Neuigkeiten:

  • November 21, 2017, 10:54:40

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Umfrage

Welche Buchform benutzt du?

gedrucktes Buch
ausgedrucktes Skript
E-Reader
Smartphone
Tablet

Autor Thema: Gedrucktes Buch vs. E-Books  (Gelesen 436 mal)

Nachtfalke

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 2.087
    • Profil anzeigen
Gedrucktes Buch vs. E-Books
« am: August 09, 2017, 14:19:48 »
Hallo,

Mich würde ja echt interessieren, wie ihr Bücher lest :D
Inzwischen gibt es ja nebem dem gedruckten Buch noch E-Reader, man kann E-Books am Smartphone oder Tablet lesen oder direkt online. Und wahrscheinlich gibts noch die eine oder andere Möglichkeit um Bücher zu lesen, die mir gerade nicht einfallen ;)

Daher meine Frage: Lest ihr Bücher noch in gedruckter Form oder digital? Und falls digital - in welcher Form?

Liebe Grüße,
Nachtfalke
Gruß,
Nachtfalke

"Wenn du etwas riskierst, dann lebst du vielleicht nicht lange. Aber solange du lebst, ist dein Leben wirklich großartig. Ein Leben ohne Risiko ist sowieso nicht real." (Charles "Chongo" Tucker III)

Baldur

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 683
    • Profil anzeigen
Re: Gedrucktes Buch vs. E-Books
« Antwort #1 am: August 11, 2017, 08:09:39 »
Kommt drauf an, Bücher in Papierform lesen hat viele Vorteile.
Für Rechercher habe ich lieber digitale Werke, da ich besser nach Stichworten suchen kann.
Am liebste hätte ich beide Formen von allen meinen Büchern.

asaheil ok vana
Baldur
Herdwart des Eldaring für Österreich
Ich bin nicht Asatru weil ich einen Hammer trage,
ich trage einen Hammer weil ich Asatru bin.
http://www.asatru.at
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir

XVII

  • Member
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Gedrucktes Buch vs. E-Books
« Antwort #2 am: August 11, 2017, 21:15:14 »
Ich mach es manchmal so...wenn ich mir die Zeit nehme etwas zu lesen,
daß ich das gern entspannt mach...zb. im Garten.
Dann nehm ich mir manchmal bewußt ein Buch, damit ich mich auch auf ein einzelnes Schriftstück konzentrieren kann.

Aber wenn ich mal rasch was nachlesen will, oder einzelne Kapitel lesen möchte von verschiedenen Autoren...
...dann nehm ich lieber das Tablet.
E- bookreader hab ich schon lange nicht mehr verwendet.
Tablet ist einfach vielseitiger...da kann ich auch mal im Internet nachschauen...
 :)

Sati

  • Member
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
    • Kemetismus - Zeitgenössische altägyptische Spiritualität
Re: Gedrucktes Buch vs. E-Books
« Antwort #3 am: August 11, 2017, 23:40:36 »
Meistens auf dem Tablet oder als PDF auf dem PC. Ein paar Stücke hab ich auch in Papierform. Manchmal drucke ich mir auch was aus, wenn ich's unbedingt auf Papier haben will, aber ich strebe persönlich eher das papierlose "Büro" an. Ich hätte am liebsten alles digital.

Ich bin allerdings überhaupt keine Prosa-Leserin, ich lese eigentlich nur Fachbücher und da schlägt man ja mehr nach als das man sie von vorn bis hinten liest.

Nachtfalke

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 2.087
    • Profil anzeigen
Re: Gedrucktes Buch vs. E-Books
« Antwort #4 am: August 16, 2017, 00:01:13 »
Ich les ja momentan vor allem (populär-) wissenschaftliche Literatur und bin froh, wenn ich dafür den E-Reader hab ^^ Am Tablet les ich echt sehr ungerne... ich mag diese starke Beleuchtung nicht. Da ermüden die Augen wahnsinnig schnell...
Gruß,
Nachtfalke

"Wenn du etwas riskierst, dann lebst du vielleicht nicht lange. Aber solange du lebst, ist dein Leben wirklich großartig. Ein Leben ohne Risiko ist sowieso nicht real." (Charles "Chongo" Tucker III)

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.211
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Gedrucktes Buch vs. E-Books
« Antwort #5 am: August 29, 2017, 18:40:57 »
Slania,

also ich liebe die normalen Bücher und würde sie auch in der U-Bahn noch eher lesen, wenn ich nicht schon alterskurzsichtig-oder-weitsichtig wäre.

Fürs Wegfahren, Urlaub, U-Bahn-Fahren liebe ich mein e-book (habe jetzt auch Tolino, um die normalen Buchgeschäfte zumindest noch etwas fördern zu können). Da kann man die Schrift so schön groß machen, sodass ich nicht in der U-Bahn extra die Lesebrille zücken muss, wenn es dunkel ist, kann man das e-book erhellen, und wenn man in den Urlaub fahrt, kann man 5 Bücher mitnehmen, die miteinander nur ein paar Deka wiegen und keinen Platz im Koffer wegnehmen. Also sehr vorteilhaft!

Romane und allgemeine Sachbücher habe ich auf e-book. Nur meine Keltensachen und die Dinge, die ich wirklich auch in meiner Bibliothek haben will, kaufe ich noch als normale Bücher. Und natürlich Bildbände und so. Bildbände auf e-book geht net wirklich ....  :D