Neuigkeiten:

  • August 18, 2019, 13:34:38

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende  (Gelesen 35272 mal)

Wælceasig

  • Member
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #60 am: Oktober 06, 2010, 13:21:20 »
Zitat von: "Crysalgira"
und ich habe jetzt echt keine Zeit, es dir noch mal zu erklären - vielleicht tu ich das, wenn ich grade mehr Zeit habe, oder lies dir bitte meine Antwort vorher noch mal durch, vielleicht kommst du ja selbst dahinter ...

Oh danke, ich glaube ich habe es verstanden, es sind also Theorien, die "zusammengehen" und "ergänzen". Man nimmt also zwei Theorien, die sich irgendwie mit ähnlichen klingenden Dingen beschäftigen, und von denen das eigene Gusto einem sagt, das würde irgendwie gut zusammenpassen.

Zitat von: "Crysalgira"
so nebenbei, ich finde deinen Vergleich mit Currywurst und Fritten zwar extrem unappetitlich, aber wenigstens dem Verfassers artgerecht ...

 :gruebel: Meinte sie jetzt ich sei unappetitlich, oder meint sie es sei artgerecht, wenn ich mich von Currywurst ernähren würde? Und warum ist das für meine Alegorie von Bedeutung, ob Chrysalgira jemals Currywurst gegessen hat? Ob das von der eigentlichen Sache ablenken soll?  
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Trúa ek á mátt minn og megin.

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #61 am: Oktober 06, 2010, 13:23:16 »
Zitat von: "Wælceasig"
Ach so. Du weißt nicht, was sie meinte, trotzdem war ihre Äußerung für dich eine "offensichtliche Sache".

Dass es eine gemeinsame Basis von Physischem und Darüber-Hinausgehendem geben muss? ja, das ist eine offensichtliche Sache für mich, unabhängig davon, wie genau im Detail Crysalgira die "Meta" definiert, unabhängig davon, wo sie genau welche Grenzen zieht.  Ich kann sehr wohl im Grundsätzlichen ihr zustimmen und die Details erst mal offen lassen.


Zitat von: "Wælceasig"
Ach so, wenn ihr vom "Inneren" spricht, dann meint ihr nicht irgendein "inneres Wissen", sondern die emotionale Befindlichkeit eines Menschen. Esoteriker in eurem Sinne sind also Leute die sich im klaren darüber sind, wie es ihnen geht.

red nicht immer von "eurem". Ich red hier nur von mir, von niemand anderem. Ich rede nicht für morgane und nicht für Crysalgira, auch wenn ich oft mit ihnen übereinstimme.

und ja, das finde ich eine gute Beschreibung - Esoteriker sind Leute, die sich über sich selbst, ihr Befinden, ihre Wünsche, ihre Ziele, ihre Talente, ihre Position und Situation in der Welt im Klaren sind - ein recht seltener Zustand.

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Wælceasig

  • Member
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #62 am: Oktober 06, 2010, 13:26:50 »
Zitat von: "Crysalgira"
Nachdem ich nicht annehme, dass du mit Barbara im Pluralis Majestatis sprichst, pass bitte auf, dass ich dir nicht versehentlich in deinen Wir-Begriff da reinrutsche

Nun, es bestand zwischen euch bis zu dem Punkt eine Übereinstimmung ("Die gefällt mir gut.") bei der Definition von innerem Wissen, darum sprach ich euch beide an.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Trúa ek á mátt minn og megin.

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.300
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #63 am: Oktober 06, 2010, 13:29:38 »
Zitat von: "Wælceasig"
Zitat von: "Crysalgira"
und ich habe jetzt echt keine Zeit, es dir noch mal zu erklären - vielleicht tu ich das, wenn ich grade mehr Zeit habe, oder lies dir bitte meine Antwort vorher noch mal durch, vielleicht kommst du ja selbst dahinter ...

Oh danke, ich glaube ich habe es verstanden, es sind also Theorien, die "zusammengehen" und "ergänzen". Man nimmt also zwei Theorien, die sich irgendwie mit ähnlichen klingenden Dingen beschäftigen, und von denen das eigene Gusto einem sagt, das würde irgendwie gut zusammenpassen.

Zitat von: "Crysalgira"
so nebenbei, ich finde deinen Vergleich mit Currywurst und Fritten zwar extrem unappetitlich, aber wenigstens dem Verfassers artgerecht ...

