Neuigkeiten:

  • April 23, 2019, 04:38:44

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Sinarian Wicca  (Gelesen 5094 mal)

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.234
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Sinarian Wicca
« am: September 11, 2014, 23:13:22 »
Liebe Leute,

auf Wunsch von Sina mach ich ein bisschen Werbung für alle Wicca-Interessierte. Ich habe sie am letzten Stammtisch kennengelernt, und sie plant ein ziemlich spannendes Projekt, wozu ich ihr alles Gute wünsche, auch wenn ich selbst keine Wicca bin.

Sie plant mit ihrem Wicca-Verein genügend Wiccas und Interessierte zusammenzubekommen (300), um Sinarian Wicca als religiöse Bekenntnisgemeinschaft anzumelden.

Hier ist ihre Site für nähere Infos.

http://www.mysticmoon.at/

Na dann! Blessed be  :)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Nordana Rone

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 158
    • Profil anzeigen
Re: Sinarian Wicca
« Antwort #1 am: September 14, 2014, 23:05:57 »
Oh, und ich dachte, es sei für Wicca im Allgemeinen. So, nun ist es mir doch zu sehr personenbezogen. Schade. Aber viel Glück natürlich :-)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Lay an egg each day, the rest you sleep away!

AnufaEllhorn

  • Member
  • *
  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
    • http://www.wurzelwerk.at/AnufaEllhorn
Re: Sinarian Wicca
« Antwort #2 am: September 15, 2014, 16:51:16 »
Well met, alle zusammen ;)

Für "Sinarian Wicca" fehlt mir immer noch ein bissl der Plan  :weißnicht:  - weil´s (wieder einmal) um irgendeine Form von staatlicher Anerkennung geht, die imho durch jeden Verein genauso erreichbar wäre.
Mehr ist in Österreich nur drinnen, wenn der Überbegriff derartig breit gefasst ist (damit überhaupt 300 Leuts unter einen Hut zu kriegen wären), dass jeder, der irgendwas macht außer einer "anerkannten" Religion, gewillt ist sich darmit zu definieren - und wenn viele schon mit "Heide" ein Problem haben, dann kann ich mir echt ned vorstellen, wie das gehen sollte ...

Also warum nicht wieder einen Verein gründen und gut is??  :gruebel:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Bright blessings
Anufa

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.234
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Sinarian Wicca
« Antwort #3 am: September 15, 2014, 22:34:52 »
Naja, Sina hat nen Verein gegründet. Und sie hat große Pläne. Ob sie aufgehen, wird die Zeit weisen.

Mehr kann ich dazu nicht sagen. Wer sich näher dafür und ihre Motivation interessiert, kann sie ja gern selber anschrifteln.  ;)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Siana

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Sinarian Wicca - VORSTELLUNG
« Antwort #4 am: November 08, 2014, 18:34:39 »
Hallo Feuerkreis,

lange habe ich überlegt, ob ich mich in diese Diskussion einbringen sollte oder nicht. Jedoch entschied ich mich letztendlich für ein Ja, da ich euch sowohl meine Ansichten zur offiziellen Anerkennung, als auch Sinarian Wicca vorstellen möchte.


Sinarian Wicca beruht zwar auf der Basis "Wicca", doch gibt es einige Unterschiede, zu denen mich Göttin und Gott inspiriert haben. Die Kernlehre ist ähnlich, doch gibt es in den Praktiken Unterschiede.

Welche sumerischen Einflüsse hat Sinarian Wicca? Wir feiern in unserem Jahresrad nicht nur die "klassische" Erzählung des Gottes und der Göttin, sondern haben auch eine religiöse Geschichte aus dem alten Sumer integriert. Die Geschichte und den Ritus möchte ich (vorerst) nicht online stellen. Seit früher Jugend setze ich mich intensiv mit den Sumerern auseinander und habe die Bücher von Samuel Noah Kramer richtiggehend verschlungen. Ich mag die lebendige Götterwelt der Sumerer. Andere bevorzugen die griechischen, germanische, römische oder eine ganz andere Kultur. Sinarian Wicca habe ich durch meine Erfahrungen, sowie durch Inspiration und Kontakt mit Göttin und Gott ins Leben gerufen.

 

Die fünf Säulen von Sinarian Wicca sind:

-Familiäre Gemeinschaft

-Selbstentwicklung

-Erfülltes Leben

-Liebe

-Respekt und Achtung gegenüber der Natur

 

Die Göttin, mit all ihren Unterschiedlichen Namen und Erscheinungen, als auch der Gott mit seinen unterschiedlichen Namen und Erscheinungen bilden den spirituellen Mittelpunkt. Jeder entwickelt seinen eigenen Bezug zur Göttin und zu Gott, individualisiert durch die jeweiligen Erfahrungen. Für Rituale werden meist "Göttin und Gott" oder zwei Namen als Anrede benutzt.

Als Pioniere bei Sinarian Wicca befinden wir uns in einem Prozess der fortlaufenden Weiterentwicklung der alten Traditionen. Wir freuen uns Teil dieses Prozesses zu sein und neue, geistige Erfahrungen zu erleben. Die Auseinandersetzung mit Göttin, Gott und der eigenen Göttlichkeit stehen dabei immer im Mittelpunkt.

Die offizielle Anerkennung als Glaubensgemeinschaft, später auch Religion repräsentiert nicht den Kern meiner Bestrebungen. Ich fühle mich von Göttin und Gott berufen, die suchenden Seelen der Menschen geistig zu nähren und ihnen dabei zu helfen, durch persönliche Erfahrungen mit Göttin und Gott ein erfülltes und glückliches Leben zu führen. Diese Ziele möchte ich mit und durch eine lebendige und aktive Gemeinschaft verwirklichen.

Mir ist sehr wohl bewusst, dass Heiden die reformatorischen Züge von Sinarian Wicca in Frage stellen und diese kritisieren. Doch freue ich mich, ein persönliches Gespräch anzubieten, um eventuelle Missverständnisse und kritische Punkte persönlich zu besprechen.

Jede Woche lerne ich suchende Menschen kennen, die sich nach einer solchen Gemeinschaft und einem religiösen Weltbild sehnen. Sie werden besonders vom Wesen der Göttin, der Gemeinschaft und dem Bezug zur Natur angezogen. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass wir uns über alle Suchenden freuen. Allen anderen, die bereits ihre Gemeinschaft gefunden haben, wünschen wir natürlich ebenfalls ein glückliches und erfülltes Leben im Rahmen ihrer Glaubenssätze. Falls sonst Interessierte, sich der Gemeinschaft und den Prinzipien von Sinarian Wicca öffnen wollen, heißen wir sie herzlich mit offenen Armen willkommen. Die Gemeinschaft lebt besonders von einer aktiven Teilnahme und Mitgliedschaft. Die Mitglieder von Sinarian Wicca sind untereinander gleich und dazu angehalten, sich auch aktiv an Feiern, Ritualen und Geschehnissen zu beteiligen und sich mit ihren Ideen und Wünschen einzubringen. Alle Mitglieder meines Vereins werden bezeugen, dass ich weder diktiere noch wichtige Entscheidungen im Alleingang bestimme. Im Gegenteil, es ist mir wichtig, dass jeder die Möglichkeit hat sich einzubringen, denn davon lebt diese Gruppe. Bei unüberbrückbaren Unstimmigkeiten halte ich Rücksprache mit Göttin und Gott um inspiriert über den Einzelfall zu entscheiden.

Bei Kontakt mit Heiden möchte ich in Zukunft darauf hinarbeiten, die Gemeinsamkeiten in den Mittelpunkt der Diskussion zu stellen sodass sich beide Gemeinschaften daran erfreuen können. Bisweilen waren eher Unterschiede der zentrale Diskussionspunkt, was nach meinem Gefühl eher Spannungen verursacht hat. Deshalb möchten wir uns als Gemeinschaft davon distanzieren, da Diskussionen über Unterschiede und die Kritik am anderen keine der beiden Gruppen spirituell aufbaut. Wir sind doch alle Teil der Göttin und des Gottes und ihr Wille ist es sicherlich nicht, dass wir Differenzen in den Vordergrund stellen. Daher bekräftige ich mein persönliches Engagement, Streitgesprächen aus dem Weg zu gehen und mich um eine spirituell erbauende Atmosphäre zu bemühen. Interreligiöse Zusammenarbeit ist für mich sehr wichtig, da dadurch neue Brücken und Freundschaften entstehen.

