Neuigkeiten:

  • September 24, 2020, 15:47:22

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Roman

Seiten: [1] 2 3
1
Büchertruhe / Re: Der Narr - ein Okkult-Krimi
« am: Juli 02, 2013, 20:45:35 »
Falls jemand, so wie ich, für Kindle nicht so viel übrig hat, es gibt den Roman auch als epub bzw. PDF.

https://www.beam-ebooks.de/ebook/50714/2

2
Glaubensgebäude / Re: Österreichische Heidenszene in den 80ern
« am: März 06, 2013, 19:43:16 »
Mag schon sein  :)

Aber beeinflusst hat er mit seinem Don Juan trotzdem einen Haufen Spät-Hippies (und andere).

Ich meine, mich hat, zum Beispiel, Karl May sehr beeinflusst, als ich so zwischen 6 und 9 war. Wegen ihm lernte ich sehr rasch lesen und entwickelte eine große Liebe zu  Büchern die mir bis heute erhalten blieb  ;)

Das er Mist schrieb war damals für mich nicht so wichtig bzw. erkannte ich auch nicht das Ausmaß.

Und anders gesehen, "Die Nebel von Avalon" sind auch keine Dokumentation ... Was ich sagen will, wenn Castaneda  Menschen dazu gebracht hat, über ihr Weltbild nachzudenken, ist seine Arbeit, Fantasien, Aussagen, wie Du willst, nicht so sinnlos.

3
Glaubensgebäude / Re: Österreichische Heidenszene in den 80ern
« am: März 06, 2013, 04:34:47 »
Was ich mich erinnern kann, wurde auch Carlos Castaneda gerne gelesen, in schamanisch angehauchten Kreisen jedenfalls.

4
Ritualkreis / Re: Wann ist Magie gefährlich?
« am: April 01, 2012, 18:36:53 »
Zitat von: "Babsi"
Ich verstehe den Witz hinter den Sätzen leider auch nicht ganz, Roman,

Was hast Du an diesem posting

viewtopic.php?f=4&t=755&start=15#p10584

nicht verstanden?

5
Ritualkreis / Re: Wann ist Magie gefährlich?
« am: März 19, 2012, 13:24:23 »
Zitat von: "barbara"
ich kann mir schlechtere Regeln vorstellen, als die eines aufgeklärten europäischen Staates im 21. Jahrhundert.

Glückwunsch, dann hast Du ja die Regeln die Du Dir wünscht.

Zitat
Schminke mag gezielt sein, verdeckt ist sie nicht. Parfums sind auch nicht verdeckt, sondern leicht als solche erkennbar.

Die Botschaft die durch Kosmetik übermittelt wird, entspricht nicht den Tatsachen.  Außerdem, auch wenn Du es nicht weißt, man kann sich auch dezent schminken und parfümieren.

Zitat
du bist unlogisch.

Du liest nicht, was ich schreibe.

Zitat
meine Erfahrung ist, dass das Universum viel kreativer darin ist, mir was Gutes zu gönnen.

Das freut mich für Dich und ich bewundere die Treffsicherheit Deines Universums. In diesem Fall kann ich natürlich verstehen, dass Du nur mehr betest! Amen!

6
Ritualkreis / Re: Wann ist Magie gefährlich?
« am: März 19, 2012, 09:25:55 »
Hallo,

Zitat von: "barbara"
gute Gründe sowohl für den gesunden Menschenverstand, wie auch für das Gesetzbuch, aber ebenso noch für weitere Regelwerke und Grundlagentexte.

Wenn man regelverliebt ist, bestimmt.

Zitat
Manipulation bedeutet für mich: jemanden dazu zu bringen, etwas zu tun, was ich will und mir Vorteil bringt, was diese Person selbst aber eigentlich gar nicht will. Also zB wenn ein Verkäufer einen potenziellen Kunden manipuliert, damit der irgend einen Blödsinn kauft, der gar nicht wirklich benötigt wird.

Manipulation bedeutet gezielte und verdeckte Einflussnahme. Ich würde sagen, beispielsweise Schminke erfüllt diese Kriterien. Sicherlich auf harmlose Art. Außerdem würde ich sagen, durch Manipulation erweckt man Wünsche und Sehnsüchte, aber sicher ist es ein qualitativer Unterschied, ob man dazu eine Brustvergrößerung oder Telepathie verwendet ;)

Zitat
nur jene Dinge magisch zu tun, die ich auch einer geliebten Person wünschen würde.

