Neuigkeiten:

  • Oktober 31, 2020, 01:56:37

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - DoctorF.

Seiten: [1] 2
1
Kommenden Samstag, 31. Mai gibt es voraussichtlich die letzte Chance, das erste Live-Programm des Pagan Piper Projects - "The Turning of the Wheel" live zu sehen - noch einmal mit magischem Theater. Leider in kleiner Besetzung, da Marion, Gabi und Friedrich im Urlaub sind, aber dafür endlich wieder mit ganz viel Akkordeon - Kristina ist zurück aus der Karenz!

Anekdote am Rande: Das Ganze versteht sich als Wiederholungsgig, beim letzten Mal haben manche den Club nicht gefunden. Also: Hinkommen zum Mariahilfer Gürtel 15 und nach dem Schild "music2art" Ausschau halten - gleich darunter ist eine Tür zum Kellerraum, die man nur aufdrücken muss.

Danach geht's für das Project ab zur Studioarbeit, um mit Volldampf an neuen Songs zu arbeiten. Zwei davon sind am Samstag schon zu hören.

Wir freuen uns auf euch!

2
Kleine Korrektur: 19:30 gehts schon los.

Nur noch drei Tage, wir haben intensiv gearbeitet wie nie zuvor und freuen uns schon wahnsinnig auf den Samstag.

3
Das schwarze Brett / CD Präsentation: Herb Sinus "Intense"
« am: Februar 23, 2013, 12:49:11 »
Am 7.3. ist es so weit: Nach einer langen und intensiven Zeit ist mein zweites musikalisches Album als Herb Sinus fertiggestellt, und es wird im Rahmen eines Konzerts live präsentiert. Die, die mich schon kennen, wissen, worum es geht: Melodische Musik zwischen Pop, Rock und Folk, Texte über das Leben und die Liebe, voller heidnischer und magischer Anspielungen. Die anderen können sich bei den Links unten ein Bild machen. Ich würde mich freuen, viele von euch zu dem Termin zu sehen:

http://www.facebook.com/events/513582138691807
http://www.youtube.com/herbsinus
http://www.herbsinus.com

Herb Sinus - Intense
CD Release Party
7.3.2012 20:00 Uhr
local Wien
Heiligenstädterstrasse 31 / Bogen 217
1190 Wien
anbei findet ihr auch den Flyer

4
Glaubensgebäude / Re: 666-Satanismus? nie im Leben.
« am: Dezember 11, 2012, 15:59:18 »
Zitat von: "Seth"
nein, dieser schräge Jan van Helsing (Jan Holey) hat das mal in seinem ersten (oder 2ten) Buch geschrieben. Ich nehm das einfach mal als richtig hin, weil das jetzt ein Punkt wäre, an dem man nicht rumspinnen muss, weil das keinen verschwörungstheoretischen Boden bildet.

Trotzdem - wenn der das geschrieben hat - vergiss es.

5
Glaubensgebäude / Re: Esoterischer Rassismus
« am: Dezember 22, 2011, 15:01:48 »
Klingt auf jeden Fall stark danach: http://www.southparkstudios.com/clips/1 ... n-all-hope

6
Medientipps / Re: Pagan Piper Project
« am: September 13, 2011, 08:10:40 »
Selbstverständlich - ihr gehört zu den ersten, die eine CD kriegen. Und die Sendung machen wir dann gern auch :)

7
Zitat von: "dagaz"
http://www.youtube.com/watch?v=bJQAYYZ8A4g   ;)

Jetzt fehlt mir hier ein "gefällt mir"-Button. Hach, wie man sich das angewöhnt....

8
Kürzlich gabs einen Artikel (ich glaub auf orf.at), dass eine neue Studie bewiesen haben soll, dass Placebos auch wirken, wenn die Probanden wissen, dass es sich um ein Placebo handelt. Wenn da noch jemand behauptet, Magie funktioniert nicht... :D

9
Medientipps / Re: Pagan Piper Project
« am: Dezember 24, 2010, 09:25:15 »
Ja, und diesmal sogar mit Geige :)

10
Medientipps / Re: Pagan Piper Project
« am: Dezember 22, 2010, 06:54:50 »
Ja, nicht nur Text versandt, sondern den Song reingestellt. Auf Youtube kann man ihn auch anhören, diesmal allderings ohne Video. Aber Reverbnation ist eh besser, dann sind wir vielleicht wieder Nr.1 für Bereicht Österreich/Folk :)

"The Birth of the Sun" gefällt mir von den bisherigen Songs am besten.

11
Medientipps / Re: Pagan Piper Project
« am: November 09, 2010, 14:02:34 »
Na, das freut mich sehr, dass der Song so vielen gefällt. Da weiß man doch wieder mal, warum man sich die viele Arbeit antut. Nur noch eine kleine Korrektur von Marions Posting: Auf Reverb Nation gibt's nichts zu kaufen, das ist die Promotion-Seite die wir zur Zeit verwenden. Übrigens - jedes Mal anhören dort hilft uns in der Reverb-Nation-Hitparade :)

Sollte den Song jemand kaufen wollen - man findet ihn auf allen gängigen Portalen wie itunes, amazon, etc.

LG

Herbert

12
Medientipps / Re: Pagan Piper Project
« am: September 27, 2010, 18:31:34 »
Jaaa, und - Vorsicht: diesmal ist es extrem melodisch, also nichts für jemanden, ders schräg braucht  :D

13
Medientipps / Re: Heidnische Musik / Pagan Songs
« am: September 17, 2010, 10:40:56 »
Sehr spannend, was für breite Diskussionen unsere Musik ausgelöst hat. Und falls sie einschlafen - in wenigen Tagen kommt der Mabon-Song raus, dann kann die Sache wieder von vorne losgehen *gg*

Uhanek, du hast da was sehr interessantes gesagt: "Diese Menschen müssen nicht zur Erde um ein starkes Herz beten" - ich glaube das sagt wirklich viel aus, denn wir müssen das im Gegensatz zu ihnen offensichtlich schon, wir haben nicht diese starke Verbindung. Das passt zum Neuheidentum, was ja auch keine Tradition ist, sondern eine Suche nach diesen Wurzeln, der Versuch sich wieder zu verbinden.

14
Medientipps / Re: Pagan Piper Project
« am: August 20, 2010, 17:27:42 »
Zitat von: "Nachtfalke"
Ich würde lediglich einen Punkt bemängeln; die Aufnahmequalität. Aber das sollte das geringste Problem sein.

Tja, auch diesbezüglich sind die Geschmäcker verschieden - der Sound ist bewußt etwas roh, weil wenn man das mit abgeschleckten Ö3-Sound macht verlierts für mich jeden Charme. Hat auch ein absoluter Top-Techniker gemischt...Und vor allem "To the Earth" find ich vom Sound her wirklich phänomenal...

15
Medientipps / Re: Pagan Piper Project
« am: August 18, 2010, 17:23:43 »
Dieser Sänger ist Amerikaner - man kann jetzt streiten ob das Englisch ist oder nicht *gg*

Zu meiner Rolle: Ich hab die Songs geschrieben und produziere sie. Ich finde es langweilig, dass man unter heidnisch heutzutage vor allem mittelalterlich und/oder Septim-Chor versteht, und habe mit meinem persönlichen Geschmack für schöne Melodien eher einen Zyklus geschrieben, der klassische Songstrukturen und heidnische Texte verbindet. Der Sound wird sich im Jahreskreis immer etwas ändern. To the Earth ist für mich durch die extrem reduzierte Akkordfolge und die monotone Harfe die schrägste Nummer, wird oft mit den alten Neil Young Sachen verglichen.

Als nächstes wirds besonders melodisch, aber komplex? Ich denke mal da werd ich dich wohl enttäuschen müssen.

"If it's got more than three chords it's Jazz" (Lou Reed)

;-)

Seiten: [1] 2