Neuigkeiten:

  • Oktober 31, 2020, 02:51:35

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Giles

Seiten: [1]
1
Liebe alle,

nächsten Mittwoch, heute also in drei Tagen: Open Rit Beltane, Treffpunkt 19h U2 Donaumarina, Ausgang im Norden beim Wasser. Wir gehen dann gemeinsam zum Steinkreis (5min Fußmarsch). Das Ritual ist von Tanja Lady Purple gestaltet und wir freuen uns schon darauf!!

Hoffentlich bis bald : )


Wolf

2
Medientipps / "Das verteufelte Geschlecht" - Artikel in der "Zeit"
« am: April 17, 2012, 08:57:44 »
In der aktuellen ausgabe der "Zeit" findet sich ein hervorragendes essay zum zeitgenössischen männerbild

http://www.zeit.de/2012/16/DOS-Maenner

und seinen wurzeln.
persönlich reflektiere ich den artikel wie folgt (bitte erst nach dem artikel lesen und vor allem kommentieren):

a) der autor macht einige scharfsinnige und tw. höchstbildung voraussetzende gedanken, analysiert aber immer "die männer" und "die frauen" als gesamterscheinungsbild, betont das gemeinsame und steht daher trennendem tendentiell skeptisch gegenüber. Noch tiefer würde das verständnis durch aufsuchen echter unterschiede und deren analyse. Zu recht zeigt der autor, dass inhaltlich keine unterschiede aufzufinden sind. Daraus ergibt sich mE logisch die frage nach der form. diese frage blieb ihm jedoch verschleiert, obwohl gerade hier echte geschlechtsspezifische differenzen liegen (egal ob angeboren oder anerzogen). da form und inhalt notwendig einander beeinflussen ist die inhaltsebene dann doch indirekt betroffen. Diesen aspekt könnte man vertiefen.

b) "Das" männerbild ist schon ein eindimensionaler gedanke, zumal ja die interkulturellen differenzen zu einander grösser sind als geschlechtsspezifische  innerhalb derselben kultur (ein mann aus retz hat geistig-kulturell mehr mit einer frau aus retz gemeinsam als mit einem mann aus brasilien) zumal die allermeisten kulturen auf das selbe muster von archetypen aus dem zweistromland zurück greifen. dabei zeigt sich schon in der subtext-wertung von adjektiven, wie unser inneres werten funktioniert: kriegerisch, lehrerhaft, närrisch, viril vermitteln eine distanz, die bei mütterlich, mädchenhaft, feminin, matronenhaft man verzeihe mir die auswahl) so nicht aufkommen mag. beim schreiben fällt mir auf, wie wenig ausdifferenziert zumindest in meiner sprache weibliche adjektive auf "topoi" sind und wie topos-bezogen sich die männlichen darstellen. Mit anderen worten: wir hilfreich wäre ein frauenbild jenseits von Mother Maiden Crone hin zu (beispielhaft) Amazone, Wirre Alte, Kaiserin, Hexe gegenüber Krieger, Narr, Herrscher, Magier.

c) Vergleicht man nun die zuletzt ins feld geworfenen archtypen, so zeigt sich dass die weiblichen entweder rein positiv Kaiserin) oder negativ (Wirre Alte, Hexe) besetzt sind, nur die Amazone hat die frauenbewegung ausgeglichen positiv/negativ werden lassen. Bei Krieger sehen wir den beschützer wie den brandschatzer, herrscher augustus und hitler, narr entertainer und psychiatriepatient, magier merlin und gargamel. Mit anderen worten: das männerbild ist grundsätzlich differenzierter.

d) schlussfolgerung: es ist hilfreich, das weibliche geschlecht als eben so "gut" und "böse" wie das männliche zu verstehen und insbesondere das weibliche geschelcht dadurch auf die selbe stufe zu stellen, dass man ihm die gleichen übeltaten zutraut, wenn auch vielleicht in anderer FORM. das wechselseitige verstehen der form, jetzt wirds esoterisch, beeinflusst dann notwendiger weise den wechselseitigen inhalt und bereichert beide.
also:
Frauen, seid böse und redet darüber!  :eek:

3
Liebe Freunde der PFI,

das Jahr 2012 beginnen wir mit unserem Pub Moot nächsten Donnerstag im
Andino um 8h abends. Es gibt eine Art Impulsreferat mit anschließender
Diskussion zum Thema "Nichts tun - und dessen Vorteile". Glaubt mir, das
Thema geht tiefer als man meinen möchte : )

Am 28. Jänner, der Samstag vor Lichtmess, gibt es einen wunderbaren
Workshop zu Kerzenmagie und -bearbeitung von Siggy. Den im Sommer habe ich
verpasst, da ich dachte ich kenne das eh alles - verflixt, ich war eher
sauer auf mich nachher - lange Rede kurzer Sinn: eine wunderbare
Gelegenheit aus meinem Fehler zu lernen, aber nur wenn Du zum Workshop
kommst ; ),
Einzelheiten stehen unten, ich freu mich sehr darauf viele von euch dort
zu treffen!

