Neuigkeiten:

  • Oktober 17, 2019, 17:51:57

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: wieder einmal - freie energie  (Gelesen 12860 mal)

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
wieder einmal - freie energie
« am: Dezember 08, 2010, 16:41:37 »
Eine videoreihe für vorurteilsfreie interessenten  ;)
http://www.youtube.com/watch?v=OPVQ0u8f ... re=related

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Eldkatten

  • Member
  • *
  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #1 am: Dezember 09, 2010, 10:37:47 »
Hallo morgane,

lass' doch mal bitte die Seitenhiebe auf Leute, die aufgrund ihres naturwissenschaftlichen Hintergrundes - damit meine ich entsprechendes Wissen und Bildung - an solche Sachen mit Skepsis herangehen. Wissen und Bildung sind keine "Vorurteile". Und die Erfahrung lehrt, dass an diesen ganzen "freie Energie"-Ideen nichts dran ist. Müsste es nicht ansonsten schon längst massenhaft Freie-Energie-Kraftwerke, zumindest dezentral, geben? Komm' bitte nicht mit der üblichen Verschwörungstheorie, dass die Energie- und Öl-Industrie, die Kernkraftlobby oder sonstige dunkle Kreise die Einführung der "freien Energie für alle" verhindern: wie sollte die Verschwörungslobby den massenhaften Nachbau der in unüberschaubarer Menge im Internet frei verfügbaren Baupläne für "Freie-Energie-Maschinen" in unzähligen Kellern, Garagen und Hobbywerkstätten verhindern?

Bisher hat sich noch jedes Freie-Energie-Konzept als Wunschtraum und pseudowissenschaftlicher Mumpitz entpuppt (der nichtsdestotrotz in unbelehrbarer und starrsinniger Weise dennoch immer und immer wieder vorgebracht wird). Ich bin da selbst sehr traurig drüber. Entgegen den Vorwürfen der Vertreter/innen insbesondere der Verschwörungstheorien sind die allermeisten dieser Konzepte sehr wohl von fähigen Ingenieur/inn/en und Wissenschaftler/inne/n nachgebaut und eingehend untersucht worden, Berichte darüber gibt es auch frei verfügbar im Internet. Insbesondere auch Erklärungen dafür, warum Konzeptstudien und Modelle, wie das, mit dem der Mensch im Intro herumspielt, funktionieren bzw. zu funktionieren scheinen, warum aber die Extrapolation ins Grosse nicht funktioniert. Und dass dabei keinerlei geheimnisvolle ausserphysiklaische Effekte eine Rolle spielen, sondern alles im Rahmen der Physik, Mechanik und Elektrotechnik stattfindet. Elektrostatische Maschinen sind z.B. schon seit 100 bis 150 Jahren bekannt, aber allenfalls als Spielzeug oder Anschauungsmodell im Unterricht verwendbar. Richtig was bewegen kann man damit nicht, obwohl sich immer wieder jede Menge Tüftler an solchen Dingen versucht haben.

Nein, ich habe mir das Video noch nicht angesehen, werde das aber tun, schon allein aus Neugier. "Vorurteilsfrei" bin ich dabei selbstverständlich nicht, aber immer offen, und ich liesse mich nur allzu gerne von der Machbarkeit der "freien Energiegewinnung" überzeugen. Ich fürchte aber, dass das auch diesem Uraltvideo nicht gelingen wird.

Träumen wir gemeinsam weiter von freier Energie, Levitation und ähnlichem, aber lassen wir unseren Verstand wach und uns nicht von Gurus und Scharlatanen ins Bockshorn jagen.

Schönen Gruss
Herbert

P.S.: Die Kommentare zum Video sind auch recht interessant.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
insprinc schubladun

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #2 am: Dezember 09, 2010, 10:53:33 »
hm

ich hab mal drei, vier Minuten geschaut, kommt der Typ auch mal auf den Punkt...?

das Einzige, was ich an verwertbarer Info hörte ist "Energie aus der Ionosphäre gewinnen" - jo mei, warum nicht, würde das nicht aber das Wetter massiv und auf völlig unvorhersehbare Weise beeinflussen, wenn dies in grossem Massstab geschähe?

