Neuigkeiten:

  • Dezember 12, 2018, 06:47:07

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion  (Gelesen 28545 mal)

Geza

  • Member
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #15 am: September 26, 2012, 16:23:45 »
Wie willst Du es sonst nennen? Höhere Entwicklungsstufe und niedere. Höhere Klasse und niedere (untere) Klasse.
Daß es Menschen verschiedener geistiger Entwicklungsstufen gibt, darüber sind wir uns ja sicher einig. Also wie nennen? Und warum nicht bei "höher" und "niedriger" bleiben?

Gruß,
Geza
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #16 am: September 26, 2012, 17:32:00 »
In der Schule nennt man das ja meist "Basisstufe" oder "Grundstufe" und danach "fortgeschrittene Stufe".

In Handwerk und Kunst kann man auch sagen: Lehrtochter, Gesellin, Meisterin.

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Geza

  • Member
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #17 am: September 26, 2012, 18:22:05 »
Na ja, "Meisterseele" oder "Lehrtöchterseele" klingt doch etwas ungewohnt. Was ist denn an "höher" oder "niedriger" so schlimm, daß Ihr es nicht verwenden wollt?

Geza
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #18 am: September 26, 2012, 19:27:40 »
mir ist's ja reichlich egal, aber es gibt Leute, die die Wertung stört, die mit "höher, tiefer" oft verbunden ist.

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

dagaz

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 955
    • Profil anzeigen
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #19 am: September 27, 2012, 23:39:23 »
Zitat von: "Geza"
Und warum nicht bei "höher" und "niedriger" bleiben?

vielleicht, weil wir die kanalräumer genauso brauchen wie die uniprofs?  :weißnicht:  und weil wir in einer (hoffentlich langsam wirklich entstehenden) demokratie alle gleich sind und nicht höher und niedriger?  

ich glaub, ich mag keine elitären standpunkte.  :doh:  :kotz:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
dæg byþ drihtnes sond - deore mannum
mære metodes leoht - myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum - eallum brice

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #20 am: September 28, 2012, 08:26:12 »
Zitat von: "dagaz"
vielleicht, weil wir die kanalräumer genauso brauchen wie die uniprofs?

Kanalräumer und Uniprofs kann man ja nicht direkt vergleichen, es sind unterschiedliche Qualitäten. Wenn schon kann man unerfahrene Kanalreiniger mit ihren routinierten Kollegen vergleichen, oder neu ernannte junge Professoren mit den Koryphäen mit ellenlanger Publikationsliste.


Zitat
:weißnicht:  und weil wir in einer (hoffentlich langsam wirklich entstehenden) demokratie alle gleich sind und nicht höher und niedriger?  

Auch in Demokratien gibt es, zum Beispiel, hohe Beamte, mittleres Management und einfache Sachbearbeiter. Es gibt Regierungschefs und deren unterstellte persönliche Mitarbeiter. Es gibt Staatspräsidentinnen und Gemeindepräsidenten.

Komplexe Gesellschaften lassen sich wohl nicht ganz ohne Hierarchien organisieren.

Zitat von: "dagaz"
ich glaub, ich mag keine elitären standpunkte.  :doh:  :kotz:

Du kannst ja mal beantragen, zur Vermeidung des Elitarismus allen Usern hier in dem Forum automatisch Adminrechte zuzusprechen. Wär interessant zu sehen, wie das rauskommt.  :ugly:

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.223
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #21 am: September 28, 2012, 15:26:59 »
Hi Geza,

Zitat von: "Geza"
Wie willst Du es sonst nennen? Höhere Entwicklungsstufe und niedere. Höhere Klasse und niedere (untere) Klasse.

Gar nicht. In meiner Paradiesvorstellung gibt es (außer den Gottheiten) keine Eliten, keine Seelen, die mehr dürfen oder verdient haben als andere. Denn in meinem Modell finden etwaige „Bestrafungen“ oder „Wiedergutmachungen“ vorher statt. Dann haben alle das Paradies „verdient“ (mit optionaler Wiedergeburt).

Zitat von: "Geza"
Daß es Menschen verschiedener geistiger Entwicklungsstufen gibt, darüber sind wir uns ja sicher einig.

Wenn Du mit geistiger Entwicklungsstufe Spiritualität meinst, so ist mir die Blunzn. Spiritualität ist für mich kein Kriterium für irgendwas. Wenn Du ethisches Verhalten meinst, dann OK, aber nach meinem obigen Modell gibts da eh vorher die Wiedergutmachung. Wenn Du Intelligenz meinst, das ist oft angeboren und damit auch kein Pardieskriterium. Wie auch immer, was ich meinte, war: Jede/r soll nach der eigenen Fasson glücklich werden - auch im Paradies. Nicht jedem schmecken Austern, nicht jeder fährt gern auf einem Segelschiff, was der eine liebt, ist dem anderen ein Gräuel - jeder also ihr eigenes Paradies. Ohne Wertung, einfach nur Geschmacksache.

LieGrü

Mc Claudia
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Geza

  • Member
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #22 am: September 28, 2012, 16:23:54 »
die Geschichte, daß wir alle gleich seien, ist eine linke politische Utopie, in keiner Gesellschaftsform je verwirklicht worden. Man kann diese Utopie für sich als politisches Ziel aufstellen, muß aber auch akzeptieren, daß es Menschen gibt, die genau das Gegenteil wollen, nämlich gerade Unterschiede und Eliten.

Aber ich denke, hier in einer religiösen Diskussion über das Jenseits sollten die individuellen politischen Ziele jedes Users draußen bleiben. Ich werde mich jedenfalls nicht den politischen Wunschvorstellungen - zumal wenn sie auch noch völlig irrational und unrealistisch sind - von Mitdiskutanten anschließen und meine Beiträge entsprechend umformulieren.

Nach meiner Erfahrung und Beobachtung gibt es höhere und niedere Entwicklungsstufen, und darum werde ich sie auch so benennen. Ich finde es nicht richtig, daß solche Threads für politische Indoktrinationen mißbraucht werden.

Ich verwehre mich auch strikt gegen die Gleichsetzung von mir mit anderen Individuen; wenn ich mir ansehe, was heutzutage so frei herumläuft, dann muß ich jede Behauptung, diese Individuen seien mit mir gleich, als Beleidigung ansehen. Nein, ich bin nicht gleich mit diesen und will es auch nicht sein. Ja, ich empfinde mich als etwas besseres, auch wenn das einige stören mag. Es ist die Wahrheit und deswegen sage ich das auch.

Lichtgruß,
Geza
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #23 am: September 28, 2012, 19:04:39 »
ich halte es für sinnvoll, klar zwischen zwei Ebenen zu unterscheiden:

erstens die Ebene der Menschenwürde und Menschenrechte, die allen gleichermassen zukommt,  den Heiligen und den Massenmördern und den Investmentbankern und den Biobauern, schlicht aufgrund der Tatsache ihres Menschseins.

Zweitens gibt es aber Leute, die höhere Spiritualität beherrschen auf analoge Weise wie es Leute gibt, die höhere Mathematik beherrschen, und diese unterschiedlichen Fähigkeiten darf und soll man auch benennen, was manchmal auch für praktische Zwecke wichtig ist.

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

morgana

  • Member
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #24 am: September 29, 2012, 14:48:46 »
Erstaunlich, dass ich keine Gegenrede erhalten habe und ihr gleich auf das Thema Tot eigestiegen seid, denn nachdem ich meine Anmerkungen zu diesem Thema abgesandt habe, ist mir erst die Einseitigkeit meiner Mitteilung an euch aufgefallen. Das Wort Paradies hat in unserem Kulturraum immer den Beigeschmack des Todes, schauen wir jedoch in andere Kulturen, wo Schamanen mithilfe von z.B. Räucherungen die Himmelsleiter oder Anderes besteigen und andere Welten besuchen können, es sind Höllen voller Demonen oder Paradiese voller Engel bzw. Hilfsgeister uvm.. Es sollte nicht außer Acht gelassen sein,  dass es anscheinend nicht nur eine Anderswelt gibt, sondern wahrscheinlich Viele. Diese Orte sind geprägt von der eigener Seelenstruktur und vielleicht auch der Gesamtseele oder auch geprägt durch persönliche Erinnerungen/Religionsbekenntnisse oder vollkommen unbekannt vielleicht auch unbegreiflich (wie bei Castaneder), jedoch reist hier immer etwas anderes als der Körper.
Diese Plätze sind jedoch niemals gut noch böse!
Einen schönen Tag hier bei uns in der Materie  :goofy:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

morgana

  • Member
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #25 am: Oktober 02, 2012, 12:22:10 »
......
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.223
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #26 am: Oktober 02, 2012, 15:16:38 »
Hi Morgana,

ja, in meinem thread gehts tatsächlich um paradiesische JENSEITS-Vorstellungen, nicht um Anderswelten, die man auch als Lebendiger mittels Trance besuchen kann.  ;)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.223
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #27 am: Oktober 02, 2012, 15:20:35 »
Hi Geza,

ich akzeptiere Deine andere Vorstellung, teile sie aber nicht.

Gesellschaftsutopien sind genauso utopisch wie Jenseitsvorstellungen oder spirituelle Höher- oder Niedrigerwertungen - alles von menschlichen Vorstellungen gemacht.

Und ja, eine Paradies-Utopie ist für mich nur dann paradiesisch, wenn Gleichberechtigung verwirklicht ist - hier wie auch drüben, sonst wäre es für mich kein Paradies.

Und ja, JEDE Jenseits-Vorstellung ist von persönlichen Vorstellungen geprägt. Du befürwortest spirituelle Stände - also hast Du sie auch im Jenseits, ich nicht, also bei mir auch im Jenseits nicht. Religion wird immer von den Menschen und ihren Vorstellungen geprägt.

LieGrü

Mc Claudia
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.223
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #28 am: Oktober 02, 2012, 15:24:46 »
Nachtrag:

Zitat von: "Geza"
Nein, ich bin nicht gleich mit diesen und will es auch nicht sein.

Wie gesagt, in meinem Jenseits-Modell werden schändliche Taten, die im Leben nicht gesühnt werden konnten, nach dem Tod gesühnt, und wenn das erledigt ist, kann die Seele in eine paradiesische Anderswelt. Und damit hab ich dann auch kein Problem, wenn ich - krasses Beispiel - der Hitlerseele drüben begegne, wenn er für seine Mördertaten bereits gebüßt hat. Why not?
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Geza

  • Member
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Re: Anderswelt, Paradies, Walhall und Elysion
« Antwort #29 am: Oktober 04, 2012, 08:57:01 »
Zitat
Du befürwortest spirituelle Stände - also hast Du sie auch im Jenseits, ich nicht, also bei mir auch im Jenseits nicht. Religion wird immer von den Menschen und ihren Vorstellungen geprägt.
Da bin ich anderer Meinung. Ich bin nicht davon überzeugt, daß sich Menschen die jeweilige Religion (willkürlich) ausgedacht haben und ihr Denken nun die Wirklichkeit formt.
Ich bin der Auffassung, daß es eine bestimmte Wirklichkeit was ein Weiterleben nach dem Tode betrifft, gibt, die für alle gleich ist. Durch eigene Erlebnisse (z. B. Nahtoderfahrungen) oder Offenbarungen (Channeling usw.) haben die Menschen diese Wirklichkeit kennengelernt und darüber erzählen die Mythen. Da können wir Denken, Grübeln oder Sinnieren, wie wir wollen, wir könnn nichts von dieser Realität ändern.
Entweder gibt es Stände im Jenseits, oder nicht, das können wir nicht ändern. Wenn wir unterschiedliche Mythen haben, können wir letztendlich nur darüber spekulieren, welche Mythen richtig (d. h. zutreffend, "wahr") sind, und welche nicht. Aber in dieser Frage haben wir ja nicht einmal widersprechende Mythen, sondern praktisch weltweit Mythen, die uns mitteilen, daß es unterschiedliche Stufen im Jenseits gibt. Hier ist also selbst unsere Diskussion eingeschränkt. Natürlich kann man wie ein trotziges Kleinkind mit dem Kopf gegen die Wand stoßen und schreien: Das will ich nicht im Jenseits haben! Aber das Jenseits ändert sich deswegen gar nicht.

Geza
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »