Neuigkeiten:

  • Juni 20, 2019, 07:35:15

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Haus- und Wohnungswichtel  (Gelesen 7313 mal)

Boudicca

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 527
    • Profil anzeigen
Haus- und Wohnungswichtel
« am: November 16, 2010, 20:01:55 »
Auf  Anregung von Babsi hier also ein Thread zum Thema "Haus- und Wohnungswichtel".

Wer von euch kann von einem solchen Wesen berichten bzw. hat Erfahrungen damit?

Ich hatte in meiner alten Wohnung ziemlich sicher einen Wohnungswichtel, da es sehr oft vorkam, dass etwas verschwand und dann pötzlich wieder auftauchte.
Ich legte etwas an einen bestimmten Ort und etwas später war dieser Gegendtand nicht mehr da. Ich suchte wie verrückt alles ab, aber der Gegenstand blieb verschollen. Nach einiger Zeit, manchmal auch am nächsten Tag, lag der Gegenstand genau an dem Ort, wo ich ihn hingelegt hatte.  :gruebel:
Nur eine Iso-Matte ist bis heute nicht aufgetaucht, wobei ich weiß, dass ich sie nicht außer Haus gebracht habe und, sie in der Wohnung hätte sein müssen ...

Nun bin ich seit ein paar Monaten umgezogen. Ich denke mein Wichtel ist mit umgezogen. In der neuen Wohnung gibt es eine Katze und ich befürchte, dass sich Wichtel und Katze nicht gut vertragen.

Seit ich in der neuen Wohnung bin, spinnt mein PC. Erst kürzlich wurde er fast 2 Wochen gecheckt. Es konnte kein Fehler gefunden werden. Kaum stand der PC einen Tag zu Hause, funktionierte er schon wieder nicht. Ich verdächtige meinen Wichtel ...

Mittlerweile hab ich mit Salbei und Weihrauch geräuchert, Whiskey hingestellt, im Geiste darum gebeten, dass mein PC bitte wieder funktionieren möge. Aber nix geht.  :( Jetzt wird mal das Netzteil ausgetauscht, aber ob es das tatsächlich ist??  :weißnicht:

Weiß jemand, was ich noch tun kann?

Alles Liebe,
Boudicca (Elisa)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Nachtfalke

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.092
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #1 am: November 16, 2010, 20:42:18 »
Ich merke in der neuen Wohnung nichts von Wichteln oder dergleichen - was einerseits praktisch ist, andererseits auch etwas langweilig. Vielleicht meldet sich der Hausgeist aber noch, wenn wir länger hier leben.

Was man bei Computern machen kann? Weiß ich nicht. Sie artgerecht halten und pflegen. So wie auch eine Katze oder nen Hund (und alle anderen Tiere). Oder den Computer anbeten  :weißnicht:

Ich hab folgende Erfahrung gemacht: man kann sich mit der Geisterwelt sehr gut stellen, wenn man mit sich selbst im Reinen ist. Umzwar vollständig. Oder zumindest seine Fehler und Probleme sich selbst eingesteht (genauso wie Faulheit und andere unliebsame Eigenschaften).
Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Geistwesen uns dann erst richtig ernst nehmen...
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Gruß,
Nachtfalke

"Wenn du etwas riskierst, dann lebst du vielleicht nicht lange. Aber solange du lebst, ist dein Leben wirklich großartig. Ein Leben ohne Risiko ist sowieso nicht real." (Charles "Chongo" Tucker III)

Giles

  • Member
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #2 am: November 17, 2010, 12:53:26 »
räuchern wird ein wohnungswesen weniger beeindrucken, höchstens bekommt es die intention mit und ist sauer. dann whisky ? was ist das jetzt - peitsche (räuchern) oder zuckerbrot (whisky)? sollte sich tatsächölich ein wichtel für einen computer interessieren (was ich für eher unwahrscheinlich halte - aber wer weiss, wichtelfacebook oder so  ;) )
dann kan man ihm auch in ruhe erklären dass es einem lieber ist, wenn der auch funktioniert. vielleicht mag Dein wichtel aber auch, da eben kein leprechaun, lieber milch und ist schlicht verkatert ? das schliesst dann auch den kreis zur katze.
om shiva shanti om.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
homo homini lupus

AnufaEllhorn

  • Member
  • *
  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
    • http://www.wurzelwerk.at/AnufaEllhorn
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #3 am: November 17, 2010, 14:53:26 »
Well met, alle zusammen ;)

