche vorstellen, wie es Dir beliebt.  :thumbsup:

Im Text der Vereinsinfo habe ich dann den Begriff in einen halbwegs passenden Rahmen geschrieben.

Eines könnte man sagen: Feuer, in welcher Form, sind so ziemlich in (fast) allen Riten in (fast) allen Traditionen und Religionen quer über den Erdball, in verschiedensten Arten, ein Symbol oder Teil einer Kulthandlung. Mal nur Räucherwerk, mal eine Kerze, mal ein Traditionsfeuer, mal ein ewiges Licht, mal der frühere Feuerherd in einem antiken Haus, mal einfach nur eine Form des Lichts usw. usf. Feuer war eins der ersten Dinge, die die Hominiden entdeckt haben. .....

In meiner Religion, keltischer vorchristlicher Polytheismus (10 % historisch, 90 % aufgrund fehlender Evidenz neu erfunden) gehört Feuer AUCH dazu, aber m.E. nicht nur. Ist ein Teil. Meine Gottheiten kann ich aber auch ohne Feuer verehren, wenns keine Zündelmöglichkeiten gibt.  :D


6
Slania Nachtfalke,

da ich keinerlei Orga mehr mache(n will), geh ich zu so Kleinigkeiten einfach privat hin mit meinen Freund/innen.

Wenn mir nicht der Himmel aufm Kopf fällt, sind wir diesen Sonntag (10. Februar 2019) um 15:00 Uhr dort.
Ganz gemütlich, ohne Führung. Einfach so.
 :)

7
Das schwarze Brett / Kabbalah-Ausstellung im jüdischen Museum Wien
« am: Februar 03, 2019, 14:59:14 »
Shalom!

Im Jüdischen Museum Wien, und zwar jenes in der Dorotheergasse 11, 1010 Wien, gibt es bis 3. März 2019 eine Ausstellung über die Kabbalah:

http://www.jmw.at/de/exhibitions/kabbalah

Öffnungszeiten: Jeden Tag außer Samstag, von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Bin schon neugierig!  :thumbsup:


8
Das schwarze Brett / Re: Gott und die Welt - Ausstellung bei Liezen
« am: Januar 29, 2019, 19:58:19 »
Danke für die Info. Das wusste ich nicht.

Hättst auch gleich verlinken können.  8)

9
Das schwarze Brett / Re: Gott und die Welt - Ausstellung bei Liezen
« am: Januar 26, 2019, 23:34:34 »
Hi Athunis,

sorry für die späte Antwort.

Also aus meiner Sicht schaut das Band aus wie ein Zierband. _IUI_IUI_IUI_IUI_

Wenn es wirklich was aussagen soll, dann drei Buchstaben, die sich öfters wiederholen. Am besten, Du zeigst das Foto jemanden, der/die arabisch beherrscht!  8)

Oder die Künstler des Torbogens wollten es einfach nur so ausschauen lassen, als ob es arabisch wäre. Also was man heute "Kulturklau" nennt.  :D :D :D

10
Ritualkreis / Re: Kraftort erschaffen?
« am: Januar 20, 2019, 13:32:47 »
Slania Iril,

wenn Du in Wien wohnst, was ich annehme, empfehle ich den Platz, den wir damals auch für öffentliche Rituale genutzt haben, und wo immer wieder einzeln Heid/innen hinkommen und ihre kleinen Riten feiern. Der Steinkreis auf der Donauinsel. Habs auf Google-Maps sogar gaudihalber als religiösen Ort eingegeben  :)  :
https://goo.gl/maps/7fu3QzeEcC62

Man kommt leicht hin, ist im Prinzip auch behindertengerecht, weil alles eben ist. U-2-Station "Donaustadtbrücke" - Ausgang hinten, also zur Neuen Donau (nicht nach vorn, da gehts zur Alten Donau).