Alles Liebe,
Wolf

Titel:
Workshop Kerzenmagie / praktische Herstellung von Kerzen dafür,
insbesonder für das bevorstehende Lichtmess/Imbolc

Was mitzubringen ist:
Ein Lineal,
eine Kerze Eurer Wahl,
ein Holzbrett (Schneidbrett) als Unterlage

Wann:
Samstag, 28.1.2011, 15h (pünktlich) Dauer: 2-3h

Kosten:
Ein Unkostenbeitrag für Deko, Material, Location von 4-5 EUR (hängt von
der Teilnehmeranzahl ab)

Ort:
Seminarräume der hexenkuchl/Mohrenapoheke in Wipplingerstrasse 12, 1010
Wien, siehe Kontakt unter http://www.mohrenapo.at beim Hauseingang links
neben dem Eingang zur Apotheke bitte läuten, dann durch das Stiegenhaus in
den Hof

Wer:
Siggy von den Druiden für die PFI (danke!!! :)

4
Liebe alle,

da leider
a) im Andino nur mehr draussen reserviert werden konnte und
b) Nordis Kind krank ist weswegen
c) sie den Vortrag leider nicht halten kann,
gehen wir mit dem Fluss und es entfällt heute nach dem Schlamassel bei Mabon leider auch der Stammtisch des Oktober.

Umso mehr hoffe ich, dass ihr zahlreich nächsten Mittwoch (Nationalfeiertag) euch im Tympanon einfindet, um unter Anleitung durch Hermi und Tim Samhain zu feiern.
Wir beginnen um 20h und ich persönlich bin schon sehr gespannt, in welche Richtung es gehen wird.

Alles liebe
Wolf

5
Das schwarze Brett / 20.10.2011 - Pub-Moot - Diskussion
« am: Oktober 14, 2011, 14:29:30 »
Es beginnt dieses mal schon um 19h!

Thema, moderiert von Nordana:
Vom Nichts(?) ins Leben (Erinnerungen aus 0-3 und der Zeit davor)
From the Void into Life (memories from 0-3 and the time before)

ich freue mich auf euch!

6
Glaubensgebäude / der Gott
« am: September 02, 2011, 11:05:09 »
ahoi,

ich möchte gern wissen:
was bedeutet der Gott für Euch, welche Raum nimmt er ein, wofür steht er, was verbindet Ihr mit Ihm?
Es geht mir nicht um eine bestimmte Gottheit, sondern sozusagen um des männliche Prinzip an sich.

7
Liebe Freunde der PFI,

seit Beginn dieses Jahres darf ich die PFI Österreich koordinieren, Summer
Solstice steht vor der Tür und ich möchte mit Euch meine bisherigen
Erfahrungen und Gedanken teilen.

Zunächst die Pub Moots der PFI: meine Annahme, dass der Freitag eher
gewünscht ist, als ein Tag unter der Woche, hat sich als unzutreffend
heraus gestellt und primär Chaos und Verwirrung gestiftet. Wir werden
daher ab September die Pub Moots generell unter der Woche abhalten, wobei
Donnerstag und Mittwoch zur Wahl stehen. Mir wäre Mittwoch lieber, aber
noch lieber gehe ich auf die Wünsche der Mehrheit ein. So Ihr also einen
der beiden Tage ultimativ bevorzugt, lasst es mich bitte wissen, so ich es
nicht ohnehin schon weiss.
Das Programm der Pub Moots wurde bisher von den NCs ("National
Coordinators") organisiert und koordiniert. Bis dato hatten wir Beiträge
von Marion und meiner Wenigkeit, einige andere haben für zukünftige Pub
Moots ihre Beiträge versprochen.
Bitte macht Euch eines bewusst: ich gebe keine Themen für Pub Moots vor.
Ich könnte Euch natürlich jeden Monat mit Biegen und Brechen irgend wen
herbei zaubern, der was interessantes erzählt und dann wieder in der
Versenkung verschwindet. Das wäre ganz unterhaltsam, würde aber nach
einigen Monaten meine Ressourcen überspannen und zu Wiederholungen führen.
Den einzigen langfristigen Weg, den ich sehe, ist dass Ihr die Themen
selber vorgebt. Meldet Euch mit dem, was Ihr gerade macht, was Euch
interessiert, teilt es mit uns - wir sind eine Gemeinschaft, die vom
gegenseitigen Kennen und Kennen lernen lebt, also teilt was Ihr habt, um
Euch und alle anderen dadurch zu bereichern. Schreibt mir also bitte, was
Ihr für Themen habt und wann Ihr dazu einen Abend gestalten möchtet.

