Neuigkeiten:

  • Februar 22, 2024, 13:13:20

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Sigillenmagie  (Gelesen 5769 mal)

Waica

  • Member
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Sigillenmagie
« am: November 11, 2013, 14:55:54 »
Hey Leute,

ich experimentiere gerade mit einigen chaosmagischen Ansätzen. Zum einen ist gerade die Körperarbeit aktuell und nach einigen Erlebnissen ist es für mich sinnvoll meine Aura zu programmieren. Ich habe vor ein Mantra zu formen für die Aura Meditation und überlege auch eine Sigille dazu zu machen.
Die Sigille wird ja nach dem Ritual eigentlich verbrannt, ich möchte sie aber als "Erinner-mich" und zum visualisieren nutzten. Die Kraft des Werkzeugs steigt ja mit jeder Anwendung, also ist das Ziel, dass wenn ich mich mal nicht stark genug fühle meinen Aura Schutz aufrecht zu halten, dann einfach das Symbol visualisiere und das Mantra spreche/denke.

Kennt sich jemand damit aus? Es handelt sich ja nicht um eine Sigille zur Wunscherfüllung, dann müsste das schon so gehen, oder?

Liebste Grüße :)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"War jetzt alles umsonst?"
"Nein, du hast nur genug gelernt. Jetzt ist es an der Zeit deine eigene Magie zu finden, deinen eigenen Klang. Lerne dein Lied zu singen."
Und er überreichte mir das Zauberschwert.

dagaz

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 955
    • Profil anzeigen
Re: Sigillenmagie
« Antwort #1 am: November 11, 2013, 17:52:41 »
Servus Waica,

im Prinzip kannst du dich an die Rezepte, die du in den Büchern findest, halten oder nicht oder deine eigenen suchen. Find raus, was für dich funktioniert. Würde ich mich nur an die Bücher halten, würde wahrscheinlich nicht mal die Hälfte der Sachen, die ich ausprobiere, klappen.

Ich selbst arbeite eher mit Runen als mit Sigillen. Manche schreibe ich auf Kärtchen, die ich während des Rituals verbrenne, andere schreibe ich auf Steine, die ich eine Weile mit mir rumtrage, das kommt auf die Art des Zaubers an.

Viel Erfolg bei deinen Versuchen,
 :dagaz:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
dæg byþ drihtnes sond - deore mannum
mære metodes leoht - myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum - eallum brice

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.258
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: Sigillenmagie
« Antwort #2 am: November 11, 2013, 22:28:07 »
Hm. Also lass Dich von allen mögjlichen Symbolen, die Du sympathisch findest (aus welchen Gründen immer) inspirieren, und was Dich am ehesten anhupft, nimmst als persönliches Kraftsigill.

Das Teil kann man dann mit Feder, Tusche oder ganz banal mit Kugelschreiber (wenn gesundheitlich nix dagegensteht und alle Hygienemaßnahmen beachtet werden, auch mit eigenem Blut) auf Pergament oder Büttenpapier oder sonstwas schönes zeichnen - natürlich mit voller emotionaler Kraft und passenden Chants und Vorstellungen, passender Musik, passenden Düften, in passender Umgebung. Man kanns auch in eine Holzscheibe einritzen und dann bemalen oder in eine Metallscheibe ritzen oder auf eine kleine Plankette, die man um dne Hals als Kette tragen kann etc. etc. etc.

Für die Sympathie des Symbols, wenn Du voll keine Ahnung hast, was, könnte man sich folgende Fragen stellen, um zum gewünschten Symbol zu kommen:
- welche Kultur, welche Religion mag ich am meisten (also sucht man sich ein Symbol von dort)
- Welche Formen sprechen mich am meisten an? Eher runde, spiralförmige, eher eckige, eher was Kompliziertes, eher was Einfaches, etwas Asymmetrisches oder lieber was Symmetrisches, etwas mit Schrift oder Buchstaben oder etwas ganz Abstraktes, oder konkrete Gegenstände, Tiere, Pflanzen, anthropomorphe Darstellungen - abstrahiert oder naturalistisch, etc......
- Habe ich eine bestimmte Gottheit, einen Schutzgeist, Engel, Teufel, Dämon, Elfe, Bodhisattva, etc., welche mich sehr anspricht - hat diese/r ein zu ihr/m passendes Symbol?
- Was FÜHLE ich beim Anblick der Symbole, die in die nähere Auswahl kommen? Fühle ich das, was die Symbole verstärken sollen?

Solche Fragen ungefähr kann man sich stellen. Oder Du hast einen Traum oder einen Geistesblitz, und das Symbol fällt vom Himmel oder ersteigt aus der Unterwelt und passt wie angegossen. Dann erübrigen sich obige Punkte!  :)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Waica

  • Member
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Sigillenmagie
« Antwort #3 am: November 12, 2013, 14:56:35 »
Super danke :) Ich denke dann werde ich das so machen. Man wird ja schon merken, wenn es Zeit ist das Symbol zu wechseln ^^
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"War jetzt alles umsonst?"
"Nein, du hast nur genug gelernt. Jetzt ist es an der Zeit deine eigene Magie zu finden, deinen eigenen Klang. Lerne dein Lied zu singen."
Und er überreichte mir das Zauberschwert.

Athunis

  • Member
  • *
  • Beiträge: 373
    • Profil anzeigen
    • http://21divisionen.de.tl
Re: Sigillenmagie
« Antwort #4 am: November 12, 2013, 17:01:08 »
Zitat von: "Waica"
ich experimentiere gerade mit einigen chaosmagischen Ansätzen. Zum einen ist gerade die Körperarbeit aktuell und nach einigen Erlebnissen ist es für mich sinnvoll meine Aura zu programmieren. Ich habe vor ein Mantra zu formen für die Aura Meditation und überlege auch eine Sigille dazu zu machen.
Die Sigille wird ja nach dem Ritual eigentlich verbrannt, ich möchte sie aber als "Erinner-mich" und zum visualisieren nutzten. Die Kraft des Werkzeugs steigt ja mit jeder Anwendung, also ist das Ziel, dass wenn ich mich mal nicht stark genug fühle meinen Aura Schutz aufrecht zu halten, dann einfach das Symbol visualisiere und das Mantra spreche/denke.

nicht alle sigillen werden verbrannt (manche werden vergraben, weggeschwemmt, verschenkt, in den mistkübel geworfen, zerrissen, getragen usw...) , du kannst sie eben auch visualisieren oder sogar in dene aura einschreiben, damit kann man die aura gut programmieren. mit sigillen kannst du auch geistwesen aktivieren, die dann die aufgabe, in deinem beispiel den schutz aufrecht erhalten, ausführen.
lg
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"...Licht, Rum, Tabak, Glaube und die Probleme sind gelöst..."

21divisionen.de.tl