Neuigkeiten:

  • Juli 11, 2020, 22:36:00

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Tod, Wiedergeburt und Hölle  (Gelesen 27233 mal)

Belenus

  • Member
  • *
  • Beiträge: 127
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #45 am: August 19, 2010, 18:00:11 »
By the way: In 3sat ist gerade eine Themenwoche über das Thema Wiedergeburt und Erleuchtung! Gestern abend war ein extrem interessanter Beitrag über die alte Bön-Religion in Tibet und Nepal... Ursprünglich eine uralte animistische Religion, ist die heute eine Mischung aus alten schamanischen Praktiken und den neueren Buddhistischen Lehren.

EXTREM interessant! :thumbsup:
« Letzte Änderung: August 19, 2010, 18:29:16 von Belenus »
Den Sinn des Lebens zu kennen ist nicht schwer. Die Schwierigkeit besteht vielmehr darin, nach dem Sinn zu leben.

Wælceasig

  • Member
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #46 am: August 19, 2010, 18:02:22 »
Zitat von: "Belenus"
Somit würde das große Ganze (Tao,Brahma,Finbultyr?) all die Universen / Sphären / lichten und dämonischen Hierarchien (egal ob man sie Odin, dreifache Göttin, Vishnu, Jesus, Allah usw nennt) nur aus welchem Grund geschaffen haben?

Hm... will ich jetzt wissen, warum Fimbultýr in dieser Aufzählung steht?  :gruebel: Ich glaube nicht...
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Trúa ek á mátt minn og megin.

Belenus

  • Member
  • *
  • Beiträge: 127
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #47 am: August 19, 2010, 18:05:28 »
Zitat von: "Wælceasig"
Zitat von: "Belenus"
Somit würde das große Ganze (Tao,Brahma,Finbultyr?) all die Universen / Sphären / lichten und dämonischen Hierarchien (egal ob man sie Odin, dreifache Göttin, Vishnu, Jesus, Allah usw nennt) nur aus welchem Grund geschaffen haben?


Hm... will ich jetzt wissen, warum Fimbultýr in dieser Aufzählung steht?  :gruebel: Ich glaube nicht...

*Defensivmodus an*

Weil man Fimbultyr auch als das "große Ganze" betrachten KANN, nicht muss.

"Aber in dem grenzenlosen, schweigenden All lebte Fimbultyr. Der geheimnisvolle, große allmächtige Weltgeist, den nie ein Auge gesehen. Allvater ist's [...] nach seinem Willen enstanden im hohen, kalten NOrden das finstere Nebelreich Nifelheim und fern im Süden [Polaritäten: +-, heiß kalt, Norden Süden, Materie Antimaterie usw.]."
Götter und Heldensagen - 1997 - A. Horn&R.W.Pinson

Manche behaupten, Fimbultyr sei ein beiname Wotans, andere es sei das dahinterliegende Urprinzip. Für mich bedeutet es Zweiteres.

Sind Namen denn so wichtig für deinen "spirituellen" Weg?

Also auf was willst du hinaus? Was soll die komische Frage?  :weird:

*Defensivmodus aus*
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Den Sinn des Lebens zu kennen ist nicht schwer. Die Schwierigkeit besteht vielmehr darin, nach dem Sinn zu leben.

Wælceasig

  • Member
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #48 am: August 19, 2010, 18:39:21 »
Zitat von: "Belenus"
Also auf was willst du hinaus? Was soll die komische Frage?  :weird:

Ich habe nur laut nachgedacht, denn so etwas hatte ich schon vermutet. Mythologisches "Wissen" vieler germanischer Heiden beruht häufig auf freien Nacherzählungen.
Wäre für mich vergleichbar, als wenn ein christlicher Priester sein theologisches Wissen aus einer Kinderbibel bezieht, aber okay.

Zitat von: "Belenus"
Manche behaupten, Fimbultyr sei ein beiname Wotans, andere es sei das dahinterliegende Urprinzip. Für mich bedeutet es Zweiteres.

Manche behaupten? Aha.

Zitat von: "Belenus"
Sind Namen denn so wichtig für deinen "spirituellen" Weg?

Meinen spirituellen Weg würde ich nicht festmachen an dem, was in irgendwelchen Sagenbüchern steht oder was "manche behaupten".
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Trúa ek á mátt minn og megin.

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #49 am: August 19, 2010, 19:30:24 »
Erleuchtung bedeutet, glaube ich, das wieder erinnern daran, was wir eigentlich sind, nämlich teile von gott, alles was ist, allvater (mutter) und wie immer man es nennen mag. Wir haben uns diese *bühne* erschaffen, um unsere dramen und komödien darauf zu spielen. Wenn wir uns nicht mehr mit diesem schauspieler auf der bühne identifizieren, sondern ihn als eine unserer projektionen erkennen, dann hat das erwachen begonnen.
Und ich vermute, wir alle, die wir uns hier schwer tun, mit unseren verschiedenen formulierungen auf einen nenner zu kommen, meinen doch im grunde das gleiche.

@Uhanek:  Wenn man die inszenierung als das erkennt, was sie ist; und wenn man zu erkennen beginnt, wer und was man eigentlich ist, dann löst sich das, was du *schwere neurose* nennst, sowieso auf wie nebel, ganz ohne krampf.

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Ink Ognito

  • Member
  • *
  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #50 am: August 19, 2010, 20:00:04 »
Zitat von: "morgane"
@Uhanek:  Wenn man die inszenierung als das erkennt, was sie ist; und wenn man zu erkennen beginnt, wer und was man eigentlich ist, dann löst sich das, was du *schwere neurose* nennst, sowieso auf wie nebel, ganz ohne krampf.


Wahrscheinlicher ist, dass die schwere Neurose oder Psychose zunächst einmal in einen leicht veränderten Modus übergeht, in dem sie einfach mit anderen Begriffen operiert, die der neuen Theorie entsprechen. Eine schöne Theorie allein bewirkt gar nichts  :)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"When setting out on a journey, do not seek advice from those who have never left home. " Rumî

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #51 am: August 19, 2010, 20:09:15 »
Zitat von: "Uhanek"
Wahrscheinlicher ist, dass die schwere Neurose oder Psychose zunächst einmal in einen leicht veränderten Modus übergeht, in dem sie einfach mit anderen Begriffen operiert, die der neuen Theorie entsprechen. Eine schöne Theorie allein bewirkt gar nichts  :)
Damit hast du wahrscheinlich recht. Das ist sicherlich ein schritt auf dem weg, auf dem wir uns alle befinden. Und jeder weg beginnt mit dem ersten schritt. Manche starten auch auf dem besen :hexeaufbesen:

....und wenn dann die schöne theorie außer schön auch noch wahr wäre.........

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Ink Ognito

  • Member
  • *
  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #52 am: August 19, 2010, 20:19:47 »
Zitat von: "morgane"
....und wenn dann die schöne theorie außer schön auch noch wahr wäre.........


Was ist Wahrheit?
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"When setting out on a journey, do not seek advice from those who have never left home. " Rumî

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #53 am: August 19, 2010, 20:39:29 »
Das kann ich dir leider nicht sagen. Sie liegt jenseits der worte.

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Ink Ognito

  • Member
  • *
  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #54 am: August 19, 2010, 20:47:27 »
Zitat von: "morgane"
Sie liegt jenseits der worte.


Beliebte Redewendung, die in einigen wenigen (dann sprachlich meist sehr präzisen) Kontexten viel, in den meisten Fällen jedoch gar nichts bedeutet  :)
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
"When setting out on a journey, do not seek advice from those who have never left home. " Rumî

morgane

  • Member
  • *
  • Beiträge: 647
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #55 am: August 20, 2010, 07:15:36 »
Hi uhanek!
Das kannst du dir aussuchen. Meine theorie findest du in meinem ersten post in diesem thread in kürzest - form. Für mich ist sie wahr, aber ob das deinem wahrheitsanspruch genügt, weiß ich nicht.

Vielleicht gibst du eine definition, was wahrheit ist? Möglicherweise kannst du das formulieren, ich kann es nicht.

lg morgane
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Die natur der natur ist allemal übernatürlich (Seth)

Sambuca

  • Member
  • *
  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #56 am: August 20, 2010, 07:43:05 »
Hallo Morgane,
soweit ich das mitbekomme, hast du den Nagel auf den Kopf getroffen mit."liegt jenseits der Worte" und Uhanek hat weise gegrinst.
Das ist das faszinierende am Leben, mMn, wir sind viel weiser, als wir begreifen.

LG
Sambuca
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Mit freundlichen Grüßen
Sambuca

Belenus

  • Member
  • *
  • Beiträge: 127
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #57 am: August 20, 2010, 08:04:21 »
Zitat von: "Wælceasig"
Zitat von: "Belenus"
Also auf was willst du hinaus? Was soll die komische Frage?  :weird:

Ich habe nur laut nachgedacht, denn so etwas hatte ich schon vermutet. Mythologisches "Wissen" vieler germanischer Heiden beruht häufig auf freien Nacherzählungen.
Wäre für mich vergleichbar, als wenn ein christlicher Priester sein theologisches Wissen aus einer Kinderbibel bezieht, aber okay.

Ach und du weist natürlich die unumstreibare Wahrheit über Fimbultyr, die nichts und niemand anders interpretieren könnte? Denn du hast die UNFEHLBAREN Quellen und das unendliche Wissen:
Oh so lasset uns Teilhaben an euren grenzenlosen qualifiziertesten Fachwissen!
 :hail:  

Zitat von: "Wælceasig"
Zitat von: "Belenus"
Manche behaupten, Fimbultyr sei ein beiname Wotans, andere es sei das dahinterliegende Urprinzip. Für mich bedeutet es Zweiteres.

Manche behaupten? Aha.

Ja Quellen , JA QUELLEN! Wer wird denn hier in einem Forum sein und noch dazu in einem Thema in dem´s um Wiedergeburt geht!? NEIN ich schreibe gerade eine Dissertation über die germanische Götterwelt... so wird´s sein!  :doh:

Zitat von: "Wælceasig"
Zitat von: "Belenus"
Sind Namen denn so wichtig für deinen "spirituellen" Weg?

Meinen spirituellen Weg würde ich nicht festmachen an dem, was in irgendwelchen Sagenbüchern steht oder was "manche behaupten".

Ach und ich tu das? Denk das nächste mal bittte wieder leiser...
« Letzte Änderung: August 20, 2010, 08:05:49 von Belenus »
Den Sinn des Lebens zu kennen ist nicht schwer. Die Schwierigkeit besteht vielmehr darin, nach dem Sinn zu leben.

Sambuca

  • Member
  • *
  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #58 am: August 20, 2010, 08:04:59 »
Zitat von: "Sambuca"
Hallo Morgane,
soweit ich das mitbekomme, hast du den Nagel auf den Kopf getroffen mit."liegt jenseits der Worte" und Uhanek hat weise gegrinst.
Das ist das faszinierende am Leben, mMn, wir sind viel weiser, als wir begreifen.

LG
Sambuca
:gruebel: Oder, (na servas, ist das krass verdreht und schräg monotheistisch) unsere Worte gehen unserem Verstand vor. :D
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Mit freundlichen Grüßen
Sambuca

Wælceasig

  • Member
  • *
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: Tod, Wiedergeburt und Hölle
« Antwort #59 am: August 20, 2010, 09:07:36 »
Zitat von: "Belenus"
Ach und du weist natürlich die unumstreibare Wahrheit über Fimbultyr, die nichts und niemand anders interpretieren könnte? Denn du hast die UNFEHLBAREN Quellen und das unendliche Wissen:
Oh so lasset uns Teilhaben an euren grenzenlosen qualifiziertesten Fachwissen!

Die unumstreitbare Warheit kenne ich nicht, nur bin ich der Ansicht, dass die Betrachtung von Primärquellen in ihrem Kontext weit sinnvoller ist als sich bei seinem Urteil auf irgendwelche ungenauen Nacherzählungen zu verlassen.  
Fimbultýr findest du in der Völuspá der Lieder-Edda.  

Zitat von: "Belenus"
Ja Quellen , JA QUELLEN! Wer wird denn hier in einem Forum sein und noch dazu in einem Thema in dem´s um Wiedergeburt geht!? NEIN ich schreibe gerade eine Dissertation über die germanische Götterwelt... so wird´s sein!  :doh:

Ich weiß nicht, wie es dir geht, für mich ist die Frage nach dem, was nach dem Tod kommen mag, eine der essentiellen Fragen im menschlichen Leben. Die könnte ich nicht als unwichtig abtun - egal wo diese Frage behandelt wird.

Zitat von: "Belenus"
Ach und ich tu das?

Es hat ganz so den Eindruck gemacht.
« Letzte Änderung: Januar 01, 1970, 01:00:00 von Guest »
Trúa ek á mátt minn og megin.