Neuigkeiten:

  • Dezember 02, 2020, 17:08:13

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: OBOD  (Gelesen 22971 mal)

Lionheart

  • Member
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #45 am: März 15, 2014, 15:57:32 »
Na ja, ich muss schon zugeben, dass man ein paar einleitende Worte von dir schon in den falschen Hals bekommen kann, lieber Baldur:
Zitat
Naja, wers braucht,
habe zwar keine direkten Kontakt mit dem OBOD, habe aber ein Gehirn zum Denken, welches ich auch benutze; daher auch meine höchst reservierte Haltung zum OBOD und den angebotenen Kursen.
Was du damit zwar nicht direkt sagst aber doch  zum Ausdruck bringst ist, dass jeder der irgendeinen Kontakt zum OBOD hat eben kein Gehirn hat oder dieses nicht benutzt. Ich bin in manchen Belangen dieses Thema betreffend zwar deiner Meinung, aber würde ich einen Kurs absolvieren oder sonst einen Kontakt zu diesem Verein halten, würde dein Statement vermutlich auch nicht spurlos an mir vorüber gehen.

Ich bin halt der Typ, der schon auch sagt, was mir liegt oder nicht. Aber - wie gesagt - halte ich es immer für gefährlich andere Wege oder Strömungen zu bewerten. Wir sind so unglaublich individuell, kein Mensch ist wie der andere und besonders in spirituellen Bereichen gibt es eigentlich kaum zwei Lebenspfade, die einander gleichen. Jedenfalls nach meiner Erfahrung. Insofern empfinde ich es eigentlich als Bereicherung, dass es innerhalb des Heidentums so viele verschiedene Zugänge gibt - von rechtsextremen Gruppen einmal abgesehen. In anderen Foren habe ich ähnliches bezogen auf Wicca auch schon gelesen. Manche AnhängerInnen berufen sich da ja auf eine ungebrochene Hexentradition, die es seit ich weiß nicht wann geben soll. Ist auch fragwürdig! Die Frage ist aber, ob uns das laufende Fokussieren auf die Unterschiede verschiedener heidnischer Richtungen wirklich weiterbringt? Letztlich führen sie aus meiner Sicht nur immer weiter in die Seperation. Klar soll man sich der Unterschiede bewusst sein, aber den OBOD zu verteufeln, weil er - beispielweise im Gegensatz zum Eldaring - einen Lehrgang anbietet, halte ich auch nicht für ganz fair. Eine Nachfrage wird da sein, sonst würde man das dort nicht anbieten. Insofern existiert ein Bedürfnis nach einer solchen Schulung. Dieses Bedürfnis aufzugreifen halte ich nicht für verwerflich, solange sich innerhalb dieses Lehrgangs keine ethisch bedenklichen Anleitungen befinden. Ein gesellschaftliches Bedürfnis zu erkennen und aufzugreifen zeugt ja nicht nur von Geschäftssinn, sondern auch von einer gewissen Sensibilität für die Themen, die für die Menschen wichtig sind.
Ein Lehrgang bietet Struktur und eine geiwsse Art der Führung an. Im Asatru ist das weit weniger der Fall, die meisten sind in ihren Anfängen da schon auf sich alleine gestellt. Zumal auch nicht jeder gleich den Mut aufbringt zu einem Jahreskreisfest oder Stammtisch zu kommen. Wer in einer Tradition nicht verwurzelt ist, sondern sich in einer Neuausrichtung befindet, dem kann ein solcher Lehrgang Halt geben. Aber wie gesagt : es hat eben alles seine Vor- und Nachteile. NUR gut oder NUR schlecht wird wohl kein Weg sein.

