Neuigkeiten:

  • Januar 24, 2019, 08:32:57

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Energiearbeit und magisches Arbeiten  (Gelesen 6306 mal)

Baldur

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 721
    • Profil anzeigen
Energiearbeit und magisches Arbeiten
« am: August 27, 2010, 09:14:41 »
Hi,

ich eröffne diesen Thread inspiriert durch die auftauchenden Fragen im Thread "Magische Arbeiten mit Tieren".
Dabei ist mir aufgefallen, dass zwar jeder aus seinem Blickwinkel zu wissen scheint was Magie ist, aber das wir trotzdem von verschiedenen Dingen reden.

Versuchen wir zu klären, was wir unter Magie verstehen, ich denke, erst dann können wir Tiere dazunehmen.

Also ich beginne einmal:
Magie beginnt für mich beim Meditieren und Visualisieren.
Magie ist für mich das Laden eine Sigille.
Das arbeiten mit Runen ist für mich durchaus magisch.
Auch ein Ritual kann magische Aspekte beinhalten.

Wie weiss ich, dass das was ich mache, in dem Augenblick magisch ist?
Nun, dies ist schwer zu beschreiben, weil das lediglich auf der Gefühlsebene abläuft.
Wenn es "magisch wird" habe ich ein leichtes , flaues Gefühl im Bauch.
Ein kurzer, leiser, kalter Schauer läuft mir über den Rücken.
Wenn ich das spüre, dann weiss ich, es ist richtig, dass war es (that's it).
Ist nicht einfach das rüberzubringen, hoffe ihr versteht was ich zu Ausdruck bringen will.

Energiearbeit und magisches Arbeiten macht für mich keinen allzu grossen Unterschied.
Wobei Energie für mich eindeutig der falsche Begriff ist, ich würde auch das in das Magische einreihen, denn unter Energie verstehe ich naturwissenschaftlich etwas völlig anderes.

Freue mich schon auf eure Antworten.

asaheil ok vana
Baldur
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Herdwart des Eldaring für Österreich
Ich bin nicht Asatru weil ich einen Hammer trage,
ich trage einen Hammer weil ich Asatru bin.
http://www.asatru.at
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #1 am: August 27, 2010, 11:43:58 »
Öhm...ja also.... MAGIE ist für mich alles, das ganze leben. Warum? Weil wir glaubenssätze, gedanken, wünsche, einstellungen  materiell verwirklichen.

Dann gibt es natürlich die bewusst betriebene magie, d.h., alle *tools*, die man kennen gelernt hat, bewusst und u.u. auch rituell einzusetzen. Das ist das, was gemeinhin unter magie verstanden wird, egal, welcher richtung man auch immer angehört.

Darüber hinaus gibt es noch die *magischen augenblicke*, in denen man die welt mit anderen augen sieht. Alles ist auf einmal verzaubert, alles scheint möglich, man erfährt die welt als einen magischen ort. Bäume sind verzauberte wesen, quellen sind eingänge zu einer anderen welt, menschen erscheinen in ihrer *wahren* gestalt usw.

Das alles würde ich unter magie subsummieren.

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.224
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #2 am: August 27, 2010, 13:19:15 »
Hi,

Magie hat für mich mehrere Bedeutungen, je nachdem in welchem Kontext ich mich grad bewege.

Magie bzw. "etwas ist magisch" ist auch für mich eine Umschreibung eines außerordentlich schönen, beeindruckenden, vielleicht auch leicht gruseligen Gefühls oder eine Situation oder ein Etwas (Mensch, Ort, Tier, was auch immer).

Magie im religiösen Sinn strenggenommen ist (mit einer breiten unscharfen Grenze) das geistige und rituelle Herbeiführenwollen von Situationen, wobei der eigene Wille im Fordergrund steht und Gottheiten und Geister allenfalls benutzt werden. (Im Gegensatz zum Gebet als Annäherung an die Gottheiten, die dabei als höher eingestuft werden.) In diesem Sinne sehe ich mich eindeutig als religiösen Menschen, weniger als Magierin.