Wie Giles schon angedeutet hat, würde ich in erster Linie mal den Weg der Kommunikation einschlagen, bevor ich irgendwelche Aktionen setze. Ich hatte schon Wesen in der Wohnung, die auf Alkohol ziemlich vergräzt reagiert haben, andere stehen auf Süßkram, wieder andere auf z. B. Apfelspalten oder andres Obst, auch Wurscht war schon mal dabei :weißnicht: , die haben genauso ihre Vorlieben und Abneigungen wie wir Menschen auch :D
Bei diversen Räucheraktionen ist die Intention in meinen Augen schon fast wichtiger, als das "was" geräuchert wird (ausser es gibt eben Sonderbestellungen, wie ich zum Beispiel auch schon hatte).
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Bright blessings
Anufa

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.251
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #4 am: November 17, 2010, 15:18:49 »
Hi Boudicca,

ich glaub, mit nem neuen Netzteil wird der Compi funktionieren...  :D

Man kann aber auch denken, dass der Computer selbst eine Persönlichkeit hat, einen Computergeist. Als ich mal verzweifelt versuchte, meinen damals neuen Compi zu installieren, und es nicht funktioniert hat, hab ich auch aus lauter Verzweiflung ein Schälchen Whisky am Schreibtisch geopfert in der dämlichen Hoffnung, dass der Computergeist drauf anspringt (ja, ich war schon recht verzweifelt).

Dadurch, dass ich dem Computergeist dann Zeit zum Süffeln gab, ist mir in der Zwischenzeit die Idee gekommen, dass ich ein Teil falsch angesteckt hab. Ich habs dann umgesteckt, und es ist gegangen. Opfern verschafft zumindest Zeit zum Nachdenken.  :D

Hauswichteln hab ich keine, jedenfalls keine, die sich bei mir bemerkbar gemacht haben. Durch meine Gottheiten fühl ich mich zu Haus aber trotzdem nie alleine, und - wie gesagt - ich glaub ja auch dran, dass elektronische Geräte sowas wie Wesen sind. Irgendwie halt.

liebe Grüße

Mc Claudia
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Babsi

  • Member
  • *
  • Beiträge: 203
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #5 am: November 17, 2010, 22:44:15 »
Zitat
da es sehr oft vorkam, dass etwas verschwand und dann pötzlich wieder auftauchte.

Also laut dem müsste zuhause auch ein Wichtel sein.  :gruebel:  ;)

In meiner Studentenwohnheim Wg bzw. Zimmer hätte ich noch keinen bemerkt. Ist aber auch ein Neubau, vielleicht zieht ja noch ein "Lernwichtel" ein :PP

Jetzt mal allgemein, wenn ich einen Hauswichtel hätte und mit ihm gutgestellt wäre (also ich biete ihm das richtige Getränk an ;)) wobei kann er mir dann helfen? Was tut er dann?
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Wenn zwei Falken auf einem Baum sitzen und ein Schwarm Wildenten fliegt vorbei, dann sagt auch nicht ein Falke zum andern:
"Schau, da fliegt die Mehrheit, das muss der richtige Weg sein, schließen wir uns an!"
Sie werden weiterhin als Falken dem Weg der Falken folgen.

AnufaEllhorn

  • Member
  • *
  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
    • http://www.wurzelwerk.at/AnufaEllhorn
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #6 am: November 18, 2010, 10:52:36 »
Well met, Babsi ;)

>Jetzt mal allgemein, wenn ich einen Hauswichtel hätte und mit ihm gutgestellt wäre (also ich biete ihm das richtige Getränk an ;)) wobei kann er mir dann helfen? Was tut er dann?

 :gruebel: Wenn ich einen Garten/Hund/Brieffreund/Verwandten im Ausland/Ahnen/Gott/Schutzengel etc etc etc hätte und den gut pflegen würde, wobei kann er mir dann helfen? Was tut er dann?
Abgesehen davon, das ich nicht der Ansicht bin, dass mir die ganze Welt, das ganze Universum, helfen bzw für mich was tun sollte/müsste  :D Machet Euch die Erde untertan war noch nie so meins... :ugly:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Bright blessings
Anufa

Giles

  • Member
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #7 am: November 18, 2010, 17:45:36 »
Zitat von: "Babsi"
Jetzt mal allgemein, wenn ich einen Hauswichtel hätte und mit ihm gutgestellt wäre (also ich biete ihm das richtige Getränk an ;)) wobei kann er mir dann helfen? Was tut er dann?

man findet sachen leichter bzw "verlegt" sie nicht. es wäre irgendwie - leer ohne sie/ihn.
sooo prominent ist der praktische nutzen. aber es ist irgendwie total nett.
(oder total schrecklich, weil man schon in einem an wahnsinn grenzenden zustand siedelt, die ultimative einsamkeit in einem letzten kraftakt scheinbar rationellen agierens ins gewichtel umdeutet und damit auf mehreren ebenen beeindruckend scheitert. bunga! bunga!)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
homo homini lupus

dagaz

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 955
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #8 am: November 18, 2010, 19:01:34 »
ich glaub, wichtel fühlen sich in dem chaos bei mir daheim nicht wohl. irgendwie find ich trotz unordnung alles wieder dort, wo es mir das letzte mal aus der hand gefallen ist.  :thumbsup:  dass vor ein paar jahren eine daunendecke und ein pullover verschwunden sind, liegt wahrscheinlich eher an einem wicht als an einem wichtel.   :mad:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
dæg byþ drihtnes sond - deore mannum
mære metodes leoht - myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum - eallum brice