Meines Wissens gehen auch hier die Meinungen auseinander.

Zitat
ich kann mir nun keine Situation vorstellen, in der ein Schadenszauber nützlich wäre.

Ich mir schon, aber ich möchte das Thema nicht vertiefen.

Zitat
Ein Lotto-Hauptgewinn ist ein Geschenk, also warum soll es eine Rolle spielen, dass auch andere ein Geschenk erhalten?

In Österreich wird eine bestimmte Summe ausgespielt die sich, soweit ich weiß, aus den Einsätzen der Spieler ergibt. Wenn diese Summe also in einem Rang € 1.000.000 ausmacht, erhält man diese Summe, wenn man als einziger diesen Rang erreicht. Sind es mehrere, welchen das gelingt, wird die Summe aliquot aufgeteilt. Wenn ich also einen Gewinn in diesem Rang habe, kostet mich jeder, der ebenfalls einen hat, Geld.

Zitat
Es ist keinerlei Verdienst dabei.

Was hat ein Lotto-Gewinn mit irgendwelchen Verdiensten zu tun?

Zitat
Abgesehen davon ist gerade alles Glücksspiel sehr von magischen Einflüssen der Spieler belegt,

Ich glaube nicht, das sich Hauptgewinne bei Massenspielen wirklich magisch beeinflussen lassen, jedenfalls würde man ein sehr großes magisches Potential benötigen um gegen die Wünsche und Hoffnungen der anderen Spieler ankommen zu können. Ich hab's noch nie versucht, dazu reicht's bei mir nicht ;)

Zitat
ich find's eher eklig und hab keinen Bock, in einem solchen Schlammtümpel rumzuwaten.

Wie wahr, so spricht ein edler Mensch! Ich bin nicht so edel, ich lass' es aus praktischen Erwägungen. Ich meine die Beeinflussung, Lotto spiele ich schon gelegentlich ;)

Zitat
Zitat
. Aber meinetwegen, eine kurze Erklärung: bei der Magie ist man selbst der Handelnde, beim Gebet ist man Bittsteller.

Zitat
ach, ich halte das etwas anders. Sowohl Magie wie Gebet sind für mich Methoden, jene Grenzen und Schranken in mir selbst abzubauen, die verhindern, dass ich alles Gute der Welt erhalte. Also Methoden, damit das Ego zurücktreten kann und Wunder geschehen können.

Ja, ich möchte auch alles Gute kriegen, nur entscheide ich gerne selbst, was gut für mich ist.

7
Ritualkreis / Re: Wann ist Magie gefährlich?
« am: März 18, 2012, 22:26:54 »
Zitat von: "barbara"
auch wenn es schwer ist, eine allgemein gültige Definition zu treffen, so hast du doch bestimmt wie alle andern auch ein Bild davon, was gesund, menschlich und verständlich ist.

Sicher, ich glaube aber nicht, dass die Mehrzahl der Menschen meine Ansicht teilt.

Zitat
Kindern sexuelle Gewalt anzutun nicht,


Ich bin dagegen, irgendwem sexuelle Gewalt anzutun, das gilt auch für Erwachsene. Darum sehe ich es wahrscheinlich auch nicht als gesunder Menschenverstand, es zu unterlassen, außer die/ der Betreffende hätte eine ansteckende Krankheit, sondern als ethische Frage.

Zitat
und dazwischen gibts den riesigen Graubereich, wo nicht immer alle dieselbe Meinung haben

Darum eignet sich besagter gesunder Menschenverstand in keinster Weise als allgemein gültigen Maßstab, ebensowenig wie das (österreichische) Gesetzbuch.

Zitat
ich halte es für unnötig, hier künstlich ein Problem zu schaffen.

Ich sehe kein Problem, ich habe auch nicht das geringste an den Ansichten hier im thread auszusetzen, aber ich erlaube mir, sie als erheiternd zu empfinden.

Zitat
Ich weiss nicht wen du mit "wir" meinst, ich auf alle Fälle vermeide es nach bestem Wissen und Gewissen, andere Menschen zu manipulieren - und mich manipulieren zu lassen.

Du versuchst nicht, andere von Deiner Meinung zu überzeugen? Du schminkst, parfümierst Dich nicht, um gefälliger zu erscheinen? Wir versuchen andauernd unsere Umwelt zu manipulieren, zumindest die, welche in Gemeinschaften leben, das ist weder böse noch verwerflich, das ist so.

Zitat
Doch natürlich kriegen Dinge, die man bewusst und absichtlich durch Wiederholung, die Investition von Emotionen, Zeit, Mühe und Arbeit über längere Zeit verstärkt, irgendwann ihre eigene Dynamik und lassen sich nicht mehr beherrschen.

Die Grenze, ab wann etwas unbeherrschbar wird, dürfte, zumindest in der Magie, eine individuelle sein.

Zitat
Etwa Unangenehmes oder sogar Schreckliches zu tun, weil es unter bestimmten Umständen notwendig ist, ist nicht dasselbe, wie sich an diesem Unangenehmen oder Schrecklichen zu erfreuen.

Genau! Wenn man einen Schadenszauber wirkt, geschieht das, weil man es für notwendig erachtet, sonst wäre es, auch für mich, krank.

Zitat
ich sagte nicht, alle zu umarmen oder alle zu mögen. Ich sagte: alle zu lieben. also anzuerkennen, dass sie so sind, wie sie sind, mit allen Qualitäten und Talenten, mit allen Fehlern und Schwächen, mit dem Edlen und Ekligen, und ihnen das Beste zu wünschen, was auch immer das im konkreten Fall bedeuten mag.

Ich wünsche prinzipiell jedem das allerbeste, solange es mich nicht einschränkt. Ich drücke das meistens so aus: ich freue mich ehrlich mit jedem, der einen Lotto-Hauptgewinn macht, nur dann, wenn ich auch einen Hauptgewinn habe, bin ich sehr dagegen, dass ihn noch andere haben.

Zitat
Magie in Aktion ist schwerer zu erkennen - und kann auch immer mit Konzepten wie "Zufall" oder "andere Erklärungsmöglichkeiten" weg-erklärt werden. ist halt so.  :weißnicht:

Sage ich ja. Ich kriege nur immer das große Grinsen, wenn dann irgendwo anklingt, man habe es probiert, es habe aber nicht geklappt, also ... ;)

Zitat
ich seh jetzt auch keinen wirklichen Unterschied zwischen beten und Magie treiben. Worin besteht denn der Unterschied genau, deiner Meinung nach?

Nicht doch! Du kennst den Unterschied, ich kenne ihn und jeder, der sich zwei Wochen ernsthaft mit magischen Praktiken beschäftigt hat, kennt ihn. Aber meinetwegen, eine kurze Erklärung: bei der Magie ist man selbst der Handelnde, beim Gebet ist man Bittsteller. Und das ist ein himmelweiter Unterschied.

8
Ritualkreis / Re: Wann ist Magie gefährlich?
« am: März 18, 2012, 14:21:18 »
Zitat von: "barbara"
naja, ich finde auch die andern Beiträge ernsthaft.

Nun gut, wenn Du darüber diskutieren willst.

Zitat
Die Orientierung an den Menschenrechten oder an einem Gesetzbuch ist halt die ethische Grundlage - also das Thema der Farbe von Magie, weiss oder schwarz oder irgendwas dazwischen. Das Gesetzbuch und die Menschenrechte halte ich für genauso berechtigt als ethische Grundlage

Das österreichische Gesetzbuch ist, meiner Meinung nach, sicher keine Grundlage für Ethik. Der "gesunde Menschenverstand", was ist das? So was wie das "gesunde Volksempfinden"? Oder so was ähnliches, wie das, was man angeblich hat, wenn man beim Billa einkauft? Oder eine Umschreibung für "Sitte und Moral", also etwas zeitgeistiges?

"ich glaub, wenn man versucht über den freien Willen einer anderen Person zu manipulieren, fällt es auf einen selbst früher oder später wieder zurück (und das um einiges stärker)."

Wir versuchen andauernd andere Menschen zu manipulieren, gezielt durch NLP, zum Beispiel, Werbung (in eigener Sache) oder schlicht dadurch, dass wir etwas vorgeben zu sein, was wir nicht sind oder durch was weiß ich nicht alles noch. Und das man etwas negatives zurück kriegt, gilt nur für Wicca, die glauben daran.

Zitat
und ja, der Wunsch, andern Leuten zu schaden, kann durchaus berechtigterweise als psychischer Defekt interpretiert werden,

So gesehen wären, beispielsweise, Soldaten mit einem psychischen Defekt behaftet, und mit keinem kleinen, denn sie verspüren nicht nur den Wunsch, sie lassen sich auch dazu ausbilden und dafür bezahlen. Und das in dem Wissen, dass die Menschen, denen sie schaden werden, ihnen persönlich zu 99,9% unbekannt sein werden. Dagegen hört sich Rachsucht fast gesund an.

Zitat
wenn man so wie ich davon überzeugt ist, dass der eigentliche Wunsch des Menschen ist, zu lieben.

Ich renne zwar nicht durch die Gegend und versuche unterschiedslos allen zu schaden, aber ich verspüre auch nicht den Drang, alle zu lieben. Ich liebe mich selbst, da bleibt nicht viel Platz für andere.

Aber in dem thread sind andere lustige Dinge, die mich irgendwie an der Ernsthaftigkeit zweifeln ließen, etwa die Meinung, Magie könne nicht funktionieren, weil man sie selbst nicht beherrscht. Klingt für mich so, als würde ich sagen, ich kann nicht auf einem Seil tanzen, also gibt es keine Seiltänzer.

Lassen wir dahingestellt, ob Magie oder Gebete funktionieren, aber Magie mit beten gleichzusetzen empfinde ich als witzig, sich dann zu wundern, warum Magie nicht funktioniert, ist, nun sagen wir, schon sehr humorvoll.

9
Ritualkreis / Re: Wann ist Magie gefährlich?
« am: März 18, 2012, 11:20:44 »
Zitat von: "barbara"
was findest du denn so scherzhaft an den von dir zitierten Sätzen oder am Thread? deine Frage erschliesst sich mir nicht wirklich.  :gruebel:

Schade, Deine und Dagaz postings sind die, welche mich nicht an der Ernsthaftigkeit zweifeln ließen, ohne die hätte ich gar nicht gefragt.

10
Ritualkreis / Re: Wann ist Magie gefährlich?
« am: März 18, 2012, 02:40:45 »
Mir sind einige Sätze in diesem thread aufgefallen:

----Zitate----

Magie ist dann gefährlich, wenn man sich Dinge wünscht oder versucht, Dinge "herbeizuzaubern", die eigentlich gegen das Österreichische Gesetzbuch, die Menschenrechte und den gesunden Menschenverstand verstoßen!

ich glaub, wenn man versucht über den freien Willen einer anderen Person zu manipulieren, fällt es auf einen selbst früher oder später wieder zurück (und das um einiges stärker).

jetzt bete ich lieber statt zu zaubern, das Prinzip is aber dasselbe

einen Verstand geben mag, der damit umgehen kann, anderen Leuten erfolgreich Grausamkeiten an den Hals zu wünschen/hexen, aber diese Fähigkeit wird meines Wissens nach bereits als Defekt der Psyche angesehen,

----Zitate Ende----

Verzeiht mir die Frage, aber ist das ein Scherz-Thread oder so was?  :weißnicht:

11
Philosophischer Pavillon / Re: 3ter Weltkrieg 9.Mai 2012
« am: Dezember 09, 2011, 07:59:10 »
Zitat von: "dagaz"
zu deutsch: christen sind idioten.

 :thumbsup:   :thumbsup:   :thumbsup:

12
Das schwarze Brett / Re: 8.12.2011: Yule-Markt
« am: Dezember 06, 2011, 13:55:19 »
Zitat von: "Crysalgira"
sonst würd ich nicht ein paar Stunden dort sein wollen  :)

 ;)

Danke!

13
Das schwarze Brett / Re: 8.12.2011: Yule-Markt
« am: Dezember 06, 2011, 02:15:30 »
Ist das eine Veranstaltung, bei der man rauchen kann?

Ich möchte hier keine Raucher-Diskussion beginnen, aber sollte ich kommen, (aus Transdanubien, Parkplatz suchen, etc.) möchte ich nicht gleich wieder umdrehen müssen.

14
Das schwarze Brett / Re: Hexenausstellung in Mistelbach
« am: August 20, 2011, 12:53:31 »
Tut mir leid, geht sich bei mir leider nicht aus.

Ich wünsche Euch viel Spaß!

Roman

15
Das schwarze Brett / Re: Hexenausstellung in Mistelbach
« am: August 16, 2011, 12:35:06 »
Zitat von: "Crysalgira"
das ist überhaupt kein Problem und würde mich sehr freuen!

Gut, danke. Ich hoffe, es geht sich bei mir aus.

Roman

Seiten: [1] 2 3