Neuigkeiten:

  • Dezember 18, 2018, 12:45:53

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: aktuell...  (Gelesen 3564 mal)

Athunis

  • Member
  • *
  • Beiträge: 362
    • Profil anzeigen
    • http://21divisionen.de.tl
aktuell...
« am: März 07, 2014, 20:00:54 »
wer von euch arbeitet noch in dieser Fastenzeit und Osterzeit magisch/spirituell? Oder habt ihr die wegen der christlichen Symbolik aus dem Kalender gekickt?
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"...Licht, Rum, Tabak, Glaube und die Probleme sind gelöst..."

21divisionen.de.tl

dagaz

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 955
    • Profil anzeigen
Re: aktuell...
« Antwort #1 am: März 08, 2014, 18:58:31 »
ich arbeit magisch, wenn was anfällt. und die jahreszeit ist mir dann relativ wurscht. da schau ich eher auf die mondphase. soll was kommen, nehm ich den zunehmenden mond, soll was gehen, den abnehmenden.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
dæg byþ drihtnes sond - deore mannum
mære metodes leoht - myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum - eallum brice

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.223
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: aktuell...
« Antwort #2 am: März 09, 2014, 02:05:19 »
ich faste ...
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Nordana Rone

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 158
    • Profil anzeigen
Re: aktuell...
« Antwort #3 am: März 09, 2014, 22:01:28 »
Es ist für mich eine sehr heikle Zeit, wo die Weichen für den Verlauf des gesamten Jahres gestellt werden. Je nachdem arbeite ich dann magisch und/oder spirituell abgesehen vom Jahreskreisfest.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Lay an egg each day, the rest you sleep away!

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.291
    • Profil anzeigen
Re: aktuell...
« Antwort #4 am: März 19, 2014, 11:23:31 »
ich faste auch, aber das tue ich vor jedem Jahreskreisfest, ist also nix Außergewöhnliches bei mir  :)
Reinigung - innen und außen
Vorbereitung - physisch und psychisch (mein Garten, meine Kräuter, einstellen auf die kommende arbeitsintensive Zeit, Dinge angehen, welche unerledigt geblieben sind)

warum soll ich den Frühlingsanfang kicken, nur weil andere sich diese Zeit auch gekrallt haben?  :D
hat bei mir halt eher mit Geburt, mit Neuanfang, mit Erwachen zu tun als mit Tod und Sterben ...

Crysalgira
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway .... Gedankensplitter - http://pagan.twoday.net

Funkelchen

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 581
    • Profil anzeigen
Re: aktuell...
« Antwort #5 am: März 20, 2014, 13:30:10 »
Halloooo.
ich hab das "christliche" rausgekickt....
wenn ich faste, dann aus persönlichen Gründen.
Ich halte es da mit  "Ich gebe, damit Du gibst" ....

Wenn wer Fragen dazu hat, mich gerne fragen ! :-)
lg
Funkelchen
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"Am besten schmeckt Spinat wenn er 2 min. vor dem Verzehr durch Steak ersetzt wird!" :-)

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.223
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: aktuell...
« Antwort #6 am: März 20, 2014, 16:27:56 »
@Funkelchen:

Bloß weil meine persönliche Fastenzeit zufällig in die christliche fällt, heißt das nicht, dass ich christlich faste.  :D  Es ist nur die praktischste Zeit, weil:

im Winter gibts Weihnachtsbäckerei, reichlich Alkohol, guten Fisch, Faschingskrapfen usw.
im Sommer ist Grillsaison und Urlaubszeit, also schlemmen und viel gutes Grillfleisch und Fisch und Meeresfrüchte und kaltes Bier am Abend
im Herbst ist die Jagdsaison, also leckeres Gansl, Wild, nochmehr Gansl, nochmehr Wild, und die Fasane - hmmm lecker

Ergo: bleibt nur der Frühling. Bei meiner Version faste ich 33 Tage (wegen der vedischen magischen Götteranzahl, passt einfach). Und es fällt hauptsächlich in den keltischen Monat Ogronnios (der Kalte), der nach meiner Coligny-Kalender-Version in den Februar/März fällt. Seitdem ich diesen Kalender verwende, war der Aschermittwoch zufällig immer am Monatsanfang von Ogronnios, was auch nicht verwundert, weil der Coligny-Kalender lunisolar ist.