Dann einfach nach dem U-Bahn-Ausgang links runtergehen zur coolen Fußgängerbrücke, die auf die Donauinsel führt. Dann auf der Donauinsel links, flussabwärts gehen, aber schauen, dass man auf dem mittleren, eher rechten Weg ist. Nach ca. 15 Minuten Gehzeit siehst Du, knapp vor der Ostbahnbrücke, auf der linken Seite eine große Wiese, wo schräg hinten der Steinkreis ist. Dahinter sind Sträucher und Bäume.

In der Mitte des Steinkreises hat sich für die meisten Ritualisierer/innen ein kleiner Altarplatz etabliert. Feuer machen ist verboten. Solange es aber nur Mini-Feuer sind, wird nix passieren (dass man bei grundsätzlichem Grillverbot bei sommerlicher Trockenheit überhaupt kein Feuer machen darf, versteht sich von selbst).

Liebe Grüße

Mc Claudia

11
Das schwarze Brett / Re: Gott und die Welt - Ausstellung bei Liezen
« am: November 13, 2018, 19:24:46 »
Hi Athunis,

ich bin glaub ich schon blind. Eine arabische Inschrift hab ich in den zwei romanischen Kapellen nicht entdeckt. Wennst ma genau mitteilst, welches Bild, Du meinst, und wo die Inschrift da ist?

Was ich fast als arabisch gedeutet hab, war in der zweiten Kapelle das Bild mit dem Reiter / der Reiterin auf dem Pfau-Fabelwesen. Das hat mich an Mohammed erinnert, der auf so einem Fabelwesen in den Himmel aufsteigt. (siehe Anhang) Aber ich glaub eher, dass es um die hl. Katharina geht ....  ;)

Die Malereien sind lt. Infoblatt in der Johanneskapelle um 1160 und in der Katharinenkapelle um 1300 entstanden. Wenn da wirklich auf arabisch irgendwo Allah steht, würd mich das wundern. Entweder ein moderner Moslim hats reingekritzelt oder ein Kreuzfahrer nach seiner Rückkehr, oder es schaut einfach nur so aus.  8)

12
Das schwarze Brett / Re: Gott und die Welt - Ausstellung bei Liezen
« am: Oktober 24, 2018, 19:51:45 »
Schön wars!

Hier der link zu meinen Fotos von:
Gasthof Ortner, Grimming, Schloss Trautenfels und Ausstellung, Pürgg, Stift Admont, Gesäuse, Weidendom und Mariazell zum Schluss:

https://c.gmx.net/@334692007978992335/-Gx_fCjIQOCRzLsZ0Ssw9g

Viel Spaß beim Angucken!

Die Religionsausstellung hat mir gefallen, weil man sich wirklich bemüht hat, mehr zu zeigen, als nur die üblichen 5 "Weltreligionen". So waren auch einige antike und urgeschichtliche Dinge da, Voodoo-Kultgegenstände, Infos über Sikhs, Bahai etc.

Am lustigsten fand ich das "U-Bahnnetz", das die verschiedenen Jenseitsvorstellungen der Religionen symbolisiert. Da war sogar Schamanismus dabei. Und dann der Gebetomat. Ein Automat, wo man alle möglichen Gesänge und Gebete anhören konnte, auch Voodoo, Native Americans, Borneo, Mongolen, Japan, China ..... Echt cool!

Neben dem Schloss Trautenfels ist einer der größten alleinstehenden Berge - der Grimming. Mein Gefühl gegenüber diesem Riesenfelsblock bestätigt seinen Namen. Mächtig und wuchtig. In seiner Nähe fühlt man sich leicht erdrückt.

Pürgg ist höchstinteressant - das Kaff hat eine kleine Kapelle der Romanik mit einem der schönsten erhaltenen romanischen Fresken! Echt genial.

Heidnisch interessant ist im Gesäuse auch der Weidendom. Sehr romantisch - ein Tempel aus lauter Weiden!