Na ja, das ist halt meine subjektive Sicht der Dinge. Ich kenne hier niemanden persönlich und bin in diesem Forum realtiv neu. Hoffe also, dass jetzt niemand böse ist, da ich mich in diese Auseinandersetzung eingemischt habe.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Baldur

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 774
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #46 am: März 17, 2014, 08:39:04 »
Zitat von: "Lionheart"
Na ja, das ist halt meine subjektive Sicht der Dinge. Ich kenne hier niemanden persönlich und bin in diesem Forum realtiv neu. Hoffe also, dass jetzt niemand böse ist, da ich mich in diese Auseinandersetzung eingemischt habe.
Hi Lionhart,
ich bin niemandem böse, jeder der mich persönlich kennt, weiss das, und dazu ist ja ein Forum da, um sich auszutauschen, auch wenn verschiedene Meinungen aufeinanderprallen.
Zitat
Na ja, ich muss schon zugeben, dass man ein paar einleitende Worte von dir schon in den falschen Hals bekommen kann, lieber Baldur:
Zitat
Naja, wers braucht,
habe zwar keine direkten Kontakt mit dem OBOD, habe aber ein Gehirn zum Denken, welches ich auch benutze; daher auch meine höchst reservierte Haltung zum OBOD und den angebotenen Kursen.
Was du damit zwar nicht direkt sagst aber doch  zum Ausdruck bringst ist, dass jeder der irgendeinen Kontakt zum OBOD hat eben kein Gehirn hat oder dieses nicht benutzt. Ich bin in manchen Belangen dieses Thema betreffend zwar deiner Meinung, aber würde ich einen Kurs absolvieren oder sonst einen Kontakt zu diesem Verein halten, würde dein Statement vermutlich auch nicht spurlos an mir vorüber gehen.
Du hast natürlich Recht, an den Umkehrschluss habe ich hier nicht gedacht  :)
Zitat
Ich bin halt der Typ, der schon auch sagt, was mir liegt oder nicht. Aber - wie gesagt - halte ich es immer für gefährlich andere Wege oder Strömungen zu bewerten.
Das mach ich ja auch, und normalerweise bewerte ich auch nicht Richtungen und Strömungen, Vielfalt ist wichtig, und obwohl ich nicht Wicca bin, halte ich es normalerweise auch nach dem Grundsatz "Schadet es niemanden, tu was du willst"
Zitat
Wir sind so unglaublich individuell, kein Mensch ist wie der andere und besonders in spirituellen Bereichen gibt es eigentlich kaum zwei Lebenspfade, die einander gleichen. Jedenfalls nach meiner Erfahrung. Insofern empfinde ich es eigentlich als Bereicherung, dass es innerhalb des Heidentums so viele verschiedene Zugänge gibt - von rechtsextremen Gruppen einmal abgesehen.
vollinhaltlich d’accord
Zitat
In anderen Foren habe ich ähnliches bezogen auf Wicca auch schon gelesen. Manche AnhängerInnen berufen sich da ja auf eine ungebrochene Hexentradition, die es seit ich weiß nicht wann geben soll. Ist auch fragwürdig!
Eben, um nichts anderes geht es mir, bei aller Vielfalt und all dem Konstruktiven was in der Heidenszene passiert, Fragwürdigigkeiten eben in Frage zu stellen.
Zitat
Die Frage ist aber, ob uns das laufende Fokussieren auf die Unterschiede verschiedener heidnischer Richtungen wirklich weiterbringt?
auch vollinhaltlich d’accord
Zitat
Letztlich führen sie aus meiner Sicht nur immer weiter in die Seperation. Klar soll man sich der Unterschiede bewusst sein, aber den OBOD zu verteufeln, weil er - beispielweise im Gegensatz zum Eldaring - einen Lehrgang anbietet, halte ich auch nicht für ganz fair. Eine Nachfrage wird da sein, sonst würde man das dort nicht anbieten. Insofern existiert ein Bedürfnis nach einer solchen Schulung. Dieses Bedürfnis aufzugreifen halte ich nicht für verwerflich, solange sich innerhalb dieses Lehrgangs keine ethisch bedenklichen Anleitungen befinden. Ein gesellschaftliches Bedürfnis zu erkennen und aufzugreifen zeugt ja nicht nur von Geschäftssinn, sondern auch von einer gewissen Sensibilität für die Themen, die für die Menschen wichtig sind.
Mir geht es auch nicht um den Lehrgang per se, nur eben, wie du selbst weiter oben angeführt hast
Zitat
eine ungebrochene Hexentradition...Ist auch fragwürdig!
, um dieselbe fragwürdige Druidentradition.
Zitat

Ein Lehrgang bietet Struktur und eine geiwsse Art der Führung an. Im Asatru ist das weit weniger der Fall, die meisten sind in ihren Anfängen da schon auf sich alleine gestellt. Zumal auch nicht jeder gleich den Mut aufbringt zu einem Jahreskreisfest oder Stammtisch zu kommen. Wer in einer Tradition nicht verwurzelt ist, sondern sich in einer Neuausrichtung befindet, dem kann ein solcher Lehrgang Halt geben. Aber wie gesagt : es hat eben alles seine Vor- und Nachteile. NUR gut oder NUR schlecht wird wohl kein Weg sein.
Wie gesagt es geht mir nicht um den Lehrgang, nur eben darum, dass mit dem Lehrgang für teures Geld angeblich ungebrochenes altes Wissen vermittel wird.
Zitat
Na ja, das ist halt meine subjektive Sicht der Dinge.
Meine auch, und um ehrlich zu sein, hätte ich mir von dem Thread erwartet, dass meine Bedenken zerstreut bzw. negiert werden. Aber leider ist es eben im Geheimen weitergelaufen, was mich eher in meiner Meinung festigt als umgekehrt.
Vielleicht kommt ja noch was konstruktiven und ich kann meine Meinung ändern, lasse mich immer gerne überzeugen.
Ich hatte eben das Glück, an einen sehr weisen und umsichten Lehrer zu geraten, der mich zu einem gewissen Teil auch prägen konnte, siehe meine Antwort im Thread "Lehren und lernen".
Zitat
Ich kenne hier niemanden persönlich und bin in diesem Forum realtiv neu.
Vielleicht lernen wir uns ja noch kennen, würde mich freuen. Wenn du aus dem Raum Wien bist, z.B. am kommenden Mittwoch beim Open Ritual in der Mohrenapotheke.

Liebe Grüsse
Baldur
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Herdwart des Eldaring für Österreich
Ich bin nicht Asatru weil ich einen Hammer trage,
ich trage einen Hammer weil ich Asatru bin.
http://www.asatru.at
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.301
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #47 am: März 19, 2014, 11:55:20 »
ach, das ist eben unser Baldur - immer "cum grano salis", wie der Lateiner sagen würde  :D
und  - politisch völlig unkorrekt - kein "Kuschelheide"  :D

hmmm, mag ich ihn gerade deswegen so?

genau das meinte ich ein paar Postings vorher (oder war es gar in einem anderen Thread?)
ich bin ein Dino, ich bin aus dem vorigen Jahrtausend, ich bin politisch noch viel unkorrekter, ich habe wirklich keine Lust, jedes Wort auf die Goldwaage legen zu müssen, aus lauter Angst, jemand könnte mich falsch verstehen
wie soll denn bitte eine vernünftige Diskussion, eine *Auseinandersetzung* über wichtige (und von mir aus auch unwichtige) Dinge zustande kommen, wenn jeder nicht mal die Hälfte von dem so sagt, wie er es gerne sagen möchte? bei einem engagierten Menschen gehört auch Emphasis dazu
was ist aus dem Gedanken geworden, jedem erstmal Goodwill und ehrliche Absichten zu unterstellen, außer er hat einem schon das Gegenteil bewiesen?
wie soll Vernetzung funktionieren, wenn wir nicht offen und ehrlich (und manches Mal auch deutlich) miteinander umgehen?
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway ....

Lionheart

  • Member
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #48 am: März 20, 2014, 08:00:02 »
Hm, worauf genau beziehst du dieses Posting jetzt? Baldur hat seine Position bezogen, ist total o.k! Damit wäre es das eigentlich gewesen. Dass ich auf die einleitenden Worte verwiesen habe, macht mich und sonst niemandem zum "Kuschelheiden"(was immer das auch sein soll?!). Ich bin es gewohnt die Dinge anzusprechen, die anstehen. Das kann man aber auch wertschätzend machen ohne andere(s) abzuwerten und hat doch nichts damit zu tun, dass man sich ein Blatt vor den Mund nimmt oder politisch korrekt agiert. Ich sage deshalb auch keineswegs nur die Hälfte von dem, was ich mir denke.
Wie an anderer Stelle von einer anderen Userin geschrieben: Die Kunst besteht auch nach meiner Ansicht darin seines zu leben ohne anderes abwerten zu müssen ... und wer das kann, dem kann anderes auch gleich - gültig (im wahrsten Wortsinn) sein. Dazu gehört eben auch eine Portion Wertschätzung, nur weil ich mit anderen Zugängen, Methoden, Vereinen, etc. nichts anfangen kann, muss ich diese - oder die damit verbundenen Menschen - nicht abwerten oder ihnen ihr Gehirn absprechen - so jedenfalls nach meiner Ansicht. War dir das jetzt deutlich genug?
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Baldur

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 774
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #49 am: März 20, 2014, 11:46:46 »
Zitat von: "Lionheart"
Dazu gehört eben auch eine Portion Wertschätzung, nur weil ich mit anderen Zugängen, Methoden, Vereinen, etc. nichts anfangen kann, muss ich diese - oder die damit verbundenen Menschen - nicht abwerten oder ihnen ihr Gehirn absprechen - so jedenfalls nach meiner Ansicht. War dir das jetzt deutlich genug?

Hi Lionhart,
OK ganz deutlich von mir, ohne Floskeln, und auch nicht "political correct", sondern ganz offen.
...
Ich weiss schon, wie ich Dinge formuliere, finde es nur seltsam dass Leute selbst den Umkehrschluss anwenden und sich angesprochen fühlen, also ich persönlich würde mich von dieser Formulierung nicht angesprochen fühlen, naja, zur Erinnerung, ich schrieb:
Zitat
...(ICH) habe aber ein Gehirn zum Denken, welches ICH auch benutze...

Achtung, feiner Unterschied: nicht benutzen bedeutet nicht keines zu haben, und ich habe nur von MEINEM Gehirn gesprochen, von keinem anderen.

Zur Wertschätzung:
1) Konstruiertes Beispiel:
Frei konstruierter Verein behauptet die Erde ist eine Scheibe, weil es immer so war und das so überliefert ist, dann entgegne ich, dass dies offensichtlicher Schwachsinn ist.
Offensichtlichen Schwachsinn kann ich beim besten Willen nicht wertschätzen, da dies keinen Wert hat.

2) Konkretes Beispiel
Bestehender Verein behauptet, ungebrochenes altes Wissen über Jahrhunderte "von Ohr zu Mund" weiterzugeben.
Beispiel: 3 Runden "Stille Post" mit 5 Teilnehmern, was kommt raus -> offensichtlicher Schwachsinn
Selbe Antwort: Offensichtlichen Schwachsinn kann ich beim besten Willen nicht wertschätzen, da dies keinen Wert hat.
->Was nicht heissen soll, dass man bei "Stiller Post" keinen Spass haben kann, aber das ist eine andere Geschichte...

Tut mir leid, aber das ist meine ganz persönliche offene Meinung.
Will auch niemanden beleidigen oder herabwürdigen, dies ist eine völlig sachliche Angelgenheit.

Und es ist mir auch ganz egal, wer sich diesen Schuh jetzt anzieht, ist selber schuld.

Liebe Grüsse
Baldur
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Herdwart des Eldaring für Österreich
Ich bin nicht Asatru weil ich einen Hammer trage,
ich trage einen Hammer weil ich Asatru bin.
http://www.asatru.at
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir

Lionheart

  • Member
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #50 am: März 20, 2014, 14:09:44 »
Ganz locker bleiben, Baldur! Das war ja schon geklärt. Warum die erneute Erläuterung? Du hast deinen Standpunkt ebenso klar gemacht, wie ich meinen. Mein letztes Posting hat sich nicht an dich gerichtet. Wie ich schon schrieb:
Zitat
Baldur hat seine Position bezogen, ist total o.k!
Ich bin sicher Crysalgira ist in der Position für sich selbst zu schreiben, falls sie das will.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Baldur

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 774
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #51 am: März 20, 2014, 14:21:52 »
Hi Lionhart,

bin ja locker, hatte nur die Befürchtung, nicht richtig verstanden worden zu sein  :)  .

Liebe Grüsse
Baldur
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Herdwart des Eldaring für Österreich
Ich bin nicht Asatru weil ich einen Hammer trage,
ich trage einen Hammer weil ich Asatru bin.
http://www.asatru.at
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir

Cernunnos

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #52 am: März 20, 2014, 18:20:58 »
Sorry, dass ich jetzt auch noch meinen Senf dazu gebe, aber so einiges, was ich in diesem Thread gelesen habe, und was ich im vorfeld gehört habe, regt mich tierisch auf!! Ich entschuldige mich jetzt schon, falls ich sachen erwähne, die hier nicht hin gehören. Also, *ragemode on*

Zu allererst einmal wundert es mich nicht, dass das OBOD Mitglied hier angegriffen gefühlt hat und sein Wissen eben nur privat weiter gegeben hat, wenn hier unreflektiertes Halbwissen verbreitet wird und als Schwachsinn abgetan wird. Ich bin leider auch noch ein eher unbeschriebenes Blatt, was das wissen über den OBOD angeht, und was mir Baldur gestern beim Open Rit erzählt hat, klang doch sehr nach Scientology... Wenn man sich aber freundlich mit dem OBOD Mitglied unterhält, so auf die Art "du, wie ist das jetzt eigentlich genau?", also so, wie es Nordana in ihrem Anfangsposting gemacht hat, kommt man drauf, wie viel "Schwachsinn" Baldur eigendlich verzapft. Denn, es ist keines wegs so, dass du irgend ein teures Ritualgewand kaufen MUSST, um einen Rang aufzusteigen, oder so. Auch MUSST du keine Lehrgänge besuchen, sie werden dir nur angeboten. Die "Jahrhunderte ununterbrochene Tradition" haben sie ja, nämlich ca 300 Jahre. Die Orden haben sich aus den Freimaurern entwickelt und das "alte Wissen", auf das sie sich berufen, sind - bis heute erhalten gebliebene - antike Schriften. Das hättest du erfahren, wenn du dich mal TOLERANT und VORURTEILSFREI mit jemandem unterhalten hättest, der mehr Einblick in die Materie hat. Also, wie war das noch mal, du benutzt dein Gehirn? Ja, vlt um dir eine eigene Meinung zu bilden, von der du dann anscheinend überzeugt bist, sie ist die einzig richtige. Sehr tolerant... Über Respekt will ich jetzt gar nicht erst reden, denn da hast du ja schon zugegeben, dass du (aufgrund deines Halbwissens) keinen Respekt für den OBOD hast.

*** MODERATION ***
*** BITTE PRIVATES VOM ÖFFENTLICHEN TRENNEN ***
*** TEXTTEIL PER PN AN BETROFFENE WEITERGELEITET ***
*** BITTE KLÄRT DAS PRIVAT ***
*** LIEBE GRÜSSE / DIE MODERATION ***


So, *ragemode out* jetzt, kann ich wieder klar denken. Was das angeht mit Fernkursen und "von Mund zu Ohr" verstehe ich nicht wirklich, aber ich denke, wenn man nett bittet, wird uns das OBOD Mitglied das gerne erklären können, wie die Druiden das sieht. Generell gegen Fernkurse, so sie einer braucht, ist meiner Meinung nach nichts einzuwenden, auch wenn ich perönlich dem nichts abgewinnen kann. Zur persönlichen Entwicklung (und dazu wollen die Druiden anspornen) benötigt man eben mehrere Quellen. Einerseits das Selbststudium, dann die Erlebnisse mit der Gruppe (Stammtisch, Rituale etc.) und last but not least das Lernen unter Anleitung, sei es nun durch (Fern)kurse, oder durch das 1 Mentor - 1 Schüler Prinzip (was ich persönlich bevorzuge, da persönlicher). Ich habe meinen heidnischen Werdegang zwar in Internet-Foren begonnen, aber seit dem ich reale Menschen kennen gelernt habe, die mir Wissen vermitteln können, habe ich mich da wieder rar gemacht, was nicht bedeutet, dass es für wen anderen wieder hilfreich sein kann, eben vor allem für Einsteiger, die noch niemanden kennen und nicht einfach irgend welche Bücher unreflektiert kaufen wollen, die sich als "die Wahrheit" darstellen...

Und nur für die "political correctnes": Zum besseren Lesefluss wurde in obigem Text das generische Maskulinum verwendet. So weit anwendbar, sind natürlich beiderlei Geschlechter gemeint....
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Cernunnos
Touta der Boier


"Was du erfahren hast und in deinem Innern weißt, bleibt für andere immer nur ein Glaube."

Nachtfalke

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.092
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #53 am: März 20, 2014, 19:40:58 »
Zitat von: "Lionheart"
Die Kunst besteht auch nach meiner Ansicht darin seines zu leben ohne anderes abwerten zu müssen ... und wer das kann, dem kann anderes auch gleich - gültig (im wahrsten Wortsinn) sein. (...)

Leider kann man diesen und so manchen anderen Beitrag nicht wie auf Facebook >>liken<<...  :thumbsup:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Gruß,
Nachtfalke

"Wenn du etwas riskierst, dann lebst du vielleicht nicht lange. Aber solange du lebst, ist dein Leben wirklich großartig. Ein Leben ohne Risiko ist sowieso nicht real." (Charles "Chongo" Tucker III)

Baldur

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 774
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #54 am: März 20, 2014, 21:54:54 »
*seufz*
Nichts verstanden  :weißnicht:
lg Baldur

PS: Lieber Cernunnos, ich habe kein Wort von Ritualgewand gesagt, weil das auch nicht weiss.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Herdwart des Eldaring für Österreich
Ich bin nicht Asatru weil ich einen Hammer trage,
ich trage einen Hammer weil ich Asatru bin.
http://www.asatru.at
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir

Nachtfalke

  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.092
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #55 am: März 20, 2014, 22:42:12 »
Fragt sich, wer was nicht verstanden hat...
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Gruß,
Nachtfalke

"Wenn du etwas riskierst, dann lebst du vielleicht nicht lange. Aber solange du lebst, ist dein Leben wirklich großartig. Ein Leben ohne Risiko ist sowieso nicht real." (Charles "Chongo" Tucker III)

Cernunnos

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #56 am: März 20, 2014, 22:49:32 »
Zitat von: "Baldur"
PS: Lieber Cernunnos, ich habe kein Wort von Ritualgewand gesagt, weil das auch nicht weiss.

Das hat sich gestern vor dem Open Rit aber ganz anders angehört, als wir darüber geredet haben...

PS: Liebe Moderatoren, es ist mir klar, dass in meinem letzten Post was drinnen war, was nicht in den öffentlichen bereich gehört. Ich war nur leider so in Rage, dass mir das in dem Moment wurscht war. Dafür entschuldige ich mich.  :verlegen:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Cernunnos
Touta der Boier


"Was du erfahren hast und in deinem Innern weißt, bleibt für andere immer nur ein Glaube."

Baldur

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 774
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #57 am: März 21, 2014, 07:44:53 »
Zitat von: "Cernunnos"
Zitat von: "Baldur"
PS: Lieber Cernunnos, ich habe kein Wort von Ritualgewand gesagt, weil das auch nicht weiss.
Zitat
Das hat sich gestern vor dem Open Rit aber ganz anders angehört, als wir darüber geredet haben...
Ich weiss, bin ja auch dabeigestanden (und habe mir auch gemerkt, wer das gesagt hat), als darüber geredet wurde, hab aber selbst nichts dazu gessagt, weil ich in punkto Gewand nichts weiss. Ausserdem trage ich selbst Ritualgewand, also warum sollte ich was dagegen haben?
Da verwechselst du mich sicher mit jemanden anderen.

Im sonstigen werde ich mich nicht mehr zu diesem Thread äussern, da ich ohnehin schon alles gesagt habe, und trotz mehrmaliger Wiederholungen und verschiedener Formulierungen offensichtlich nicht verstanden wurde.
Der Wille ist dem Menschen sein Glück.....

Liebe Grüsse
Baldur
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Herdwart des Eldaring für Österreich
Ich bin nicht Asatru weil ich einen Hammer trage,
ich trage einen Hammer weil ich Asatru bin.
http://www.asatru.at
„Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir

Nordana Rone

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 158
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #58 am: März 21, 2014, 10:43:12 »
Hallo ihr Lieben!

Ich war nun eine Zeit lang hier nicht dabei, weil ich wenig Zeit hatte, viel gewissenhaft zu schreiben. Ich hoffe, die Aufregung hat sich wieder etwas reduziert.

@Baldur: Ja,  :D ich hatte mich auch gewundert: Was ist in Dich gefahren? Dann aber hatte ich mich daran erinnert, wie Du in Natura bist und habe das alles dann ganz anders, nämlich positiver, wahrgenommen. Aber ja, Text alleine ohne Gesichtszug kann so unterschiedlich gedeutet werden, da treffen Welten aufeinander oder trennen sich. Und ich kann Dich gut verstehen. Als ich damals auf die Kulturgeister stieß, war ich genauso von den Socken wie Du. Der Inhalt dieser Homepage war echt ein Hammer. Dann stieß ich auf druidry.org. Ich recherchierte weiter, weil ich die Druiden bereits in persona kannte und mich wunderte, warum sie die Inhalte von Kulturgeister unterstützten? Dann aber lernte ich, dass zwischen OBOD und Kulturgeister ein gigantischer Unterschied lag. Dann stieß ich allerdings auf den Lehrgang. und ich dachte mir "WAS????" WTF??. Dann erinnerte ich mich an die Personen, die ich in natura kannte und dachte mir, na, schau mal etwas genauer. Ich ackerte die ganze Homepage intensiv durch und kam vom Eindruck "Was??? Online-Kurs? Gehts noch??" zu "Mmmmh, das wär wirklich mal interessant". Sie schreiben sehr viel auf ihrer Homepage und arbeiten anscheinend sehr intensiv. Sie korrigieren auch immer wieder ihre Inhalte hinsichtlich Verbesserung. Idee ist wohl sowas wie eine "Akademie". Natürlich, es könnte ein bißchen offener sein. Vielleicht wäre es die Zukunft, dass mal eine offene Heidenakademie entsteht? Demokratisch organisiert? Vielleicht ist es noch nicht optimal. Aber wir haben eben noch nicht viel Tradition. Jedenfalls keine kontinuierliche. OBOD ist sicher nicht perfekt. Wie so vieles andere. Aber ich interessiere mich dafür und eventuell stoße ich auf neue Ideen, Eindrücke und Perspektiven. Jedenfalls teile ich sie dann gerne mit.

Liebe Grüße an Euch alle!

Nordi
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Lay an egg each day, the rest you sleep away!

Funkelchen

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 581
    • Profil anzeigen
Re: OBOD
« Antwort #59 am: März 21, 2014, 10:57:19 »
Danke Nordana,
ich hoffe mal, dass sich mit Deinem Posting die Wogen wieder geglättet haben.
lg
Funkelchen
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"Am besten schmeckt Spinat wenn er 2 min. vor dem Verzehr durch Steak ersetzt wird!" :-)