Neuigkeiten:

  • Dezember 02, 2020, 16:05:32

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Nordana Rone

Seiten: [1] 2 3 ... 5
1
Das schwarze Brett / Re: 17.-19.07.2015 Hexenfest Tribuswinkel
« am: Juli 13, 2015, 23:14:15 »
Hallo Nachtfalke!

Vielen Dank! :-)

Liebe Grüße!

Nordi

2
Das schwarze Brett / Re: 17.-19.07.2015 Hexenfest Tribuswinkel
« am: Juli 12, 2015, 21:10:43 »
Hej danke!

Wer auch immer hingeht: Nachdem ich ja das Programm habe, sehe ich auch die Namen der Vortragenden. Ich bitte Euch, falls Ihr Euch wen anschaut und Ihr einen guten Eindruck hattet. So quasi, er/sie wäre sehr interessant für uns,dann gebt mir bitte per PN Bescheid.

Liebe Grüße!

Nordi


3
Das schwarze Brett / Re: 17.-19.07.2015 Hexenfest Tribuswinkel
« am: Juli 12, 2015, 17:15:16 »
Das ist ja spannend!

Ich habe eine Bitte an alle, die dort hingehen:

Könnt Ihr bitte checken, wer das veranstaltet und ob eine Community dahintersteckt?
Irgendwelche Kontaktpersonen, Adressen oder so was. Was Ihr halt mitbekommt.

Es ist nun tatsächlich ein Heidnisches Symposium für Jänner oder Februar 2016 geplant, und da habe ich den Auftrag, neue Kontakte für unsere Szene zu suchen. Interessant wären da vor allem Leute, die auch etwas vortragen könnten. Etwas, was für Euch sehr interessant ist und unsere Community bereichert. Also wenn Euch was gut gefällt, oder wenn Ihr coole Leute trefft, dann freue ich mich, wenn Ihr sie mir empfehlt. Und ich wäre Euch sehr dankbar. Denn ich denke, ich kann leider nicht hingehen.

Alles Liebe!

Nordi

4
Ha schade! Wir schafften es nicht denn wir mußten ins Spital. Es ist aber alles ok und meine große Tochter mag endlich zum Stammtisch. Also probieren wir es weiter :-)

5
Hi! Wir kommen mit die Kids! Wer kommt noch?

6
Das schwarze Brett / Re: Fragebogen - Neuheidentum und Archäologie
« am: Oktober 15, 2014, 17:13:58 »
Tolle Sache! War spannend es auszufüllen. Zeitgleich wollen nun schamanisch Interessierte bei uns im Dorf die "Heidenstatt" endlich touristisch aufarbeiten. Ich glaube sie hat den Zeitgeist gut getroffen.

7
Meine, Deine, Unsere Tradition – ÖFFENTLICH / Re: Sinarian Wicca
« am: September 14, 2014, 23:05:57 »
Oh, und ich dachte, es sei für Wicca im Allgemeinen. So, nun ist es mir doch zu sehr personenbezogen. Schade. Aber viel Glück natürlich :-)

8
Meine, Deine, Unsere Tradition – ÖFFENTLICH / Re: OBOD
« am: März 21, 2014, 19:02:36 »
Ahja, danke! Natürlich! Habe schon Knopf im Hirn.

9
Glaubensgebäude / Re: Lehren und lernen ?
« am: März 21, 2014, 14:06:25 »
Bezüglich geheimer Gruppen, da ich ja in einer bin:

Sinnvoller Sinn einer geheimen Gruppe (meines Verständnisses nach, werden Ereignisse innerhalb dieser Gruppe nicht nach außen getragen), ist, dass Mensch in einem sozial geschützten Umfeld experimentieren kann. Rituale, Meditationen, etc. ... können unmittelbare Auswirkungen auf das emotionale Verhalten von Menschen haben. Beispiel: Es könnten Gedankenmuster/Erinnerungen aufbrechen, die den/die Betreffende zum Weinen oder Toben bringt. Das Umfeld, sofern es ein empathisches kompetentes ist, bemüht sich, der/dem Betroffenen zu helfen und beizustehen. Gleichzeitig kann sich diese Person auch sicher sein, dass diese Entgleisung dann nicht beim nächsten Bier groß in der Öffentlichkeit ausgeplaudert wird.

Das wäre für mich der Idealfall einer funktionierenden geheimen Gruppe. Und gleichzeitig der Sinn derselben.

Das gibt es. Und das gibt es auch nicht. Gruppen ändern sich laufend. So wie jeder Mensch manchmal gute oder schlechte Tage hat, so kanns auch einer Gruppe so gehen. Manchmal geht das ordentlich in die Hose. Manchmal muss die Geheimhaltung gelöst oder aufgebrochen werden, da die Situation die Kompetenz der Gruppe übersteigt.

In jedem Fall erfordert es einen gewissenhaften, empathischen Umgang mit dem Unvorhersehbaren. Und das, so meiner Erfahrung nach, funktioniert wirklich überraschend gut. Aber auch da, wie es so nun mal ist, kann es Fehler geben.

Manche Menschen brauchen sowas nicht. Sie fühlen sich auch in offenen Gruppen ebenso aufgehoben. Manche Menschen brauchen das jedoch doch. Je nachdem, wie das Individuum entscheidet.

Bezüglich geheimer Lehren: Keine Sorge. Ich denke, das Beste ist veröffentlicht. Manchmal ist es sogar gut, wenn nicht alles gleich veröffentlicht wird, sondern erst das, das "funktioniert".

