Neuigkeiten:

  • Oktober 24, 2020, 03:10:50

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: If you build it, they will come....  (Gelesen 9923 mal)

AnufaEllhorn

  • Member
  • *
  • Beiträge: 111
    • Profil anzeigen
    • http://www.wurzelwerk.at/AnufaEllhorn
Re: If you build it, they will come....
« Antwort #15 am: März 16, 2014, 00:14:09 »
PS: Was ich noch dazuschreiben wollte (aber ich DAU find den Editierbutton nicht *augenrolls*) - nicht dass ich glaube, dass es irgendwo anders ist  :D (es wäre nur schön gewesen, wenn Spiritualität DEN Unterschied ausmachen tät ...)
Gerade eben über fb gelesen (von einer Rosa Atom)

>bei der 'wir zahlen nicht für eure krise - demo' waren ca 150 ngo's bei einem gesamtvolumen von ca7.000 demonstrierenden. dh jede ngo hat weniger als 50pers auf die strasse gebracht. und was geschah dann: all diese ngo's nutzten die demo als marketing/pr-plattform, indem sie ihre banner schwenkten. eine schand. jeden interessiert nur die unmittelbar eigene suppe. holistisches denken und das gemeinsame tragen von sondersituationen existiert so gut wie nicht.
BITTE (incl meiner ngo-kritik) TEILEN !
http://24.media.tumblr.com/104af7b46039 ... 1_1280.jpg

Deshalb war und ist meine Idee immer die der Synergien gewesen. Wenn jeder das macht, was ihm am meisten liegt, dann haben alle was davon und wenn mensch das dann auch noch auf EINER Plattform hinbekommt, dann kriegt die auch eine sinnvolle Reichtweite  :rolleyes:  ansonsten lauter Kleingrabler, die niemand ernst nimmt  :ugly:
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Bright blessings
Anufa

Nordana Rone

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 158
    • Profil anzeigen
Re: If you build it, they will come....
« Antwort #16 am: März 16, 2014, 19:26:19 »
Hallo Anufa!

Super danke! :thumbsup: Mal schauen was kommt!

Liebe Grüße!

Nordi
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Lay an egg each day, the rest you sleep away!

JamesVermont

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 164
  • Rabe
    • Profil anzeigen
    • JamesVermont.at
Re: If you build it, they will come....
« Antwort #17 am: März 17, 2014, 10:56:47 »
Also  :thumbsup:

Anufas Beispiel ist ein absolut Negatives, zeigt aber auch, wie es in Österreich so läuft. Guckt Euch mal das Ende des Abspanns eines Österreichischen Films an: Da sind Logos von zig Instituten und Vereinen, von denen man denken könnte, sie tun alle das Selbe -> Filme fördern.

Mit der Heidenszene ist das noch eine Nummer krasser, weil da obendrein persönliche Befindlichkeiten und ideologische Gräben dazu kommen.
Andererseits ist es gut, dass sich spezialisierte Strömungen herausbilden. Berührungspunkte gibt es. Und die stärksten sind nun mal die Zwischenmenschliche. Wenn erst mal alle am Lagerfeuer sitzen und das Horn kreist, ist recht bald ein Gemeinschaftsgefühl da. Das gilt es meines Erachtens im Hinterkopf zu behalten.

Im Netz kann man als PlattforminhaberIn mit einer Formel rechnen: 10% der User kommen regelmäßig. 10% von denen sind aktiv am Geschehen beteiligt. Wiederum 10% davon arbeiten aktiv an der Plattform. Ich weiß nicht, ob die Erfahrungen auch Andere hier machen und inwieweit sie sich auf das RealLife übertragen lässt. Und wie Nordi schon sagte, die MacherInnen müssen die recht gut auf sich achten. Ich sehe darin jetzt nix Negatives. Eher eine Tatsache, die man beachten sollte. Wem schenkt man Vertrauen, wenn es um Grundsatzfragen des Projektes geht? Wer steht im Konfliktfall hinter Einem?
Ich denke, wenn sich die "aktiven Heiden" / die PlattforminhaberInnen zusammenschließen, austauschen und unterstützen wäre schon mal ein großer Schritt getan.

Die Eine große Plattform, wo alle Heiden posten kommt glaub ich nicht. Liegt vielleicht am Geist der Zeit. Ich finde die Spezialisierung gut. Wenn das Dogma "alle müssen sich vertragen" weg ist, geht es vielleicht auch leichter auf einer ideologiefreien Ebene ein Hochhaus zu bauen ;-)

GreeZ;
JamesVermont
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
wanna see me?
www.jamesvermont.at

Athunis

  • Member
  • *
  • Beiträge: 372
    • Profil anzeigen
    • http://21divisionen.de.tl
Re: If you build it, they will come....
« Antwort #18 am: März 17, 2014, 11:24:32 »
Ich halte dieses viele herumgerede und posten für sehr anstrengend. Besser wäre es, man würde sich öfters zusammenfinden und reden und so austauschen. Ich glaube die neu enstandenen Richtungen ab den 40ern und 50ern hatten das als Pluspunkt, weil sie, anstatt im Forum zu posten, lieber mal ritualiserst haben. Glaube ich halt.  :ugly:

Nur trotzdem, meine eigenen Erfahrungen nach, sind wir Menschen sehr geprägt von unseren Regeln die wir uns auferlegt haben, durch den Glauben den wir praktizieren. Selbst habe ich schon die schrägsten Kombinationen gesehen die bei Ritualen aufeinandergetroffen sind, und IMMER gab es von einer Seite Probleme und ein nicht-Mögen. Die Gründe sind so mannigfaltig, dass ich darüber gar nicht schreiben kann. Ich  selbst glaube nicht mehr an ein allgemeingültiges Gesamtheidentum, mit gemeinsamen Regeln und Ansichten. Das bekommen andre Religionen auch nicht hin. :D
Diejenigen die so offen und neutral sind, dass sie für sich viele Ritual- und Glaubensstrukturen akzeptieren und aufnehmen können, sind einig wenige.. .
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"...Licht, Rum, Tabak, Glaube und die Probleme sind gelöst..."

21divisionen.de.tl

Mc Claudia

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 2.258
  • Polytheistische Freidenkerin
    • Profil anzeigen
    • Cretima Celtica
Re: If you build it, they will come....
« Antwort #19 am: März 17, 2014, 15:14:31 »
Hi,

zu Jameseys "Todesangst":

Als Roana am 1. Oktober gestorben ist, wurde sie auf ihren vorgehenden Wunsch im Waldfriedhof bei ihren Eltern begraben, und die heidnischen Freund/-innen, die um sie waren, haben für sie ein neokeltisches Begrägnisritual gemacht. Da ist nicht das geringste Problem dabei. Niemand muss christlich beerdigt werden!

Wegen Kinder: Sehe ich auch kein Problem. Meine Güte, Multireligiosität ist eh schon die Norm. Da gibts halt im Kindergarten / in der Schule ein paar Katholen, ein paar Evangelen, ein paar Muslime, ein paar Atheisten und ein paar Heiden. fertich. Und wenn sich wer dran stößt, den ladet man zum nächsten Jahreskreisfest ein. Sowas funktioniert immer.


@ alle:

Ich gebe Athunis recht, dass es unmöglich ist, alle Richtungen in einen Topf zu werfen, auf keinen Fall von der Theologie her und auch nicht rituell. Deshalb bin ich ja so froh, dass wir die open rituals von der PF übernehmen konnten: Ich finde das eine brauchbare Lösung für unsere Situation (viele verschiedenste Kleinsttraditionen). Jedes Jahreskreisfest wird von einer Gruppe geleitet - und wer will, macht mit oder ist als neugieriger Gast willkommen. Ich muss als Gast nicht immer ein Celtic Recon-Ritual haben. Schau mir auch anderes gern an. Trotzdem bleib ich meinem Glauben treu.

Ich denke (achtung Schleichwerbung), die Feuerkreise haben wir genau dafür gegründet - als Schirm, als Rahmen für alle Magier, Heiden, Naturreligöse und ähnliches. Die jeweiligen kleinen Einzelgruppen können diese Plattform nutzen, um sich bekannt zu machen, und Leute, um Anschluss zu finden. Dafür sind wir hier da. Aber es liegt an den Einzeltraditionen, sich nach ihren Leuten umzuschauen. Das kann ein Schirmverein nicht bieten - also dass jetzt die Feuerkreise die Einzelgruppen verwalten. Das stünde uns auch nicht zu.

Die Feuerkreise sind eine Vernetzungsstation. Sie bietet einen juristischen Hintergrund für öffentliche Rituale o.ä. Man muss nur Mitglied werden und es nutzen!

Liebe Grüße

Mc Claudia
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »

Crysalgira

  • Administrator
  • Member
  • *****
  • Beiträge: 1.301
    • Profil anzeigen
Re: If you build it, they will come....
« Antwort #20 am: März 19, 2014, 11:41:42 »
ja, Claudia, deswegen wurden sie gegründet, deswegen mach ich seit Anfang mit, weil ich ein unverbesserlicher Optimist bin, und weil ich das System, das wir gefunden haben, nämlich die Last auf mindestens fünf Schultern zu verteilen, wirklich genial finde (keine Schleichwerbung, sondern ein offenes Kompliment an die Mitgründer und - vorständler  :D )

zum ersten Mal seit langen, langen Jahren kann ich sagen, dass ich von einer Idee, einem heidnischen Projekt und den daran Beteiligten NICHT enttäuscht wurde - das ist doch schon was!

*Kisses for all*  :thumbsup:
Crysalgira
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Don't take life too seriously - you won't get out alive anyway ....

Nordana Rone

  • Feuerkreise
  • Member
  • *
  • Beiträge: 158
    • Profil anzeigen
Re: If you build it, they will come....
« Antwort #21 am: März 21, 2014, 13:15:20 »
Crysalgira, McC,.... ja, so kommt es mir auch vor als Beobachterin! Feuerkreise hat sich nun länger bewährt und ruht auf 5 unterschiedlichen Geistern. Und wer will, kann ja noch hinzu. Eine gute Basis für Vernetzung unterschiedlicher Richtungen!
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Lay an egg each day, the rest you sleep away!