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.300
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #9 am: November 18, 2010, 19:02:05 »
[quote="Giles
man findet sachen leichter bzw "verlegt" sie nicht. es wäre irgendwie - leer ohne sie/ihn.
sooo prominent ist der praktische nutzen. aber es ist irgendwie total nett. [/quote]

Ähhh - könnten wir bitte Wichtel tauschen?!?!?!
Unsere sorgen nur dafür, dass wir Dinge NICHT mehr finden ... oder ganz wo anders, als wir sie ursprünglich verstaut hatten ....

fürs Finden hab ich was anderes - wirkt (fast) immer:
1. Spruch: Das Haus verliert nichts!
und wenn der mal nicht funktioniert, das gute, alte:
Der Teufel hat die Pratz'n drauf!
dann tauchen die Sachen entweder auf oder mein Gedächtnis verrät mir, was ich wissen will - je nach Interpretation  :D

Crysalgira
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway ....

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.300
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #10 am: November 18, 2010, 19:06:12 »
[quote="Babsi" Jetzt mal allgemein, wenn ich einen Hauswichtel hätte und mit ihm gutgestellt wäre (also ich biete ihm das richtige Getränk an ;)) wobei kann er mir dann helfen? Was tut er dann?[/quote]

Hallo Babsi,

ich weiß nicht, ob "Wichtel" die richtige Bezeichnung ist ... ich sag meistens "Kobold", meine in Wirklichkeit aber ganz was anderes als kleine grüne Wesen mit spitzen Ohren  :)
Ich empfinde es eher so, als würde ein Genius über mein Zuhause wachen oder über Orte, an denen ich auch irgendwie zu Hause bin - selbst wenn ich tage- oder wochenlang weg bin, mache ich mir nicht die geringsten Sorgen, dass in meiner Abwesenheit etwas geschehen könnte ... und bislang war es auch so.

Wenn man in diesem Zusammenhang unbedingt von "Nutzen" sprechen will, was ich aber nicht täte!, weil's irgendwie - unangemessen ist, dann ist das wohl Hilfestellung genug.

Crysalgira

PS Sorry, anscheinend hab ich im Moment gerade Probleme mit dem "Quote"-Wichtel  :D
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway ....

Boudicca

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 527
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #11 am: November 18, 2010, 21:15:57 »
@ All

Danke für die vielen Antworten. Da mein PC ja noch nicht funkt, kann ich immer nur sporadisch hier reinschauen.  :(

@Giles, Anufa
Ja, vielleicht war das mit dem Räuchern keine gute Idee. Ich werde noch Süßigkeiten hinstellen und ein Schälchen Milch ... hoffentlich ess die dann nicht ich ... bei der Milch besteht keine Gefahr  ;)
Auf jeden Fall rede ich mal mit ihm ... da mach ich dann aber die Tür zu ... sonst erklärt mich meine Wohnkollegin für komplett ver-rückt.  :goofy:

In meiner alten Wohnung hab ich mich ja dann ganz gutgestellt mit meinem Wichtel ... er hat auch alles wieder zurückgegeben .... bis auf besagte neue Iso-Matte. Hier habe ich nach und nach, wie das nach einem Umzug so ist, alles wiedergefunden. Es läuft sehr gut ... bis auf den PC.

Es ist halt so ein Gefühl, dass sich Wichtel und Katze nicht vertragen ... auch lugt die Mietze immer mal vorsichtig in mein Zimmer und schleicht gaaaaanz vorsichtig herum. Manchmal starrt sie minutenlang auf einen einzelnen Punkt. Fällt irgendetwas runter - ein Buch oder sonstwas, kriegt sie die Panik und läuft schnurstracks raus, weiter durch die Küche ins andere Zimmer und verkriecht sich.

@Crysalgira
Danke, die beiden Sprüche merke ich mir.  
In meiner alten Wohnung hatte ich auch immer so ein Gefühl, dass da jemand aufpasst auf sie, wenn ich weg war. Das Gefühl habe ich bei meinem Zimmer jetzt auch.  :)

Interessanterweise haben sich seit ich hier eingezogen bin, auch unglaublich viele Spinnen bei mir gezeigt ... in der gesamten Wohnung ... in allen möglichen Größenordnungen und auch verschiedenen Farben.
Eine Spinne mit gelbem Körper und schwarzen Punkten sowie grau-schwarzen Beinen ist mir sogar nachmarschiert ... vom WC ins Bad ... von dort aus in die Küche und wieder ins Bad ... sollte sie mir nochmals unterkommen nehm ich sie an der Leine und geh mit ihr in den Park spazieren. :D
Sogar in meinen Haaren hatte ich zweimal kleine Minispinnchen, die ich sehr süß fand. Dabei hatte ich früher eine große Abneigung gegen sie ...  

@Mc Claudia
Dass es möglichersweise so etwas wie einen Computergeist gibt, hab ich mir auch schon überlegt. Vielleicht sollte ich mal die Spirits wie Thunder oder dergleichen bitten, dass mein PC wieder funktionieren möge. Samstags ist sowieso wieder eine Open Pipe Ceremony ... ich frag mal Tim ob da ein Spirit helfen könnte.

Alles Liebe (wieder mal im Internet-Cafe sitzend und deswegen leicht gefrustet),
Boudicca (Elisa)  :)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Babsi

  • Member
  • *
  • Beiträge: 203
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #12 am: November 19, 2010, 00:27:17 »
Zitat
man findet sachen leichter bzw "verlegt" sie nicht. es wäre irgendwie - leer ohne sie/ihn.

Zitat
Ich empfinde es eher so, als würde ein Genius über mein Zuhause wachen oder über Orte, an denen ich auch irgendwie zu Hause bin - selbst wenn ich tage- oder wochenlang weg bin, mache ich mir nicht die geringsten Sorgen, dass in meiner Abwesenheit etwas geschehen könnte ... und bislang war es auch so.


so in etwa hab ich mir den "nutzen" auch vorgestellt...

also, für mich ist es so, wenn ich am wochenende nach hause fahre, verabschiede ich mich von der Wohnung/meinem Zimmer, und begrüße es auch immer wieder. Hab einfach das gefühl, das das angemessen ist. mit "wichteln" oder so hätte ich das bis jetzt aber noch nicht in verbindung gebracht.  :weißnicht:

Mein Zimmer zuhause kommt mir auch lebendiger, energetischer vor. Was aber wahrscheinlch daran liegt das ich da jetzt über 10 Jahre gelebt habe, und in der neuen Wohnung erst seit einem Monat  :ugly:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Wenn zwei Falken auf einem Baum sitzen und ein Schwarm Wildenten fliegt vorbei, dann sagt auch nicht ein Falke zum andern:
"Schau, da fliegt die Mehrheit, das muss der richtige Weg sein, schließen wir uns an!"
Sie werden weiterhin als Falken dem Weg der Falken folgen.

Giles

  • Member
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #13 am: November 19, 2010, 06:10:50 »
Zitat von: "Crysalgira"
man findet sachen Ähhh - könnten wir bitte Wichtel tauschen?!?!?!

aber nein doch, das willst Du sicher nicht. Dein wichtel ist vielleicht schon bei den Vorfahren tätig gewesen und hat daher eigene sichtweisen entwickelt  :D   da wollen wir doch nicht dazwischen fahren, oder ?
was ich wirklich als echte veränderung empfinde: ich habe vor circa einem guten jahr ein siegel der Shekhinah aufgehängt, verbunden mit allen möglichen seltsamen geschichten, wie es sich verhält - und ich muss sagen, trotz extremer skepsis meinerseits, wie üblich, bin ich ganz überrascht was das für einen unterschied macht. es ist ein bissl als ob man eine erinnerung an den zustand, den man in tieferer meditation erlangt, bzw. einen teil davon, materialisiert hätte. tolle sache das.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
homo homini lupus

Ritter vom Schach

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 552
    • Profil anzeigen
Re: Haus- und Wohnungswichtel
« Antwort #14 am: November 19, 2010, 08:27:30 »
Also bei meinen Mitbewohnern hilft intensives betteln, wenn man etwas verzweifelt sucht. In der Regel taucht es dann auch direkt vor der Nase wieder auf (kann meine Frau übrigens betätigen). Wirklich gemein sind sie allerdings nie, sie wollen nur Aufmerksamkeit und Spaß. So gesehen bekommt wohl jeder das Wichtel/den Kobold, den sie/er verdient.

Wenn ich zu wenig schlafe, wird mir ab und an der Wecker abgeschaltet - was zwar ärgerlich ist aber zum einen habe ich noch keinen wichigen Termin verpasst und zum anderen fühlt man sich auch wesentlich besser, wenn man mal länger schläft.

Beliebt sind bei meinen Mitbewohnern Milch und Whisky.

Liebe Grüße,
Alexander
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
wuselig: Adjektiv - eine wuselnde Art habend