Weiters sollte erwähnt werden, dass wir alle einen Mitgliedsbeitrag leisten. Für Studenten, Arbeitslose und Menschen mit sehr wenig Einkommen beträgt er min. 15 Euro und für alle anderen min. 30 Euro. Wie hoch tatsächlich, entscheidet jeder für sich. Manche sind schockiert und meinen, Religion darf nichts kosten. Dies stimmt, Religion kostet in diesem Sinne ja auch nichts, doch ist es notwendig, dass jeder Einzelne von uns einen Beitrag leistet, um die Gemeinschaft zu erhalten und einen Fortschritt zu ermöglichen. Die gespendeten Gelder und Mitgliedsbeiträge werden derzeit ausschließlich für folgende Aktivitäten verwendet:

-Artikel für Rituale

-Internetgebühren

-Bankgebühren

-Miete von Räumlichkeiten

-Druckmaterialien

Als mittelfristiges Ziel streben wir die Etablierung eines Sinarian Wicca Tempel an, der von Spenden und Beiträgen finanziert werden soll.

Ich möchte alle Sinarian Wicca Anhänger dazu ermutigen, sich jeden Tag bewusst Zeit für ein Gebet, Gespräch oder eine Meditation zu Göttin und Gott zu nehmen. In Zukunft möchte ich auch bei unseren regelmäßigen Treffen über Erfahrungen mit den Göttern sprechen. Es ist wichtig, dass wir uns öfters als alle zwei Wochen bewusst machen, welchen Weg wir gewählt haben, sondern diese auch in unser alltägliches Leben zu integrieren. Durch tägliche Erfahrungen mit Göttin und Gott werden wir zu glücklicheren und erfolgreicheren Menschen.

Ich freue mich euch mitzuteilen, dass in Spanien bereits eine Partner-Gruppe gefunden wurde, von denen ich/wir geistig, wie auch mit Ideen sehr unterstützt werden, und ich würde mich freuen, wenn auch in Wien und Österreich Interessierte mitmachen und sich einbringen möchten. Doch wenn ihr es machen möchtet, dann nicht nur um der gesetzlichen Anerkennung willen, sondern um Teil einer Gemeinschaft zu werden und als solche zusammenzuwachsen sowie gemeinsam Göttin und Gott ehren.

Mögen Göttin und Gott durch euch wirken,

Sina
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Athunis

  • Member
  • *
  • Beiträge: 367
    • Profil anzeigen
    • http://21divisionen.de.tl
Re: Sinarian Wicca
« Antwort #5 am: November 09, 2014, 10:52:27 »
Ich bin kein Wicca, finde es allerdings immer sehr amüsant wie man die Wiccavorstellung von einer Göttin und eines Gottes auf andre Pantheons darüberstülpt. In paganen Pantheons wiederum wäre das Konzept eines interagierendes Götterpärchens eines von vielen Gottheiten.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"...Licht, Rum, Tabak, Glaube und die Probleme sind gelöst..."

21divisionen.de.tl

Boudicca

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 527
    • Profil anzeigen
Re: Sinarian Wicca
« Antwort #6 am: November 14, 2014, 15:57:36 »
Hallo Siana,

deine Aussage "Durch tägliche Erfahrungen mit Göttin und Gott werden wir zu glücklicheren und erfolgreicheren Menschen." stelle ich doch etwas in Frage.
Wird man durch tägliche Erfahrungen mit Göttin und Gott zu einem glücklicheren und erfolgreicheren Menschen?
Ich denke, das ist eine Verallgemeinerung und das ist für jeden Menschen anders.
Der oder die eine glaubt an Wesenheiten, die Natur, an einen Gott, eine Göttin, an Gott- und Göttin, an Spirits usw.
Selbst bei Wiccas jeglicher Coleur gibt es da gravierendste Unterschiede.
Manche Menschen beten jeden Tag zu wem auch immer und es geht ihnen immer noch nicht besser, manche sterben an ihren Erkrankungen und Verletzungen.