Und in Mariazell gibt es hinter der Kirche eine moderne Neuheit: die Kerzengrotte. Den Ahn/innen gewidment kauft man sich Kerzen und stellt sie dort auf. Da diese Grotte ein runder Raum ist und rundherum alle Kerzen stehen, ist es warm wie in der Sauna und ziemlich mystisch!

Alles Liebe und schönes Samhain

Mc Claudia

13
Das schwarze Brett / Re: Gott und die Welt - Ausstellung bei Liezen
« am: August 05, 2018, 17:38:32 »
Sodala,

wenn niemandem der Himmel aufm Kopf fällt, fahre ich zusammen mit zwei Lieben (Familie) am Freitag, 19. Oktober hin zur Ausstellung.
Wir übernachten dort im Ortnerhof und am nächsten Tag (Samstag) wieder zurück.
http://www.ortnerhof-ennstal.at/

Nur für den Fall, dass andere Interessierte auch zufällig zu dieser Zeit hinwollen - dann kömma uns dort treffen!

Alles Liebe

Mc Claudia

14
Das schwarze Brett / Gott und die Welt - Ausstellung bei Liezen
« am: August 05, 2018, 00:20:20 »
Slania,

habe grad in der Sendung "Religionen der Welt" erfahren, dass es seit vorigem Jahr bis zum 4.11.2018 eine höchst interessante Ausstellung gibt über die Verschiedenheiten und Ähnlichkeiten verschiedener Religionen - vom Beginn der Menschheitsgeschichte bis heute. Der Trailer gefällt mir sehr. Hier der link:

https://www.museum-joanneum.at/schloss-trautenfels/ausstellungen/ausstellungen/events/event/5504/gott-und-die-welt

Die Ausstellung ist im Schloss Trautenfels in Trautenfels > Gemeinde Stainach-Pürgg > Bezirk Liezen > Steiermark.
Von Wien fährt man lt. Google-Maps mit dem Auto ca. 2,5 Stunden.

An alle, die die Ausstellung vielleicht schon gesehen haben - zahlt sich eine Anfahrt aus?

Die Umgebung ist jedenfalls ziemlich romantisch, und das Schloss schaut auch cool aus.

Ein Feuerkreise-Event wäre hier super, nur hab ich null Ahnung, wie man sowas planen soll, was meilenweit von mir weg ist.
Ich werds mir daher möglichst bald privat angucken, so ich dazukomm. Denn genau dieses Thema hat grad mein größtes Interesse!

Sollte ein Event draus wären - super!
Aber angucken tu ichs mir auf jeden Fall.

Alles Liebe

Mc Claudia

15
Slane Nachtfalke,

sorry für meine späte Antwort. Zeitmangel ist irgendwie mein größtes Problem.  :D

Danke für Deinen Hinweis. Ich wünsche Dir für Eure Burgforschung auf jeden Fall viel Erfolg!

Was das bottum up und top-down betrifft, wäre ich für einen Mittelweg. Also - ähnlich wie Hermeneutik - gegenseitiger Respekt und Versuch des Verstehens.

Was moderne Religionen betrifft, die sich auf längst vergangene Kulturen samt leider verschollenen Quellen berufen (also auch meine), könnte man die Hermeneutik zwar nutzen (Interpretation von Fakten), aber mit Sicherheit kommen dadurch verschiedene Ergebnisse hervor. Und die einzige Möglichkeit, damit klar zu kommen, ist gegenseitiges Verständnis der verschiedenen Ideen. In dem Moment, wo ich ein Dogma entwerfe, setze ich voraus, dass ich Recht habe - oder ich gründe eine definitiv moderne Religion mit einem modernen Dogma, wobei dann die Fakten nur mehr eine untergeordnete Rolle spielen, denn wissenschaftliche Fakten können sich immer wieder ändern und erweitern ...  :icon_twisted:

Ich glaub, ich fühl mich grad auch da voll hermeneutisch.  :D


Seiten: [1] 2 3 ... 67