 :gruebel: Meinte sie jetzt ich sei unappetitlich, oder meint sie es sei artgerecht, wenn ich mich von Currywurst ernähren würde? Und warum ist das für meine Alegorie von Bedeutung, ob Chrysalgira jemals Currywurst gegessen hat? Ob das von der eigentlichen Sache ablenken soll?  

Und noch mal NEIN - du hast es leider nicht verstanden ... wärest du so freundlich, dir Eldkattens Post durchzulesen und was ich darauf geschrieben habe? Doppelpostings verstoßen gegen die Netiquette ...

Nein, ich meinte nicht, dass du unappetitlich bist, woher soll ich das denn wissen, fette Wurst und fette Fritten, wie es in Deutschland heißt, sind für mich unappetitlich, und ja, die Frage ist wirklich gut, ob deine Allegorie von fetten, länglichen Dingern von irgendwas ablenken soll - mich hat sie jedenfalls vom Gedanken an Mittagessen abgelenkt, deswegen sitze ich noch hier und kann dir antworten ...
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway ....

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.300
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #64 am: Oktober 06, 2010, 13:31:03 »
Zitat von: "Wælceasig"
Zitat von: "Crysalgira"
Nachdem ich nicht annehme, dass du mit Barbara im Pluralis Majestatis sprichst, pass bitte auf, dass ich dir nicht versehentlich in deinen Wir-Begriff da reinrutsche

Nun, es bestand zwischen euch bis zu dem Punkt eine Übereinstimmung ("Die gefällt mir gut.") bei der Definition von innerem Wissen, darum sprach ich euch beide an.

HAHHHH, ich fühle mich so schuldig!!!!

Götter, sendet Eure Blitzstrahlen ....!!!! Oder habt lieber Mitleid mit mir ...

Ich Unwürdige habe etwas gesagt, was jemandem gefällt ... und dafür werde ich jetzt bestraft ....


abgesehen davon soll mir mal jemand vorhupfen, wie zwei Leute, eine in Wien und eine irgendwo in Frankreich, gemeinsam antworten sollen, wenn sie nicht gerade in einer TelCon sitzen  :gruebel:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway ....

Wælceasig

  • Member
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #65 am: Oktober 06, 2010, 13:53:36 »
Zitat von: "Crysalgira"
HAHHHH, ich fühle mich so schuldig!!!!

Götter, sendet Eure Blitzstrahlen ....!!!! Oder habt lieber Mitleid mit mir ...

Ich Unwürdige habe etwas gesagt, was jemandem gefällt ... und dafür werde ich jetzt bestraft ....


Gibt es irgendeinen nachvollziehbaren Grund, dass wenn ich eine Aussage machen, die übereinstimmende Äußerungen von euch beiden betreffen, dass ihr dann nicht unabhängig voneinander sagen könnt: "Ja, genau so sehe ich das." oder "Nein, so sehe ich das nicht, sondern so: ..."?
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Trúa ek á mátt minn og megin.

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.300
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #66 am: Oktober 06, 2010, 13:57:42 »
Zitat von: "Wælceasig"
[
Zitat von: "Crysalgira"
Glaube ist bestimmt wichtig - andererseits habe ich schon oft Wirkungen beobachtet, die mit Glaube oder Hoffnung nicht zu erklären sind. Dafür waren diese Wirkungen - an mir selbst, an anderen Menschen - zu stark und zu unerwartet. Und die Menschen, die betroffen waren, zu skeptisch.


Dieses Zitat ist NICHT von mir, das stammt aus DIESEM Posting von Barbara! viewtopic.php?f=3&t=206&start=45

Ich lass mir keine Aussagen in die Flip-Flops schieben - bitte beim Zitieren aufpassen, ob man auch wirklich den zitiert, den man zitieren möchte, vor allem bei langen Posts ist das schwierig, ich weiß.

Kann die Moderation oder vielleicht Waelceasig, falls es noch möglich ist, die betreffende Stelle in ihrem Post bitte editieren? Dank!
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway ....

Eldkatten

  • Member
  • *
  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #67 am: Oktober 06, 2010, 14:01:13 »
Hallo Crysalgira,

Zitat von: "Crysalgira"
(...)
so nebenbei, ich finde deinen Vergleich mit Currywurst und Fritten zwar extrem unappetitlich, aber wenigstens dem Verfassers artgerecht ... dir ist aber schon klar, dass der eigentlich an mir vorbeigehen muss? Ich hab in meinem Leben noch keine Currywurst gegessen und hab es auch nicht vor ...
(...)
Mich würde es allerdings jetzt auch mal - in klaren Worten statt mit Andeutungen - interessieren, was du damit gemeint hast. Für deine Antwort möchte ich dich daran erinnern, dass du mich vor nicht allzu langer Zeit wegen eines Scherzes hart angegangen bist, und mich nachrücklich ermahnt hast, in schriftlicher Kommunikation vorsichtig und im Zweifelsfalle eindeutig zu sein.

Schönen Gruss
Herbert
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
insprinc schubladun

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.300
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #68 am: Oktober 06, 2010, 14:07:34 »
Zitat von: "Wælceasig"
Gibt es irgendeinen nachvollziehbaren Grund, dass wenn ich eine Aussage machen, die übereinstimmende Äußerungen von euch beiden betreffen, dass ihr dann nicht unabhängig voneinander sagen könnt: "Ja, genau so sehe ich das." oder "Nein, so sehe ich das nicht, sondern so: ..."?

Gibt es irgendeinen nachvollziehbaren Grund, anzunehmen, dass weil jemandem etwas, was jemand anderer gesagt hat, gefällt, der, dem es gefallen hat, Aussagen für den Ursprungsautor machen kann?

knackig-kurze Postings sind gut und schön, aber wenn du mich etwas fragen willst, sprich bitte mich an

außerdem kann ich zwischen meinen und Barbaras Aussagen keine Übereinstimmung finden, bis auf das, dass ihr ein Satz, den ich gesagt habe, gefallen  hat. Was sie aus diesem Satz wieder (im Gespräch mit dir) gemacht hat, hätte ich ganz bestimmt nicht gesagt.
« Letzte Änderung: Oktober 06, 2010, 14:16:57 von Crysalgira »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway ....

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.300
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #69 am: Oktober 06, 2010, 14:12:48 »
Zitat von: "Eldkatten"
Hallo Crysalgira,
Mich würde es allerdings jetzt auch mal - in klaren Worten statt mit Andeutungen - interessieren, was du damit gemeint hast. Für deine Antwort möchte ich dich daran erinnern, dass du mich vor nicht allzu langer Zeit wegen eines Scherzes hart angegangen bist, und mich nachrücklich ermahnt hast, in schriftlicher Kommunikation vorsichtig und im Zweifelsfalle eindeutig zu sein.
Schönen Gruss
Herbert

Hallo Herbert.

ich habe genau das gemeint, was ich Waelceasig auch schon gesagt habe - ein paar Postings vor deiner Frage gerade eben.

die anderen User mögen das nun folgende Doppelpost verzeihen oder überlesen, danke

Zitat von: "Crysalgira"
fette Wurst und fette Fritten, wie es in Deutschland heißt, sind für mich unappetitlich, und ja, die Frage ist wirklich gut, ob deine Allegorie von fetten, länglichen Dingern von irgendwas ablenken soll - mich hat sie jedenfalls vom Gedanken an Mittagessen abgelenkt, deswegen sitze ich noch hier und kann dir antworten ...

Und ich hätte "fette Wurst und Fritten" auch nicht Allegorie genannt, sondern eher Metapher, wenn es denn als solche gemeint war, ansonsten empfinde ich es als unpassenden Vergleich, der für mich als Nicht-Deutsche auch noch schwer(er) nachzuvollziehen ist.

Okay?
Crysalgira
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway ....

Wælceasig

  • Member
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #70 am: Oktober 06, 2010, 14:18:57 »
Nein danke, ich will nichts mehr wissen. Ich bin es wie immer nach einer gewissen Anzahl von Postings, in denen es nicht mehr um die Sache an sich geht, (Nichts gegen den Hinweis, dass da falsch zitiert wurde, wenn es danach nur wieder um den eigentlich en Inhalt gehen würde!) leid mich mit irgendwelchen Befindlichkeiten der Poster oder mit Fragen, ob Currywurst ekelig sei, oder eine Metapher oder doch eher eine Allegorie und ob diese den Appetiet verdirbt) auseinander zu setzen.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Trúa ek á mátt minn og megin.

Eldkatten

  • Member
  • *
  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #71 am: Oktober 06, 2010, 14:31:08 »
Hallo Crysalgira,

wenn dein vorheriges Posting meine Frage beantwortet hätte, hätte ich sie meinerseits nicht gestellt. Statt einer Erklärung, was du mit
Zitat von: "Crysalgira"
(...)
so nebenbei, ich finde deinen Vergleich mit Currywurst und Fritten zwar extrem unappetitlich, aber wenigstens dem Verfassers artgerecht
(...)
und mit
Zitat von: "Crysalgira"
(...)
dir ist aber schon klar, dass der eigentlich an mir vorbeigehen muss?
(...)
gemeint hast, sehe da leider nur Andeutungen.
Aber wenn ich's dir vorkauen muss: Wer ist "der Verfasser", und wieso sind (unappetitliche) Currywurst mit Fritten diesem "artgerecht"?
Ich merke noch einmal an, dass ich es sehr sonderbar finde, dass du in einer offensichtlich hitzigen Diskussion meinst, höchst mehrdeutige und missverständliche Äusserungen anbringen zu können, andererseits z.B. mir gegenüber heftige Ermahnung zu eindeutiger Kommunikation in einem wesentlich weniger missverständlichen Zusammenhang angebracht findest.

Schönen Gruss
Herbert
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
insprinc schubladun

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #72 am: Oktober 06, 2010, 14:35:53 »
Also, mir gefällt der ausdruck *meta - physik* schon gut. Ich finde ihn passend als etwas, das über oder hinter der physischen welt steht, so, wie wir sie im allgemeinen erleben. Das passt auch gut auf mein esoterik konzept, das wohl vielleicht ursprünglich etwas mit *innerem kreis der eingeweihten* zu tun hatte, als wissen und bildung noch nicht jedem zugänglich waren. Jetzt aber bedeutet es vor allem (und in erster linie für mich) das *innere wissen*, das hinter den physischen phänomenen steht.
Inneres wissen ist auch und vor allem direktes wissen, also etwas, das nicht durch logik und rationales denken erfahren werden kann, sondern einfach *da* ist, weil logik und verstand ein teil unseres wesens sind aber eben nicht unser wesen selbst. Diesem größeren wesen ist alles wissen grundsätzlich zugänglich, und manchmal tröpfelt es eben durch bis auf die bewusste ebene. Das wird dann als intuition und inspiration erlebt.

Ich wüsste nicht, wo da von engelsenergien oder strahlen etc. die rede wäre, obwohl auch das, wenn man es von diesen ausdrücken befreit, einiges wahre hervor treten würde. Man müsste sich nur die mühe machen, das für sich selbst zu übersetzen.

Es ist doch engstirnig und dumm, den (kurz)schluss zu ziehen: es gibt trivialesoteriker und schwindler > alle esoteriker sind trivial und schwindler.

Ich war auch schon einige male auf einer eso - messe und habe dort einige sehr ansprechende sachen gesehen, musikinstrumente, schöne dinge, bücher etc. und nette leute getroffen. Es war nicht alles schmonzes, es war nicht alles toll. eine messe eben, ein jahrmarkt, eine angenehme zeit und abwechslung. Und manch einer findet eben, was er sucht. Warum auch nicht? Ich traue jedem einzelnen hier zu, die unterscheidung für sich selbst zu treffen. Ich brauche keine oberlehrer mit dem erhobenen zeigefinger. hab ich nie leiden können.

Abschließend: in einem forum, das sich auf spiritualität beruft, menschen mit einem spirituellen weltbild zu finden, wie abartig :goofy: !!

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Ink Ognito

  • Member
  • *
  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #73 am: Oktober 06, 2010, 14:42:30 »
Zitat von: "morgane"
Abschließend: in einem forum, das sich auf spiritualität beruft, menschen mit einem spirituellen weltbild zu finden, wie abartig


 :doh:
Es geht hier um die Hinterfragung bestimmter Inhalte und keineswegs darum, spirituelle Weltanschauungen als solche in Frage zu stellen. "Eso-Geschwurbel" ist nicht gleich "Spiritualität allgemein".
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"When setting out on a journey, do not seek advice from those who have never left home. " Rumî

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« Antwort #74 am: Oktober 06, 2010, 14:47:06 »
Und wo liegt die unterscheidung für deine begriffe? Was ist für dich der unterschied zwischen esoterik und spiritualität?

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)