Außerdem eine Art Heilsversprechen zu geben - wie oben angeführt - finde ich fast sektoid und etwas unrealistisch. Da wäre ich mit derartigen Worten etwas vorsichtiger.

Sonst finde ich es toll von dir, dass du etwas bewegen möchtest und wünsche dir viel Glück und Erfolg dabei.  :thumbsup:

Alles Liebe,
Boudicca :sonne:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Athunis

  • Member
  • *
  • Beiträge: 367
    • Profil anzeigen
    • http://21divisionen.de.tl
Re: Sinarian Wicca
« Antwort #7 am: November 14, 2014, 18:59:53 »
Sorry, aber da muss ich dir widersprechen. In beinahe allen (mehr oder weniger trad.) Religionen und Kulten ist eines der Hauptziele glücklich oder erfolgreich mit Hilfe der Götter und Geister (welchen auch immer) zu werden. Helfen die Götter und Geister dabei nicht, werden sie verstossen, verbannt und bestraft.
Heilsversprechen sind ein no-go, das ist klar. Aber ein gutes Leben zu führen (Sterben werden wir sowieso alle an irgendwas) dazu kann man die Geistwesen bringen, selbst wenn man schwer krank ist oder arm...
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"...Licht, Rum, Tabak, Glaube und die Probleme sind gelöst..."

21divisionen.de.tl

Boudicca

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 527
    • Profil anzeigen
Re: Sinarian Wicca
« Antwort #8 am: November 17, 2014, 13:16:08 »
@ Athunis

Mir ging es vorwiegend um den einen Satz: "Durch tägliche Erfahrungen mit Göttin und Gott werden wir zu glücklicheren und erfolgreicheren Menschen." Dieses "wir werden" hört sich eben wie ein Heilsverprechen an und erinnert mich irgendwie an Zeugen Jehovas & Co. Deshalb habe ich das angeführt.

Alles Liebe,
Boudicca :sonne:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Athunis

  • Member
  • *
  • Beiträge: 367
    • Profil anzeigen
    • http://21divisionen.de.tl
Re: Sinarian Wicca
« Antwort #9 am: November 17, 2014, 22:17:20 »
Hallo

Ja, das verstehe ich. Wie würdest du das formulieren, bzw wie siehst du das?

Ich verlange das von meinen Göttern schon z.b.... und einfach gesagt würd ichs vielleicht auch so ausdrücken... :gruebel:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"...Licht, Rum, Tabak, Glaube und die Probleme sind gelöst..."

21divisionen.de.tl

Boudicca

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 527
    • Profil anzeigen
Re: Sinarian Wicca
« Antwort #10 am: November 18, 2014, 22:52:02 »
@Athunis

Ich würde so etwas gar nicht schreiben.

Wenn sich jemand zu Gottheiten, Wesenheiten, Spirits etc. gerufen fühlt, ist das für mich in Ordnung. Ich persönlich brauche keine Organisation oder Religion um alles unter einen Hut zu bringen.
Das nimmt meiner Meinung nach diese Individualität, die es zur Zeit im Neuheidentum in Österreich gibt und, die mir so gefällt ... diese Vielfalt, Buntheit und Andersartigkeit (positiv gesehen) vieler ... auch hier z.B. im Forum.

Ich würde, wenn überhaupt, das vielleicht derart ausformulieren: Erfahrungen mit Gottheiten, Wesenheiten, Spirits etc. können einem helfen. Wie, und in welchem Umfang ... das ist für jede/n anders, das kann niemand für jemand anderen bestimmen oder glauben bestimmen zu können.
Wenn das doch getan wird, dann geht das in meinen Augen Richtung Scientology, Sekten etc. Und so etwas brauche ich nicht und ich denke, auch niemand im österreichischen Neuheidentum, das doch sehr auf Freiheit bedacht und individuell ist.

Soweit meine Gedanken dazu ...

Alles Liebe,
Boudicca :sonne:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »