Neuigkeiten:

  • Oktober 17, 2019, 17:50:55

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?  (Gelesen 36814 mal)

Seth

  • Member
  • *
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #75 am: Juli 04, 2011, 21:00:01 »
@eldcatten
@dagaz

Faszination Wasser 1 - 5 rein wissenschaftlich
teil 1
http://www.youtube.com/watch?v=yJn9Fc16GqE
wie für euch gemacht  :)  
Und es unterstreicht noch mehr, noch deutlicher, noch präzieser genau das, was ich behaupte:
Es ist nicht der Wirkstoff, der heilt, es ist die gespeicherte Information.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Manche sagen, es ist Magie. Ich nenne es unerkannte Wissenschaft - oder Dasein.

Eldkatten

  • Member
  • *
  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #76 am: Juli 04, 2011, 21:54:03 »
Zitat von: "Seth"
Emoto ist kein Schwindler.
Doch, ist er, weil er vorgibt, "wissenschaftliche" Experimente zu machen, tatsächlich aber die Ergbenisse manipuliert und gemäß seinen Erwartungen und Behauptungen aussortiert.

Zitat von: "Seth"
Er hat die Kristalle des Wassers fotographiert. Gut. soweit einverstanden, oder?
Nein. Wenn schon, dann hat er Eiskristalle fotografiert. Die Form von Eiskristallen ist von allen möglichen Faktoren abhängig (und somit auch beliebig manipulierbar, wovon Emoto ausgiebig Gebrauch macht), aber nachweislich nicht davon, welche Musik das Wasser vor dem Gefrieren gehört hat oder welche Worte man auf das Behältnis geschrieben hat. Nachgewiesenermaßen. Aber ist euch Analphabeten wohl zu schulwissenschaftlich und nicht spirituell genug.

Zitat von: "Seth"
Aber Wasser zeigt etwas an. Oder? es äußert eine Meinung. Und wenn es nur die Meinung desjenigen ist, der hineinblickt. Wasser kommuniziert. Das ist seine Entdeckung.
Selten derart sinnloses Geschwafel gelesen. Wasser hat eine Meinung? Aber die deckt sich mit derjenigen desjenigen, der hinein blickt? Alle, restlos alle Versuche, die nachweisen sollten, dass irgendeine Eigenschaft von Wasser sich durch die "Meinung" oder sonstige geistigen Anstrengungen des Experimentators beeinflussen liessen, sind grandios fehl geschlagen. Aber auch das zu akzeptieren oder auch nur zur Kenntnis zu nehmen ist bornierten Esos, die sich für was besseres und so furchtbar weise halten, wohl zu erdbehaftet.

Zitat von: "Seth"
ser[/b] 1 - 5 rein wissenschaftlich
Das hat nicht das geringste mit Wissenschaft zu tun, sondern ist scharlatanischer Humbug. Sagte ich schon in meinem vorherigen Beitrag. Und Blödsinn wird nicht durch Wiederholung besser.

Aber von mir aus soll dieser Thread, der von Mc Claudia mit ehrlicher Wissbegier und mit scharfem Verstand begonnen wurde, in esotherischem Geschwurbel untergehen. Ist eh' nichts mehr zu retten, wenn es nur noch darum geht, möglichst pseudospirituellen Mumpitz abzusondern und jeden Quatsch zu beklatschen, der doch so schön spirituell und mysthisch klingt. Nur nicht denken Leute, immer schön jeden Humbug glauben, und sich ja von der bösen Wissenschaft fernhalten, die es sich ja seit Jahrhunderten zu ihrem einzigen Ziel gemacht hat, die geheimnisvollen Wahrheiten über diese Welt in einmütiger Verschwörung vor den Menschen zu verbergen. Ommmm, I'm outa here...

"'Wir für...' ist immer schwierig, aber 'Wir gegen...' ist wesentlich einfacher." und "Wenn ich etwas wissen will, das ein anderer weiss, muss ich das lernen. Wenn ich etwas glauben will, das ein andere glaubt, muss ich das... nur glauben." (Gunkl über die Verschwörungstheorie zur Mondlandung, zu finden bei Youtube)

Herbert
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
insprinc schubladun

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #77 am: Juli 04, 2011, 21:58:52 »
Zitat von: "Eldkatten"
Nein. Wenn schon, dann hat er Eiskristalle fotografiert. Die Form von Eiskristallen ist von allen möglichen Faktoren abhängig (und somit auch beliebig manipulierbar, wovon Emoto ausgiebig Gebrauch macht), aber nachweislich nicht davon, welche Musik das Wasser vor dem Gefrieren gehört hat oder welche Worte man auf das Behältnis geschrieben hat. Nachgewiesenermaßen.

ich frage mich gerade, auf welche Weise ein solcher Nachweis geführt werden könnte...? :confused:  :gruebel:

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Roman

  • Member
  • *
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #78 am: Juli 05, 2011, 07:16:35 »
Zitat von: "dagaz"
sobald eine hypothese oder theorie widerlegt (Fachjargon: falsifiziert) ist, gilt eine neue Hypothese oder Theorie, bis diese ihrerseits falsifiziert ist.

Genau! Und bis es so weit ist, gilt jeder, der diese Theorie in Zweifel zieht als borniert. Was wohl heißt, neue Erkenntnisse setzen Borniertheit voraus ;)  

Zitat
dafür, zu wissen, dass wasser - eine flüssigkeit mit entsprechenden molekülbewegungen, wenn auch mit einer originellen molekülform - auf längere sicht keine informationen speichern kann, genügt eigentlich der physikunterricht am gymnasium, so man da nicht grad gefehlt hat.  :goofy:

Naja, ich war auf einer besseren Hilfsschule, da hatten sie's nicht so mit ganz genauen Erklärungen. Die waren zu meiner Zeit damit beschäftigt, den Umstieg vom Rechenschieber auf den Taschenrechner im Unterricht zu verkraften.

Nur ist es eben mit der Physik auch so eine Sache, da Relativitätstheorie und Quantenphysik nicht so wirklich zu harmonisieren scheinen, irgendwie ist das Korrespondenzprinzip nicht erfüllt, aber leider versteh' ich das als Analphabet nicht so richtig.

Ganz allein bin ich damit aber nicht, hier das Zitat eines 'ausgezeichneten' Analphabeten:

"Ich glaube, man kann mit Sicherheit behaupten, dass niemand die Quantenmechanik versteht. Man sollte sich nach Möglichkeit nicht ständig fragen, ‚warum ist es denn so?‘, da man sich nur in eine Sackgasse verirrt, aus der noch keiner herausgefunden hat. Niemand weiß, warum es so ist." – Richard Feynmann (1918-1988), Physik-Nobelpreisträger 1965
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
--
"Die Kirche verfolgt aus Liebe, die Gottlosen verfolgen aus Grausamkeit"
Augustinus von Hippo

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #79 am: Juli 05, 2011, 08:24:36 »
ganz leicht weg vom Topic:

die Homöopathen versuchen, das Wasser zu informieren - die Musiker von Akasha Project haben es gerade andersrum gemacht, sie haben auf den Klang des Wasserstoffs gelauscht und ihn für menschliche Ohren hörbar gemacht. herausgekommen ist das, eine Art über die Ohren einzunehmende Medizin:

http://www.youtube.com/watch?v=iiCuzP9f ... ideo_title

Hier wird erklärt, wie das mit dem Vertonen berechnet wurde:
http://www.klangwirkstoff.de/html-de/kw ... se_de.html

grüsse, barbara
-
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Eldkatten

  • Member
  • *
  • Beiträge: 191
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #80 am: Juli 05, 2011, 11:04:37 »
Hallo,

Zitat von: "barbara"
sie haben auf den Klang des Wasserstoffs gelauscht und ihn für menschliche Ohren hörbar gemacht.
Naja, ist nichts wirklich neues, vor vielen Jahren hat mal jemand die Umlaufzeiten der Planeten solange transponiert (oder potenziert), bis Schwingungen im hörbaren Bereich herausgekommen sind. Die entstandenen Klänge wurden auch damals schon mit einem pseudomystischen Nebel esotherischen Geschwurbels umgeben. Möglicherweise ist das hier: http://www.planetware.de ebenfalls beschrieben, hab's mir aber nicht genau angeguckt.
Mehr würde mich allerdings eine Idee interessieren, über die Douglas Adams seinen Protagonisten in "Der elektrische Mönch" nachdenken lässt: die Bewegungskurve der Spitze des Flügels einer fliegenden Schwalbe in eine hörbare Schwingung umzusetzen. Ok, da eine Schwalbe meistens segelt, wäre die Kurve recht flach, aber die Idee lässt sich ja beliebig fortführen.
Lustig bei dem verlinkten Video finde ich die hinterlegte 70er-Jahre-Lavalampen-Ästetik  :D  , oder ist's Sperma in Wasser? Ok, oder Milch in extremst dünnem Kaffee  :gruebel:
Von der Idee her ganz lustig, aber statt solchen unmelodischen Geklimpers (hätte man wenigstens einen Klang draus machen können), höre ich mir lieber richtige Musik an. Von mir aus mit im Synthesizer nachgebildeten Vogelflügelspitzenschwingungen gespielt.