Für den Monat Ogronnios habe ich als Monatsgottheiten die Sirona (Heilung, Klarheit, Reinigung) und den Esus (Opferung, Selbstopfer, Härte, zurück zur Quintessenz). Ich finds einfach passend.

Außerdem ist meine Fastenregel strenger als die christliche. Neben "Kein Fleisch" fällt bei mir auch Fisch, Meeresfrüchte, Eier, Alkohol, Süßkram, Kaffee, Schokolade, Frittiertes und Paniertes und Milchprodukte aus Massentierhaltung. Ist also eine Mischung aus ethischer und gesundheitlicher Fragestellung.

Soweit mein Fastenzeitprogramm.  :)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Athunis

  • Member
  • *
  • Beiträge: 362
    • Profil anzeigen
    • http://21divisionen.de.tl
Re: aktuell...
« Antwort #7 am: April 04, 2014, 12:18:28 »
Bei mir ist der Altar sowie rituelle Arbeit derzeit soweit geschlossen. Bis auf wenige Ausnahmen.
Jetzt schön langsam wird das fade und ich werde etwas unruhig.

Andererseits wachsen und erwachen die Gottheiten mit der Sonne und dem neuen Jahr, Aufgaben werden verteilt und Visionen werden geschickt. Was auch wiederum mühsam ist.

Danke fürs Zuhören und Lesen  :D
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"...Licht, Rum, Tabak, Glaube und die Probleme sind gelöst..."

21divisionen.de.tl

Athunis

  • Member
  • *
  • Beiträge: 362
    • Profil anzeigen
    • http://21divisionen.de.tl
Re: aktuell...
« Antwort #8 am: Mai 26, 2014, 20:06:16 »
Weil ich vor Ostern mehr darüber geschrieben habe, schreib ich jetzt noch einen Abschluß des ganzen hier rein. Nachdem die Arbeiten und der Altar wieder geöffnet wurden, treibens die Gottheiten sehr bunt. Da wird mit wieder sehr bewusst, das diese meine Arbeit oder Religion sehr lebendig ist... Da quasseln die Gottheiten schon mal wie blöde... als Westler finde ich, neigt man dazu zu ignorieren und nicht zuzuhören und eine religiöse Praxis, wenn man mal involviert ist, lässt sich auch nicht wie ein sprudelnder Kochtopf so einfach abstellen. Man ist darin und lebt darin. Auch wenn der Versuch da ist, "normal" zu leben und nicht dauernd in religiösen Riten involviert zu sein, es gibt ja doch Probleme im Leben, die wollen gelöst werden. und da wollen noch andere helfen und tun. Und die wollen auch gehört werden. Wenn man nicht hört, dann ist man selbst der Blöde... und das Problem kann schon größer werden als gedacht.
Viele Gottheiten neigen auch dazu zwar klar zu erscheinen, aber auch wiederum nicht klar genug um immer einen Volltreffer beim erraten zu erreichen. Oder hat man beim Raten einfach nur bestimmte Zeichen nicht gedeutet, im Nachhinein ists dann ja doch klar, wer da so da ist.
Und auf dem Platz, der sich Altar nennt, formiert sich ein Stelldichein. Es herrscht Platzmangel und alles will seinen und ihren Platz haben und "da" sein. Ich brauche einen Tempel! In der Größe und Funktion des Pantheons.
Manchmal bin ich neidisch auf die Monotheisten, da gibts einen für alles. Den hab ich zwar auch, aber der ist nicht so präsent. Nennt sich aber selbst omnipräsent. Naja.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"...Licht, Rum, Tabak, Glaube und die Probleme sind gelöst..."

21divisionen.de.tl