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Eldkatten

  • Member
  • *
  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
insprinc schubladun

Occam's razor

  • Member
  • *
  • Beiträge: 85
    • Profil anzeigen
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #4 am: Dezember 09, 2010, 12:25:42 »
Hi!

"Interessierte Physiker, die die "Zamboniuhr" beobachten, hätten bis zum heutigen Tage noch keine Erklärung  warum sie läuft."
[frei zitiert aus Youtube-Video (Freie Energie und Levitation 1von7), Minute 9:00]
 :D

DAS ist schlichtweg falsch. Sie läuft, weil sie über Trockenzellenbatterien Energie bezieht.
Ist auch kein Geheimnis.
Außerdem ist es nichtmal `ne Uhr. Sondern ein Pendel.
 ;)

Ciao,
            A.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #5 am: Dezember 09, 2010, 13:46:53 »
Zitat von: "Eldkatten"
Hallo morgane,

lass' doch mal bitte die Seitenhiebe auf Leute, die aufgrund ihres naturwissenschaftlichen Hintergrundes - damit meine ich entsprechendes Wissen und Bildung - an solche Sachen mit Skepsis herangehen. Wissen und Bildung sind keine "Vorurteile". Und die Erfahrung lehrt, dass an diesen ganzen "freie Energie"-Ideen nichts dran ist. Müsste es nicht ansonsten schon längst massenhaft Freie-Energie-Kraftwerke, zumindest dezentral, geben? Komm' bitte nicht mit der üblichen Verschwörungstheorie, dass die Energie- und Öl-Industrie, die Kernkraftlobby oder sonstige dunkle Kreise die Einführung der "freien Energie für alle" verhindern:
Herbert

Ich habe all diese dinge mit keinem wort behauptet. Das warst du.
Man kann solche dinge mit einem offenen geist erforschen, ohne auf wissen und bildung zu verzichten. Man kann seine sicht erweitern, ohne verschwörungstheorien anzuhängen.
Ich finde das thema faszinierend und wert, intensiv erforscht zu werden, auch wenn es einwände dagegen geben mag.

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Eldkatten

  • Member
  • *
  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #6 am: Dezember 09, 2010, 14:26:55 »
Hallo morgane,

ich wollte dir auch nicht unterstellen, dass du das von dir zitierte behauptet hast. Das war lediglich meine Interpretation und Erweiterung deines "vorurteilsfreie interessenten".  :)

Ich finde auch, dass diese Dinge der intensiven Erforschung wert sind. Allerdings "mag" es keine "Einwände geben", sondern ausnahmslos alles, was bisher in dem Bereich untersucht wurde, hat sich als Humbug und Pseudowissenschaft erwiesen, und bei den Dingen, die bisher noch nicht näher betrachtet wurden, kann man aufgrund ihrer Ähnlichkeit zu bisherigen Konzepten auch recht sicher annehmen, dass da nichts hinter steckt.

Interessant finde ich das häufige Vorgehen in diesem Bereich. Man stellt eine Behauptung auf, und liefert ein Experiment, das diese Behauptung beweisen soll. Ohne dass jemand dieses Experiment jemals durchgeführt hätte, setzt man dann einfach voraus, dass dieses Experiment positiv ausgegangen sei, sprich, die Behauptung bewiesen sei, und spekuliert von dort aus wild weiter.
Im Bereich der Freie-Energie-Maschinen läuft die Variante so, dass man ein Wirkprinzip behauptet, und darauf basierend nette technisch anmutende Zeichnungen erstellt. Ohne dass diese Zeichnungen jemals in eine funktionierende Maschine umgesetzt worden wäre, geht man einfach davon aus, dass das tastächlich funktioniert, weil's ja so logisch klingt und/oder man sich auf unbestritten  ;)  geniale Vordenker wie Tesla, Schauberger und ähnliche berufen zu können glaubt, und entwickelt darauf fussend Szenarien einer glücklichen Zukunft und Begründungen, warum die Verwirklichung im grossen Stil von der Dunklen Kreisen verhindert wird.

Sorry, aber so funktioniert das nicht. Selbst nach allen Regeln der etablierten und bewährten Ingenieurskunst geplante und entworfene Maschinen funktionieren manchmal doch nicht! Das erfährt man aber nur und allein und ausschliesslich, wenn man diese Maschine baut und die Funktion beweist (und möglichst noch ein paar weitere, um zu zeigen, dass die Maschine und das zugrunde liegende Prinzip grundsätzlich funktioniert, und nicht nur zufällig bei einem einzelnen Prototyp, dem der Konstrukteur irgendeine geheime Essenz mitgegeben hat).
Genau da hapert's aber bei den Freie-Energie-Maschinen: es gibt unüberschaubar viele tolle und absolut logisch klingende Ideen, Konzepte, ja sogar Pläne, aber niemand hat jemals mehr als ein Prinzipmodell gebaut (oft nicht einmal das),  wobei dieses Modell dann auch schon nicht funktioniert. Davon ungeachtet geht die Freie-Energie-Szene aber munter davon aus, dass Freie-Energie-Maschinen in zahlreichen Varianten funktionsfähig verfügbar seien, aber von nebelumwaberten Bösen Mächten unterdrückt würden.
Das mag damit zusammen hängen, dass echte, sich bewegende und Arbeit leistende Maschinen zu bauen so unspirituell materieverhaftet ist, während Fantastereien über unbeschränkt und ohne grossen Aufwand verfügbare "Energie" sowie Dunkle Kreise, die gegen Das Licht kämpfen, so hübsch erhebend und/oder gruselig sind.

Das "Argument" der verkannten Genies zieht nicht. Die Genies sind nur deswegen mittlerweile erkannt, weil ihre Ideen als funktionierend bewiesen wurden. Otto, Diesel, Lilienthal und die Brüder Wright mögen ausgelacht und angefeindet worden sein, aber sie haben letztendlich bewiesen, dass die von ihnen erdachten Maschinen funktionieren. Der schottische Pfarrer Stirling ebenso. Viele andere sind zu recht verkannt worden, weil ihre Ideen nachweislich nicht funktionieren. Allein die Tatsache, dass jemandem der Wind ins Gesicht bläst, lässt keinen Schluss darauf zu, dass er ein "verkanntes Genie" sei. Er kann auch einfach unrecht haben. Wie lautet jener schönen Spruch: "The people laughed about Kopernikus. The people laughed about Galilei. On the other hand, the people also laughed about Globo the Clown." Manche perfekt klingende Ideen funktionieren nicht, und verrückt aussehende Prinzipien führen zu zukunftsweisenden technischen Umsetzungen. Das weiss man aber erst, nachdem man die technische Umsetzung durchgeführt hat. Und nein, etliche von Leonardo da Vincis "genialen Erfindungen" funktionieren tatsächlich nicht, unter anderem sein sattsam zitierter "Hubschrauber".

Nochmal: ich träume auch, aber es kommt irgendwann unweigerlich der Punkt, wo die Entscheidung ansteht, ob der Traum reine Fantasie oder fassbare Wirklichkeit ist. Und "Freie Energie" hat sich bisher immer als reine Fantasie entpuppt. Ich wäre froh über einen echten Beweis der Realität dieses Traums.

Schönen Gruss
Herbert
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
insprinc schubladun

Eldkatten

  • Member
  • *
  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #7 am: Dezember 09, 2010, 14:33:11 »
Hallo,

Zitat von: "Occam's razor"
(...)
DAS ist schlichtweg falsch. Sie läuft, weil sie über Trockenzellenbatterien Energie bezieht.
Ist auch kein Geheimnis.
Außerdem ist es nichtmal `ne Uhr. Sondern ein Pendel.
(...)
Genau. Details hier: http://www.erfolg-im-internet.com/giuseppe-zamboni.html einschliesslich der Beschreibung der üblichen Unterdrückungsverschwörung der Bösen Wissenschaft.

Schönen Gruss
Herbert
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
insprinc schubladun

Merlin

  • Member
  • *
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
    • http://www.numinosa.at
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #8 am: Dezember 09, 2010, 15:13:04 »
...und die freie enrgie gibt es doch http://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Energie  :flucht:  :D  :D  :D
ausserdem ist es genauso wie bei der dunklen energie und dunklen materie, alle reden drüber, aber keiner weiß was es ist. Naja, bei den beiden letzteren zumindest ne hypothese. :ugly:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Nie wieder Arbeit

Baldur

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 745
    • Profil anzeigen
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #9 am: Dezember 09, 2010, 18:39:03 »
Heilsa

Ich finde es immer wieder interessant, wie sich auch intelligente Menschen (nein, keiner hier ist gemeint, noch bevor sich jemand angesprochen fühlt).  :)  ,total verrennen können.

Mir ist vor Kurzem ein Artikel in die Hände gefallen und ich habe mich da etwas schlau gemacht.
Gemeint ist die Orgon-Energie Forschung von Dr. Wilhelm Reich, er war immerhin Arzt und Psychoanalytiker.

Hier ein interessanter Artikel dazu:
http://de.wikipedia.org/wiki/Orgon

Und hier die wissenschaftliche Widerlegung seiner Forschungsergebnisse.
http://www.datadiwan.de/netzwerk/index. ... _001d_.htm

asaheil ok vana
Baldur
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Herdwart des Eldaring für Österreich
Ich bin nicht Asatru weil ich einen Hammer trage,
ich trage einen Hammer weil ich Asatru bin.
http://www.asatru.at
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.255
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #10 am: Dezember 09, 2010, 20:24:35 »
freie Energie ist Energie, die nix kostet, oder?

In Galileo hab ich gesehen, wie man aus Obst Batterien machen kann. Wenn man jetzt im eigenen Garten einen Riesenapfel züchtet und dann ein großes Kupferstaberl und ein großes Zinkstaberl reinsteckt und da Drähte dranmacht, hat man auch freie Energie.

http://www.leifiphysik.de/web_ph10/heim ... tterie.htm

Ob ich damit aber meinen Compi zum Laufen bring, ist eine andere Frage.  :D  :goofy:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #11 am: Dezember 09, 2010, 21:26:53 »
auf alle Fälle finde ich es durchaus an der Zeit, dass unsere heutigen und plumpen Energieumwandlungs- und Energiespeichermethoden durch etwas Passenderes ersetzt werden - etwas Elegantes, Effizientes überall Verfügbares, in kleinen Mengen relativ Ungefährliches, Billiges - was immer es sein wird.

Dunkle Materie ist als das Unbewusste der Physik zumindest psychologisch schon mal sehr interessant... ob's jemals einen wissenschaftlichen Wert haben wird, keine Ahnung. :ugly:

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »


Giles

  • Member
  • *
  • Beiträge: 635
    • Profil anzeigen
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #13 am: Dezember 10, 2010, 10:51:35 »
also ich habs versucht zu schauen.
mit verlaub: wenn ich was geheim halten wollte, oder dem zugriff der menschheit entziehen, dann würde ich es auch diesem herren anvertrauen. er ist so strunzöd, dass ihm niemand auf dauer zuhören kann, selbst wenn er sämtliche geheimnisse des kosmos enthüllte. gibts das auch kürzer und griffiger für rappelköpfe wie mich ?
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
homo homini lupus

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: wieder einmal - freie energie
« Antwort #14 am: Dezember 10, 2010, 11:46:27 »
:lach: Die hervor stechendste eigenschaft der schweizer ist höchst wahrsscheinlich nicht feuriges temperament. Was sie offensichtlich nicht daran hindert, fortschrittliche technologien zu erforschen  ;)
Man muss ja nicht alle links ansehen. Es ist nur eine kleine auswahl für interessierte und ein paar beispiele,die belegen, dass diese dinge kein reines hirngespinst sein müssen.

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)