Magie ist auch schon mal ein Austauschbegriff für Zauberei. Magier/innen nennen sich auch die Illusionskünstler/innen.

Magie im Sinne einer eigenen Philosophie, wie z.B. die des Hermes Trismegistos, der Zeremonialmagie, der Magie als Weltbild, fußend auf den Magoi der Perser (die eigentlich auch Astronomen und Priester waren).

http://de.wikipedia.org/wiki/Mager

In diesem unsrigem spirituellen Kontext verwende ich Magie meist in der religiösen Bedeutung.

liebe Grüße

Mc Claudia
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.224
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #3 am: August 27, 2010, 13:21:56 »
Nachtrag:

Energiearbeit als Begriff für Magie finde ich persönlich doof. Das klingt wirklich wie eine Umschreibung für Elektriker oder so.  :D
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.224
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #4 am: August 27, 2010, 13:24:39 »
Nachtrag 2:

Hab vergessen. Dann natürlich noch das magische Weltbild (im Gegensatz zum wissenschaftlichen oder rationalen). Ein holistisches Weltbild, wo alles mit allem verbunden ist, Gedankenkraft alleine Situationen herbeiführen kann, und Glück oder Unglück als Folge von Fehlverhalten (welcher Art auch immer) gedeutet wird.

Ich persönlich pflege eher ein rationales Weltbild.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.291
    • Profil anzeigen
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #5 am: August 27, 2010, 18:24:46 »
Ich betreibe keine Magie. Aus. Punkt. Pause.

Alles ist Magie, also ich auch ....

Warum sollte ich mich selbst betreiben?

Crysalgira
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway .... Gedankensplitter - http://pagan.twoday.net

cserni cserski

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #6 am: August 27, 2010, 18:53:20 »
Meine Erfahrung sagt mir, dass viele Menschen unter "Magischem Arbeiten" verstehen, Ergebnisse zu erzielen, die auch mit physischem oder intellektuellem Einsatz erreichbar sind, dann aber strafrechtliche oder zumindest gesellschaftliche Konsequenzen nach sich ziehen.

CC
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.224
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #7 am: August 27, 2010, 20:31:18 »
Das find ich cool Erklärt vielleicht auch, warum ich eher zur "schwarzen" Magie tendiere (also, wenn ich schon mal hie und da Magie betreibe....). Denn das Gute kann ich ganz legal auch so unterstützen in der Welt und damit kann ich auch zu den Gottheiten kommen.

Aber wenn ich mal vollkrass böse auf was bin, dann ist schwarze Magie eine super Sache, sich Fluch-mäßig auszutoben ohne rechtliche Folgen. Finde ich Klasse!  :icon_twisted:

Damit hab ich irgendwie wirklcih ein klassisch-antikes Empfinden. Gute Wünsche, Gebete, Segen wurden immer laut gesprochen, jeder sollte es hören. Aber Flüche und schwarze Magie machte man im Verborgenen, um ja nicht in die Fänge der Staatsmacht zu kommen bzw. sich den Unmut der Nachbarn zuzuziehen.  :D
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Merlin

  • Member
  • *
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
    • http://www.numinosa.at
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #8 am: August 28, 2010, 09:31:00 »
Für mich persönlich kommt magie aus imagination, also bildhafte vorstellung, ohne der wir ja sowieso nix fertig bringen, nicht mal ein ikea kastl :D  Leider kommen noch einige dinge dazu, die so ganz gegen unser übliches materialistisches weltbild werkln. Da wäre mal die überwindung von zeit und raum in der praxis, genaue formulierungen, was gar nicht sooo einfach ist, aufladen mit emotionen usw, usw. Tja, und zu guter letzt: Bedenke was du dir wünscht, es könnte sein du erhältst es. Will heißen, steh zu den konsequenzen, auch wenn du nicht weißt welche da auf dich zu kommen. :gruebel:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Nie wieder Arbeit

LittlePhoenix

  • Member
  • *
  • Beiträge: 88
    • Profil anzeigen
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #9 am: August 31, 2010, 08:55:03 »
Früher (nicht allzu lang her kommt mir aber vor wie eine Ewigkeit) hab ich noch so gedacht, Magie ist wenn man Zutaten zusammenbraut oder -packt und das dann irgendwo vergräbt oder reinleert.  :D  :D