Offene Rituale werden weiter stattfinden, ab spätestens
Samhain/Allerseelen/Halloween wieder indoors, keine Sorge ;)
Hier sagen danke an Funkelchen und Baldur und Marion - jeweils mit
Unterstützung - und für die dünklere Zeit haben die englisch-sprachigen
Wicca in Wien ihre Unterstützung zugesagt. Es wäre toll, wenn wir jedes
Jahr zu Samhain einen Kalender für nächstes Jahr zusammen bringen, welche
Gruppierung wann was macht. Unterstützung durch weitere Gruppen ist
gewollt, gebraucht und erwünscht. Also, Ihr lieben, (Druiden zb?) gebt
Euch einen Ruck und meldet Euch bitte bei mir : )

Die Ereignisse der letzten Zeit, die mich persönlich am meisten geprägt
haben, waren die Ölkatastrophe letztes Jahr, Japan und die arabischen
Revolutionen. Wir sehen dass das, was überkommen ist, im Abgang noch eine
besondere Grauslichkeit entfalten kann. Wir sehen auch, dass einige
Sichtweisen, zb eine buchhalterisch-monetaristische, für die Zukunft eher
suboptimale Zugänge bietet. Die PFI ist eine der Gemeinschaften, in der
wir gemeinsam diskutieren und umsetzen können, welche Welt wir haben
wollen und werden. Jeder Traum kann wahr werden, der schlimmste wie der
schönste, aber unser Leben, unsere Zukunft liegt bei uns und niemandem
sonst. Gerade die Pub Moots bieten ein Forum, gemeinsam neue Lösungen zu
erarbeiten, gemeinsam einen harmonischen, friedlichen und glücklichen
Platz für Menschheit, Heidentum und jeden Menschen zu schaffen. Wäre das
was für Dich?

Alles liebe
Wolf

8
Liebe alle,

im Juni feiern wir unser Summer Solstice, diesmal am 15. Juni, also eine
Woche vor dem eigentlichen Termin. Wer von Euch gerne kommen möchte ist
herzlichst eingeladen und willkommen und möge mir bitte offlist schreiben.
Da es das mit dem dritten Mittwoch im Monat zusammen fällt, findet im Juni
auch kein gesonderter Pub Moot statt.
Im Juli und August ist Sommerpause. Wer gerne gleichgesinnte Menschen
treffen möchte, dem ist der „allgemeine“ Stammtisch im Votivpark bzw. –cafe
empfohlen.
Im September nehmen wir dann die Stammtische wieder auf.

Schönen Sommer und gutes Gelingen bei allen Vorhaben,

Wolf

10
Bis jetzt gab es (unter anderem) einen Heidenstammtisch im Käuzchen an jedem 1. und 3. Freitag im Monat, eher zum Plaudern, manchmal mit Thema und Moderation. Außerdem gab es den Pub Moot der Pagan Federation Österreich im Andino an jedem 2. Donnerstag.

Wir haben mit vielen Repräsentanten der „Szene“ gesprochen und sind nach Zuhören, Überlegen, Suchen und Forschen, Diskussion und neuem Überlegen zu folgendem, allgemein koordinierten Ergebnis gelangt:

Am
18. März um 20.oo

findet der erste gemeinsame Stammtisch / Pub Moot statt.
Gemeinsam bedeutet: das ist der allgemeine Stammtisch und der Pub Moot der PFI und das Treffen der Feuerkreise.


Getreu dem Jahresthema der PF „Übergänge im Leben – der Götter und der Menschen“ gibt es ein kleines Referat von Wolf zu "Schlange - Adler - Drache; drei der Stufen der Alchemie unter aus Warte der Psychologie" samt anschließender Diskussion.
Nicht nur die Zeit ist neu, sondern auch der Ort: Wir treffen uns im


Centimeter in der Lenaugasse 11, siehe http://www.centimeter.at.

Danach treffen wir uns jeden 1. Freitag (unmoderierter Stammtisch zum Plaudern und so im Raucherbereich oben) und 3. Freitag (moderierter Pub Moot im Nichtraucherbereich unten) um 19.30 im Centimeter in der Lenaugasse 11.

Für den Stammtisch im Käuzchen bedeutet das, dass er am 18.2. und 4.3. noch im Käuzchen und ab 18.3. gemeinsam im Centimeter stattfindet.
Für den Pub Moot der PFI bedeutet das, dass er leider im Februar entfällt und ab 18.3. gemeinsam im Centimeter stattfindet.
Für das Treffen der Feuerkreise bedeutet das, dass es zum ersten mal am 18.3. gemeinsam im Centimeter stattfindet.


Wir freuen uns schon sehr darauf und würden uns noch mehr freuen, wenn Ihr diese Freude mit uns teilt und vorbei schaut  - bis bald!

11
Glaubensgebäude / Maria Lionza
« am: Dezember 18, 2010, 07:38:10 »
Maria Lionza ist eine venezolanische Göttin, der ich seh viel verdanke. ihr kult ist ziemlich abgedreht  ;)  und eine abgedrehte perspektive davon erhält man in dieser bbc radio doku http://www.bbc.co.uk/iplayer/console/p0 ... _Venezuela
naturally auf englisch. vielleicht interessiert Euch das - mir hat sie damals unglaublich viel geschenkt :wolkesieben:

12
ahoi,

ich würde mich gerne mit Euch darübher austauschen, was es alles interessantes (ausser den feuerkreisen) gibt.
ich kenn eigentlich nur die foren hier, das auf hexenzirkel.org und das von der PFI, welches recht mäßig besucht ist http://www.forum.paganfederation.org/viewforum.php?f=24
Shina hat mir circa 200 mal ihre forenadresse genannt, ich habs jedes mal vergessen - schande, schande.
das selige pagan.at wo ich früher auch unterwegs war gibts so nimmer.
nun frage ich mich: ist das alles ? oder kennt Ihr mehr ?

13
Glaubensgebäude / phänomen esoterikesse und göttinnenwochenende
« am: Oktober 04, 2010, 11:06:04 »
beim reinschmökern in James´ schönen veranstaltungskalender haben zwei dinge mein interesse geweckt.

zunächst eine anstehende esoterikmesse http://www.lunamesse.at/index.html?page_id=109
ich hab mir die standln angeschaut und bin komplett baff: da sind 70 stände (!!!) und eines, zumindest in meinen augen, ein noch gößerer humbug als das andere. irre.

dann eine art Göttinnen- festival http://www.diegoettinindeutschland.wg.v ... innen.html
dort lese ich zb folgendes seminar: "Deae Matronae - Maiden, Mother and Crone Goddess" und denke mir, mit dem kult der Matronen zwar nicht inm detail vertraut, aber mal gelesen, dass schon der titel vertrottelt ist, weil Matronen meinetwegen als Mother und Crone durchgehen mögen, als Maiden aber sicher nicht. so wie es unter den Bethen keine Crone gibt. ist halt so. jedenfalls erweckt dieser titel nicht mein vertrauen.
daher interessiere ich mich für die qualifikation der vortragenden und lese:
"Elin is a Priestess of Avalon, a counsellor and a Reiki Master/Teacher." eine priesterin von Avalon, so so. noch besser dann ihre kollegin Miriam, "Miriam ist initiierte Priestess of Avalon/of the Goddess und Priestess of Brighid" na schau.

tue ich denen unrecht, wenn ich beiden veranstaltungen Lotte Ingrisch an den hals wünsche ?

14
Das schwarze Brett / idee: runen und spaziergänge
« am: September 23, 2010, 14:26:19 »
wir basteln an einer neuen idee - und möchten eventuell kleine spaziergänge bzw. besuche an tollen orten (können kraftorte sein, muss aber nicht) in und um wien. jede woche, oder alle 2 wochen, könnten wir uns für ein stündchen an diesem jeweiligen platz versammeln, eher so eine art sonntagsspaziergang, und dabei den ort näher kennen lernen.
bei jedem dieser treffen möchten wir dass je eine rune vorbereitet ist, schön wäre, wenn das die/der macht, die/der den platz empfahl. und ann teilen wir unsere ideen, gedanken, assoziationen und geschichten zu dieser rune und schauen, ob sie "zufällig" an diesem ort irgendwie besonders sinn macht.
ideal wären 12 orte, dann könnten wir sie annähernd in form einer spirale abgehen, 12 mal hinein und 12 mal hinaus (24 runen zählt das futhark) und dabei jeden ort auf verschiedene weise erleben.

dazu nun meine demütig an die gemeinde gerichteten fragen:
.) wie findet Ihr das? würde Euch das interessieren ?
.) habt Ihr konkrete Vorschläge für bestimmte orte ?
.) sofern interesse besteht: welchen zeitpunkt fändet ihr gut ? wenn wir im jänner beginnen ginge sich bis Mittsommer alles gut aus. wäre das zu lang (man muss ja nicht jedes mal dabei sein) ?

ich freue mich auf Euren input, alles liebe
W.

Seiten: [1]