Liebe Grüße!

Nordi

10
Philosophischer Pavillon / Re: If you build it, they will come....
« am: März 21, 2014, 13:15:20 »
Crysalgira, McC,.... ja, so kommt es mir auch vor als Beobachterin! Feuerkreise hat sich nun länger bewährt und ruht auf 5 unterschiedlichen Geistern. Und wer will, kann ja noch hinzu. Eine gute Basis für Vernetzung unterschiedlicher Richtungen!

11
Meine, Deine, Unsere Tradition – ÖFFENTLICH / Re: OBOD
« am: März 21, 2014, 10:43:12 »
Hallo ihr Lieben!

Ich war nun eine Zeit lang hier nicht dabei, weil ich wenig Zeit hatte, viel gewissenhaft zu schreiben. Ich hoffe, die Aufregung hat sich wieder etwas reduziert.

@Baldur: Ja,  :D ich hatte mich auch gewundert: Was ist in Dich gefahren? Dann aber hatte ich mich daran erinnert, wie Du in Natura bist und habe das alles dann ganz anders, nämlich positiver, wahrgenommen. Aber ja, Text alleine ohne Gesichtszug kann so unterschiedlich gedeutet werden, da treffen Welten aufeinander oder trennen sich. Und ich kann Dich gut verstehen. Als ich damals auf die Kulturgeister stieß, war ich genauso von den Socken wie Du. Der Inhalt dieser Homepage war echt ein Hammer. Dann stieß ich auf druidry.org. Ich recherchierte weiter, weil ich die Druiden bereits in persona kannte und mich wunderte, warum sie die Inhalte von Kulturgeister unterstützten? Dann aber lernte ich, dass zwischen OBOD und Kulturgeister ein gigantischer Unterschied lag. Dann stieß ich allerdings auf den Lehrgang. und ich dachte mir "WAS????" WTF??. Dann erinnerte ich mich an die Personen, die ich in natura kannte und dachte mir, na, schau mal etwas genauer. Ich ackerte die ganze Homepage intensiv durch und kam vom Eindruck "Was??? Online-Kurs? Gehts noch??" zu "Mmmmh, das wär wirklich mal interessant". Sie schreiben sehr viel auf ihrer Homepage und arbeiten anscheinend sehr intensiv. Sie korrigieren auch immer wieder ihre Inhalte hinsichtlich Verbesserung. Idee ist wohl sowas wie eine "Akademie". Natürlich, es könnte ein bißchen offener sein. Vielleicht wäre es die Zukunft, dass mal eine offene Heidenakademie entsteht? Demokratisch organisiert? Vielleicht ist es noch nicht optimal. Aber wir haben eben noch nicht viel Tradition. Jedenfalls keine kontinuierliche. OBOD ist sicher nicht perfekt. Wie so vieles andere. Aber ich interessiere mich dafür und eventuell stoße ich auf neue Ideen, Eindrücke und Perspektiven. Jedenfalls teile ich sie dann gerne mit.

Liebe Grüße an Euch alle!

Nordi

12
Das schwarze Brett / Re: Termine der nächsten Offenen Rituale
« am: März 21, 2014, 10:16:16 »
Vielen Dank, An Faolchú!! Habe es schon in unseren Kalender geschrieben. Ich hoffe, wir schaffen es (wir schauen immer, dass es den Kindern gut passt, daher bitte ich um Verständnis, falls wir plötzlich doch nicht kommen). :-)
LG Nordi!

13
Philosophischer Pavillon / Re: If you build it, they will come....
« am: März 16, 2014, 19:26:19 »
Hallo Anufa!

Super danke! :thumbsup: Mal schauen was kommt!

Liebe Grüße!

Nordi

14
Philosophischer Pavillon / Re: If you build it, they will come....
« am: März 15, 2014, 20:20:42 »
Crysalgira, ich unterschreibe dein posting sofort, aber den letzten Satz würde ich da ausklammern. Chaosmagisch möchte ich sagen: Diese Zeit wird kommen. Es liegt an uns. Wir tun das.

15
Philosophischer Pavillon / Re: If you build it, they will come....
« am: März 15, 2014, 13:33:08 »
Die bestehenden Vereine und Strukturen sind eigentlich schon eine ideale Konstellation um die Bedürfnisse der einzelnen zu stillen. Wir müssten uns nur ins Bewusstsein bringen, dass wir einander anerkennen und für einander Werbung machen. Verein X fördert Verein Y wenn es eine große Veranstaltung gibt.  Das tut man mittlerweile eh schon, aber wir sollten uns dessen noch mehr bewusst werden. Das Ausbluten einzelner soll nicht Standard bleiben. Einerseits müssen die Teamleader auf sich mehr achten und die Aktivitäten auf ein wohltuendes Maß halten. Andererseits könnten wir diese vielen kleinen Gruppen durch Vernetzung nützen, dass sie Aufgaben sich gegenseitig vor Events zuteilen. Erst müsste man schauen, dass man Grundbedürfnisse deckt.  Erst wenn die Community wächst, kann man an Hochhäuser denken.

Fokusieren wir nicht auf das, was immer wieder schiefgeht, sondern auf das was funktioniert. Zb Burg Krems: was machen sie gut? Warum? Wie können wir daraus lernen?
zb: Broomstick Rallye: was funktioniert dort so gut? Was können wir da uns mitnehmen?
zb: feuerkreise: scheint ja recht krisensicher zu sein. Warum? Die struktur ist zb eigentlich genial.
Etc. .. .

Seiten: [1] 2 3 ... 5