Aber das war bald vorbei nach meinen ersten putzigen Selbstversuchen. :)
Mittlerweile ist Magie für mich viele verschiedene "Dinge".
Ein Sonnenstrahl, der einen Baum leuchten lässt.
Heilende Magie
Visualisierungen die mir helfen meine Ziele zu erreichen.
UVM.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Gruß, Dany
*flamm*

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #10 am: August 31, 2010, 09:20:09 »
Hi

Magie ist, wo ich ganz genau das Resultat im voraus definiere, wie ich es haben will. Und dann alles in Bewegung setze, um dieses Ziel zu erreichen, besonders auch mental (genaue Visualisierung) und durch das Aufladen mit passenden Emotionen. Ich finde das reichlich anstrengend, darum mach ich es so selten wie möglich. Nur dann, wenn ich wirklich sehr sehr gute Gründe dafür habe - und das ist immer weniger oft.

Ich ziehe Energiearbeit der anderen Sorte vor (Magie ist auch Energiearbeit), also jene, wo ich das Problem Gott/dem Universum überlasse und darum bitte, es möge alles zum höchsten Wohl von allen geschehen, aber ohne genau zu definieren, wie ich es haben möchte. Funktioniert gut, oft überraschend, ist wie Surfen: ich muss nicht die Welle herstellen oder kontrollieren, ich muss nur dafür gucken, dass ich sie reite und mein Gleichgewicht auf ihr behalte.

Dann gibts noch die therapeutische Energiearbeit, die ich praktiziere, als Körperarbeit mit Akupressur, oder in Gesprächen - und das ist tatsächlich in erster Linie ein Handwerk, wie beim Elektriker. In der Hoffnung, dass ich dieses Handwerk eines Tages so gut beherrsche, dass es berechtigt sein wird, es eine Kunst zu nennen.

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #11 am: August 31, 2010, 09:22:23 »
Magie und energiearbeit sind nicht das gleiche, aber sie gehören zusammen wie der dotter zum ei.

Was versteht man gemeinhin unter energie im zusammenhang mit magie?

Lebensenergie, ausgedrückt in emotionaler energie, d.h. starke gefühlsaufladung von imaginierten (wunsch)bildern, von personifizierungen (gottesbildern), imaginierten umgebungen (kreis, energiekegel, elemente usw.).
 
Da sich emotional aufgeladene imagination natürlich auch im körper manifestiert, verspürt man auch verstärkte körperliche sensationen, z.b. verstärkter blutfluss > wärmegefühl, kribbeln, pochen etc. Bei manchen magischen richtungen wird auch rhythmische bewegung gebraucht zum generieren von verstärktem energiefluss (kreistanz, stampfen, witches rune...)

Diese energie kann bewusst auf erwünschte ziele fokussiert werden, z.b. heilung oder was auch immer....

Es wird also psychische und damit auch körperliche und mentale energie eingesetzt, um imaginiertes aufzuladen und zu kanalisieren. Ohne das geht's nicht in der magischen praxis.

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Roana

  • Member
  • *
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
    • http://www.ulrike-schepp.de
Re: Energiearbeit und magisches Arbeiten
« Antwort #12 am: August 31, 2010, 14:05:41 »
Also ich betrachte Magie erst mal als eine Art Handwerk. Da gehört Energiearbeit genauso dazu wie Visualisierungen, Sigillen, Rituale aller Art und dergleichen mehr.

Die Verbindung zur Spiritualität und Gotteswesen sollte dabei nur ein zusätzlicher untergeordneter Aspekt sein.

Ich sage immer: "Wenn Magie existiert und funktioniert, dann muss sie auch nackig auf dem Bahnhofsklo funktionieren!" Heißt: Sie steckt in uns selbst und alle äußeren Dinge sind nur Hilfsmittel, damit wir besser unseren Fokus finden und halten können. Grundsätzlich muß sie aber auch ohne all dieses funktionieren können.

Just my 2c
Ro
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »