Neuigkeiten:

  • September 26, 2017, 14:33:49

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Kann ma auch Belletristik besprechen?  (Gelesen 562 mal)

Niwi

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Kann ma auch Belletristik besprechen?
« am: Februar 11, 2017, 17:22:41 »
Hallo in die Runde!
Kann man auch Belletristik besprechen oder nur heidnische bzw hexische Bücher?
LG Niwi

Baldur

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 679
    • Profil anzeigen
Re: Kann ma auch Belletristik besprechen?
« Antwort #1 am: Februar 12, 2017, 06:55:31 »
Klar, warum nicht?
Alles was Heide liest ist willkommen :)

asaheil ok vana
Baldur
Herdwart des Eldaring für Österreich
Ich bin nicht Asatru weil ich einen Hammer trage,
ich trage einen Hammer weil ich Asatru bin.
http://www.asatru.at
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir

Niwi

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Kann ma auch Belletristik besprechen?
« Antwort #2 am: Februar 12, 2017, 10:53:58 »
Super!!
Dann werde ich mal meine Bücherliste durchforsten!

Funkelchen

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Kann ma auch Belletristik besprechen?
« Antwort #3 am: Februar 15, 2017, 16:35:07 »
Sehr gerne !
Lesestoff ist immer ein Thema für mich !
Als Leseratte immer her damit !
:-)
"Am besten schmeckt Spinat wenn er 2 min. vor dem Verzehr durch Steak ersetzt wird!" :-)

Niwi

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Kann ma auch Belletristik besprechen?
« Antwort #4 am: Februar 19, 2017, 22:27:24 »
Ich öffne meine Mittelalter-Kiste:

Eine Zeitlang habe ich sehr sehr gerne Mittelalterromane gelesen. Initialzünder und erstes Mittelalterbuch war von Frank Schätzing:
 "Tod und Teufel".
Das hat mich so fasziniert, daß mich dieses Genre nicht mehr losgelassen hat!

Dann folgten bald "Die Säulen der Erde" Von Ken Folett und "Der Medicus" von Noah Gordon. Selbstredend, braucht man nichts dazu erklären. Beides Bestseller, beides genial verfilmt!

Iny Lorentz und Andrea Schacht waren bald meine Lieblingsautorinnen.
Dabei kam mir manchmal vor, die beiden schreiben schneller ihre Romane, als ich sie lesen kann :-)

Von Iny Lorentz sind zum Beispiel die "Wanderhure" Romane.
Auch diese Geschichte wurde verfilmt!

Andrea Schacht schreibt so ähnlich, es ist meist eine weibliche Hauptperson, die irgendwie in Probleme oder Ungnade schlittert und sich dann wieder herauskämpft. Aber spannend und gut!
Von beiden Autorinnen habe ich fast alle Romane gelesen!

Von Philipp Vandenberg las ich " Das vergessene Pergament" und "Der Spiegelmacher". Ganz anders geschrieben und aufgebaut, einfach nur genial!

Was mir auch sehr gut gefiel, und wo ich total reinkippte war:
"Der Kreuzritter" von Stephen J Rivelle.
Es ist das Tagebuch eines Kreuzritters, was er so erlebt auf dieser Reise.
Für dieses Buch braucht man aber einen guten Magen.

Wer gerne Krimis liest, dem kann ich die Serie "Bruder Cadfael" von Ellis Peters  empfehlen. Ein gewitzer Mönch löst mittelalterliche Kriminalfälle.
Da gibts eine Menge Stoff zu lesen :-) Man muss die Bücher nicht chronologisch lesen! Jedes Buch ist eine abgeschlossene Geschichte.

Als letzters will ich ein Buch vorstellen, welches ich als das mit Abstand allerschlechteste Buch finde. Es ist "Die Nächte der Königin" von Mireille Calmel. 600 Seiten. Und ich hab mich durchgequält in der Hoffnung, es wird endlich mal gut, weil alle so davon schwärmten.
Mir hat es überhaupt nicht gefallen.

Ich habe ungefähr 120 Mittelalter-Romane gelesen, die oberen haben mir am besten gefallen. Der Name der Rose wäre auch noch dabei, aber ich mag es nicht, wenn ich ein Buch lese und das Ende schon kenne (Film). Ich habs trotzdem gelesen, Literatur, muss man lesen!




Funkelchen

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Kann ma auch Belletristik besprechen?
« Antwort #5 am: Februar 22, 2017, 15:05:07 »
Sehr schön ! :-)
Die meisten deiner gelesenen Titel kenn ich auch sehr gut ! :-)
Ja auch ich bin ein Mittelater-Fan, ich werde bald auch Bücher hier vorstellen, ein wenig Geduld noch.., ;.)
 
"Am besten schmeckt Spinat wenn er 2 min. vor dem Verzehr durch Steak ersetzt wird!" :-)

Nachtfalke

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 2.087
    • Profil anzeigen
Re: Kann ma auch Belletristik besprechen?
« Antwort #6 am: August 09, 2017, 14:11:03 »
Klar, warum nicht? :D

Nachdem gerade wieder Ferien sind, komme ich auch zum Lesen von Entspannungsliteratur.
Empfehlenswert finde ich gerade folgende Titel:
Die "Highland-Saga" von Diana Gabaldon (dazu gibts auch eine Serie: Outlander)
"Die Säulen der Erde" von Ken Follet (auch wenn die über 1000 Seiten wahrscheinlich wieder schnell durch sind)

Ansonsten hab ich es wieder mal geschafft meinen alljährlichen Harry-Potter-Marathon zu beenden :D
Gruß,
Nachtfalke

"Wenn du etwas riskierst, dann lebst du vielleicht nicht lange. Aber solange du lebst, ist dein Leben wirklich großartig. Ein Leben ohne Risiko ist sowieso nicht real." (Charles "Chongo" Tucker III)