Zitat von: "barbara"
herausgekommen ist das, eine Art über die Ohren einzunehmende Medizin:
So einen pseudomystischen Nebel esotherischen Geschwurbels meinte ich  :goofy:

Schönen Gruss
Herbert
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
insprinc schubladun

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #81 am: Juli 05, 2011, 11:19:06 »
na jetzt, dass Musik Wirkungen hat, die auch therapeutisch genutzt werden können, ist nun wirklich längstens und bestens belegt.  ;)

die Bilder im Video hab ich gar nicht geguckt, ich hab nur die Musik gehört, ich bin da eben auf diese Wasserstoff-CD gestossen und werde sie bei nächster Gelegenheit auch mal bei einer Lightbody Qi-Behandlung einsetzen als Begleitmusik, mal schauen, wie das dann wird. klanglich fasziniert sie mich ausserordentlich, so etwas habe ich bisher noch bei keiner anderen Musik erlebt, sie geht wirklich in die Tiefe. Ähnlich tief ging nur mal das Sounden mit Stimme, Klangschalen und Stimmgabeln.

Das bisschen Esokitsch mit Regenbogen und Lavalampen muss man ja nicht beachten...

Vielleicht sollten die Wissenschaftler mal ein bisschen darauf hören, welche Klänge denn von homöopathischen Zubereitungen ausgehen und prüfen, ob sich da etwas verändert.

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #82 am: Juli 05, 2011, 16:37:54 »
Was mich interessieren würde: wer hat erfahrung mit homöopathischen behandlungen, persönlich oder im persönlichen umfeld?
Das würde dieser diskussion, die für meine begriffe in einer endlosschleife gefangen ist, ein wenig auf die beine helfen. Nur so ein vorschlag :pfeifen:

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Seth

  • Member
  • *
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #83 am: Juli 05, 2011, 20:15:55 »
Ich.
Die kleinen Kügelchen von Homöopathischen Mitteln haben ja zwar keinen nachweisbaren Wirkstoff, aber es ist definitiv die gesündeste und meinetwegen "wie auch immer" funktionierende Medizin.
Man sucht sich in einem kleinen Büchlein den Charakter und das Krankheitsbild des Kindes heraus und findet dann die entsprechenden wirkstofffreien Kügelchen.

Viele Eltern haben solche Kügelchen dabei, man staunt da selber. Es gibt eine Reihe von Standartpflanzenkügelchen...solange es funktioniert, und bisher immer, stellte sich mir halt nur immer die Frage, WIESO funktioniert das?

Und die einzige Möglichkeit ist eben, dass man mit der Information arbeitet, nicht mit dem Wirkstoff, weil der ja fehlt.

Ich brauch dem Kind nicht einzureden, gegen was das helfen soll, nicht zu verraten, was das ist. Sie wachsen damit auf.

Und ganz ehrlich, selbst wenn(!) das ganze nur eldcattenlike PLAZEBO und Schwachsinn ist.

...in einer Welt ohne Pharmaindustrie, in der man Menschen mit Plazebos heilt, da lebe ich doch viel lieber, als in einer Welt der Gegenanzeigen, Nebenwirkungen und Selbstvergiftungen, wo es nur einen einzigen Gewinner gibt:
Pharmaindustrie und Profit.

Wenn ich unwissenschaftlich nachdenke und zu unwissenschaftlichen Schlüssen komme, die aber auf einer Basis des Funktionierens enden, dann ist mir das doch tausendmal lieber, als wenn ich eine Industrie reich machen, die mich vergiftet. Mein Credo
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Manche sagen, es ist Magie. Ich nenne es unerkannte Wissenschaft - oder Dasein.

Seth

  • Member
  • *
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #84 am: Juli 05, 2011, 20:24:39 »
@eldcatten
hey,
faszination Wasser Teile 1-5 sind echt super. Da kommt deine Frontfigur, dieser Japaner überhaupt nicht drinn vor. Du hast alle Wissenschaft verweigert, dich auf eine Keule festgelegt, mit der du immer wieder zuhaust. Das ist nicht wissenschaftlich, das ist engstirnig. Da kommen nur Schweizer, Israelis und naja Österreicher vor in dem 3-Sat-Film  :grummel:  

Warum legst du dich auf diesen dummen Japs so fest??????? Ist das dein einziges Argument?  :weißnicht:  ich geb's auf
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Manche sagen, es ist Magie. Ich nenne es unerkannte Wissenschaft - oder Dasein.

dagaz

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 955
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #85 am: Juli 05, 2011, 20:50:40 »
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
dæg byþ drihtnes sond - deore mannum
mære metodes leoht - myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum - eallum brice

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #86 am: Juli 06, 2011, 11:05:28 »
Nun habe ich mir erstmal die ersten 3 teile von *faszination wasser* angesehen.

1. es treten physiker auf, also wissenschafter.
2. es wird keinerlei *esogeschwurbel* verbreitet.

Was also sind die kritikpunkte der *wissenschaftsfraktion*. das würde mich jetzt echt interessieren.

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.255
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #87 am: Juli 06, 2011, 17:27:07 »
juhu! Es geht wieder los. Eso gegen Wissenschaft, die 123. Runde.

Ich stell mich mal wieder in die wissenschaftliche Ecke und danke Eldkatten und Dagaz für die Beiträge.  :)

Aber mal abgesehen davon: Ich finde den Placebo-Effekt immer faszinierender. Der Glaube, auch wenn unbewusst, an die Wirkmacht von etwas oder jemanden dürfte oft (nicht immer, und keinesfalls voraussehbar) so stark sein, dass, wie schon oben von anderen erwähnt, tatsächlich Medikamente unwirksam oder viel wirksamer (je nachdem was man glaubt) werden können. Das noch mehr zu untersuchen in Bezug auf Heilung finde ich voll sinnvoll, und die psychischen Vorgänge bei der Heilung wesentlich plausibler als alle Wasserkristalle und homöopathischen Verschüttelungen zusammen. Vielleicht sogar wichtiger als so manches Medikament an sich ....  :)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #88 am: Juli 06, 2011, 17:52:13 »
Aber mc. claudia! Es geht doch gar nicht wissenschaft gegen eso :doh: Die protagonisten des filmes sind alles wissenschafter!
Es geht höchstens darum: verfechter eines alten weltbildes gegen verfechter eines bewusstseins - oder paradigmenwandels. Oder, anders ausgedrückt, eine art glaubenskrieg.

Wenn jemand wissenschaftliche beweise will, und man liefert ihm die, und er sagt immer noch, das ist humbug, dann ist das so, als umrundete ein mensch die erde und behauptete danach immer noch, sie sei eine scheibe.

Du kannst nichts *objektiv*, von außen beweisen, weil du, also der beobachter, immer teil des beobachteten bist. Und isofern führt sich dadurch die diskussion, wie sie hier geführt wird, ad absurdum.

Im übrigen finde ich deinen ansatz, die rolle des glaubens zu untersuchen, sehr richtig.

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

barbara

  • Member
  • *
  • Beiträge: 521
    • Profil anzeigen
    • http://www.in-formations.net/
Re: Homöopathie & Co - wirkt's wirklich?
« Antwort #89 am: Juli 06, 2011, 19:42:58 »
Zitat von: "Seth"
Faszination Wasser 1 - 5 rein wissenschaftlich
teil 1
http://www.youtube.com/watch?v=yJn9Fc16GqE
wie für euch gemacht  :)  
Und es unterstreicht noch mehr, noch deutlicher, noch präzieser genau das, was ich behaupte:
Es ist nicht der Wirkstoff, der heilt, es ist die gespeicherte Information.

sehr schöne Filme, auch mit wundervollen Bildern  :thumbsup:

Das Wasser, das eine Brücke macht, ist ja krass. Und die Wassertropfenbilder sind wunderschöne Kunstwerke. Und wenn die Kunden des Bäckers auf einmal sein Brot liebe essen und besser vertragen, ist das doch schön.

und es ist auch nicht Eso gegen Wissenschaft, es ist nur:  die Welt ist unglaublich und rätselhaft und wir wissen so vieles noch nicht, also gucken wir es uns an und finden es heraus; und erlauben wir uns die Kreativität in den Methoden.

grüsse, barbara
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »